Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn der Garten nur groß genug ist, kann man auch fünf Schippchen verbummeln.  :P ;D (Hausgeist)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Januar 2019, 16:37:41
Erweiterte Suche  
News: Wenn der Garten nur groß genug ist, kann man auch fünf Schippchen verbummeln.  :P ;D (Hausgeist)

Neuigkeiten:

|7|1|Sicher ist, daß nichts sicher ist, selbst das nicht. (Joachim Ringelnatz)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8   nach unten

Autor Thema: Bildbearbeitung - eine Einführung  (Gelesen 15101 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10047
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #15 am: 28. Dezember 2003, 22:47:24 »

Zitat
blüte automatisch aus dem hintergrund herauszuschneiden

Corel Photo Paint kenne ich zwar nicht. Aber z.B. in Photoshop ist das mit dem automatischen Auswählen oft auch nicht ganz so einfach ... wenn z.B. Blüte und Hintergrund sehr ähnliche Tonwerte o.ä. haben, dann kann die Software ja nicht ahnen, was zur Blüte gehört und was nicht. Denn 'künstliche Intelligenz' gibt's leider noch nicht.

Zur Not speichert man eine automatische Auswahl mit der gesamten Blüte sowie etwas Hintergrund drauf, und berabeitet dann manuell nach.


Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #16 am: 28. Dezember 2003, 22:55:35 »

Das nächste Ziel das ich mir gesteckt habe ist mehrere Bilder in eins zu kombinieren. mal sehen ob das besser klappt. aber morgen - heute habe ich null nerven mehr. :-[
ps: wer dazu tipps hat - immer her damit ;)
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #17 am: 28. Dezember 2003, 23:44:17 »

- heute habe ich null nerven mehr. :-[
ps: wer dazu tipps hat - immer her damit ;)

Für die Nerven: "biologisch" Baldrian, "chemisch" Valium... ;D
Der Rest ist Übungssache...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #18 am: 29. Dezember 2003, 16:44:01 »

Ich habe nicht aufgegeben! :D
nagut, der weiße rand stört noch ein bisschen aber besser als nix! ;)
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #19 am: 29. Dezember 2003, 16:47:24 »

...dieses hat besonders viele nerven gekostet :o :P
Gespeichert

Fionelli

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #20 am: 29. Dezember 2003, 17:28:46 »

Hallo cimicifuga!
Die Ränder bekommst Du noch etwas schöner hin, wenn Du die hellen Pixel mit der Hintergrundfarbe wegpixelst.
Die Bildansicht im Programm auf 800% stellen, dann kannst Du die einzelnen pixel gut sehen.
Ich habe mal ein Stückchen von Deiner Hemerocallis bearbeitet.
Ein Objekt aus dem Gesamtbild rauslösen geht aber auch gut mit dem
Zauberstab. Was hast Du für ein Programm?
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2003, 17:32:22 von Fionelli »
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14614
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #21 am: 29. Dezember 2003, 18:41:57 »

Noch schöner/besser wird es, wenn man die Auswahl auf "weiche Auswahlkante" stellt.
Das gibt es sicher nicht nur in Adobe Photoshop. ;)
Gespeichert

Hans

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
  • Tagpfauenauge
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #22 am: 29. Dezember 2003, 18:46:21 »

Hallo zusammen,

bei Cimis "Ligularia" finde ich den dezenten weissen Rand nicht schlecht. Im Gegenteil.

Fotografische Laiengrüße
Hans
Gespeichert
Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu mißbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt. (Charles de Secondat)

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #23 am: 29. Dezember 2003, 19:03:23 »

Wenn dein Programm tatsächlich eine Auswahl erzeugt, dann gibt's vermutlich, wie bei Photoshop, auch die Möglichkeit, die Auswahl um eine bestimmte Anzahl von Pixeln zu verkleinern. Wahrscheinlich müsstest du etwa zwei Pixel wegnehmen, um den weißen Rand von der Taglilie zu entfernen.

Hier das Ergebnis (hat tatsächlich keine Minute gedauert).
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #24 am: 29. Dezember 2003, 19:07:26 »

Vielen Dank für eure Tipps! :D
Mara, das Bild sieht jetzt so gut aus! Und du sagst das dauert keine minute? dann darf ich gar nicht sagen wie lange ich daran gesessen bin :P
so, und jetzt werde ich mich dann weiter damit beschäftigen. bevor ich jetzt das so schön verbesserte hemero bild von euch klaue, werde ich probieren es selber noch besser hinzukriegen 8)
Gespeichert

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #25 am: 29. Dezember 2003, 19:14:17 »

Na ja, keine Minute, nachdem du schon die Haupt-Freistellarbeit geleistet hattest :D . Ich habe nur mit dem Zauberstab den Hintergrund markiert, die entstandene Auswahl um zwei Pixel erweitert und dann mit der Farbe des Hintergrunds gefüllt.
Oh, und noch ein kleiner Tip: ich habe das Bild auch ein wenig geschärft. Das macht immer Eindruck ::)
Gespeichert

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #26 am: 29. Dezember 2003, 19:23:23 »

Suuuper! euer Kursus hier! Ich bin auch schon fleißig am Hems ausschneiden.
Wirklich eine tolle Idee!
Gespeichert
See you later,...

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #27 am: 29. Dezember 2003, 19:27:52 »

Oh, mit dem zauberstab weiß ich gar nichts anzufangen. was kann der?
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #28 am: 29. Dezember 2003, 19:56:11 »

Haha!!!! :D :D :D Jetzt hab ich das auch hingekriegt! danke mara für den tipp mit dem zauberstab und dem um ein pixel verkleinern. nach etwas suchen hab ich die funktion sogar gefunden (was sicher nicht selbstverständlich ist bei sovielen funktionen!) hier das ergebnis mit der ligularia (ein paar löcher hab ich vergessen). die hemero hab ich auch selber hingekriegt - poste ich aber jetzt nicht nochmal ;)
Gespeichert

Fionelli

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #29 am: 29. Dezember 2003, 20:03:15 »

Hihi, ich habe gerade versucht, Dir den "Zauberstab" mal aufzumalen
(heißt sicher anders).
Na, jetzt sieht Dein Ligularia-Blatt doch super aus!!!
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2003, 20:04:10 von Fionelli »
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de