Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume , dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (finnisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
01. Oktober 2020, 07:26:35
Erweiterte Suche  
News: Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume , dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (finnisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|27|12| :-* (Fachbeitrag zum Thema "Geänderte botanische Namen" von Pearl)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 9   nach unten

Autor Thema: Bildbearbeitung - eine Einführung  (Gelesen 39453 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10504
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #45 am: 30. Dezember 2003, 23:28:05 »

Ja, das ist Photoshop! Er legt die Schrift tatsächlich auf eine andere Ebene, und warnt dann beim Speichern (weil er 'denkt', dass wir die Schrift noch mal ändern wollen, weil natürlich Tippfehler oft erst dann auffallen, wenn alles fertig ist - mir jedenfalls).

1. Das ignoriert man einfach (denn wer sind wir denn?!?) ... und wählt JPEG, wie Du es gemacht hast,

2. oder man gibt ihm Recht und speichert zuerst so, wie er es will (diese Datei kann man später auch ändern), öffnet diese dann und speichert allen etwaigen neuerlichen Warnungen zum Trotz als JPEG;

3. oder man vereinigt zuerst die Bildebenen auf eine ... Du musst dazu nur das Menu mit den Bildebenen finden. - Nina kennt sich damit, glaube ich, besser aus als ich.


Na ja, so super Photoshop auch ist ... dabei und bei anderer Software bleibt Usability entweder für die Neulinge oder aber für die Profis auf der Strecke.


Was soll's, wir haben ja sonst nichts zu tun ;)


Lieben Gruß
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #46 am: 30. Dezember 2003, 23:30:23 »

Photoshop erzeugt automatisch eine neue Ebene, wenn man Schrift hinzufügt. Neuerdings schafft es Photoshop trotzdem, ein aus mehreren Ebenen bestehendes Bild als tiff (oder komprimiert als jpg) auszugeben, aber richtig orthodox ist das nicht. Besser ist es schon, die oberen Ebenen mit der Hintergrundsebene zu verschmelzen. Das ist auch ganz simpel: in der Ebenen-Palette gibt's als auswählbare Funktion (beim Mac befindet sie sich unter dem Pfeil in der rechten oberen Ecke der Palette): einen Befehl, der so ähnlich lautet wie: Auf Hintergrundebene reduzieren. (Kann auch anders heißen: ich benutze die englische Version von Photoshop, da heißt es: "flatten image", also Bild plattmachen ;D )
Danach wird das Programm nicht mehr meckern, wenn du dein Bild als jpeg abspeicherst.
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15351
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #47 am: 30. Dezember 2003, 23:33:27 »

Ja, aber wenn man die Ebenen behalten will (z.B. weil man sso schön freigestellt hat), dann ist es sinnvoll "für web speichern" zu wählen. Man hat dann das psd mit den Ebenen und zusätzlich das jpg. ;)
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2003, 23:34:22 von Nina »
Gespeichert

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #48 am: 30. Dezember 2003, 23:38:27 »

Ja, Nina, aber den Sinn dieser Funktion habe ich noch nicht richtig erkannt.
Ohne euch zu nerven...hier noch ein Versuch. Mit Schrift!
Gespeichert
See you later,...

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #49 am: 30. Dezember 2003, 23:39:12 »

Wow toll! Aber das fange ich mir nicht auch noch an... aber wundervoll ist es, daylilly! :o :D
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15351
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #50 am: 30. Dezember 2003, 23:51:04 »

Daylilly, mit "für web speichern" kannst Du selber am Regler schieben und sehen, wie sich die Qualität und die Bildgröße Deines Bildes bei der Komprimierung verändert. So kann man die viele Bilder zB auch mit weniger KB abspeichern ohne großen Verlust.
Gespeichert

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #51 am: 30. Dezember 2003, 23:56:04 »

Ok, Mara, das mit den Ebenen verschmelzen habe ich gefunden und gemacht. Wieder was gelernt!
Aber, Nina, jetzt bin ich ganz verwirrt. Wieso habe ich unter 'für web speichern' das jpeg. und trotzdem noch das PSD? Vor allem, wie kann ich dann die beiden unterschiedlichen Varianten das nächste Mal öffnen?
Gespeichert
See you later,...

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #52 am: 31. Dezember 2003, 00:01:06 »

Nina, habe deinen Hinweis erst nach dem Einstellen gelesen. Diesen Regler habe ich fest auf 60 % eingestellt, daß ich das nach eigenem Ermessen ändern kann, habe ich mich noch nicht getraut. Aber jetzt weiß ich, daß ich daran schieben kann ohne das das Programm explodiert 8) ;D . Werde das gleich noch probieren.
Gespeichert
See you later,...

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #53 am: 31. Dezember 2003, 00:08:28 »

Katrin, was willst du nicht anfangen? Taglilien oder fotografieren? Fotos kannst du nicht meinen, die habe ich von dir schon gesehen, und die beweisen, daß du dich damit schon sehr beschäftigt hast ;). Also meinst du die Taglilien...kann ich gar nicht verstehen, wieso man damit nicht anfangen will... ::)
Gespeichert
See you later,...

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10504
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #54 am: 31. Dezember 2003, 00:10:42 »

Ok, Mara, das mit den Ebenen verschmelzen habe ich gefunden und gemacht. Wieder was gelernt!
Aber, Nina, jetzt bin ich ganz verwirrt. Wieso habe ich unter 'für web speichern' das jpeg. und trotzdem noch das PSD? Vor allem, wie kann ich dann die beiden unterschiedlichen Varianten das nächste Mal öffnen?

Du hast das PSD (= PhotoShop Document), falls Du es gespeichert hast, als voll editierbare Datei für den Fall, dass Du noch ändern möchtest (Tippfehler - egal was ...).

Das JPEG kannst Du, mindestens was die Schrift angeht, nicht mehr ändern. Außerdem ist es komprimiert (z.B. Deine 60%), d.h. da holst Du nichts Besseres mehr raus.

Beide Dateien kannst Du später wieder in Photoshop öffnen: die eine heisst: deinname.psd, und die andere deinname.jpg (wenn Du allerdings einen Mac hast, weiss ich nicht, ob das stimmt - sind Obsthändler an Bord?).

Also, falls man denkt, man will später nochmal mit einer Datei / einem Bild spielen: dann PSD abspeichern. - Frisst aber u.U. gehörig Speicherplatz.

Das JEPG ist das, was Du z.B. hier reinstellen willst.

Und zum Thema 'rumprobieren': Ich mache das immer zwar bedacht, aber letztlich doch gnadenlos. Entweder die blöde Software / das blöde Ding verkraftet das, oder nicht ;D


Nie / selten das Handbuch lesende Grüße
Thomas

P.S.: Warte darauf, dass jetzt irgendwer postet: RTFM (read the f***ing manual) 8)
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2003, 00:11:47 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10442
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #55 am: 31. Dezember 2003, 00:12:13 »

naja, mit denen fange ich auch nicht wirklich an ;)
ich meinte aber eher das ausschnippeln... und ich dachte an meine geraniumbilder, hunderte an der zahl, und wie die wohl aussehen würden? ;D
mit dunklem hintergrund schauen die blüten so edel aus...
VLG; Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #56 am: 31. Dezember 2003, 00:23:22 »

Thomas: Was heißt denn hier Obsthändler ??? :( ;D
Ja, die Endungen heißen beim (besseren) Obstsystem genauso.

Daylilly: Im Prinzip erspart dir Für Web Speichern das zweimalige Abspeichern: einmal als PSD mit allen Ebenen usw. und ein zweites Mal, Speichern Unter, als jpg. Läuft aufs Gleiche hinaus: du hast zwei Dateien und weniger Platz auf deiner Festplatte. Dafür aber das gute Gefühl, jederzeit an deiner Datei Korrekturen vornehmen zu können (z.B. den Namen der Taglilie zu ändern oder die Farbe der Schrift oder sonst was). Einmal mit der Hintergrundsebene verschmolzen, ist die Schrift noch noch lauter bunte Pixel und nicht mehr als Schrift editierbar.
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10504
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #57 am: 31. Dezember 2003, 00:42:51 »

Hallo Mara:
Zitat
Obsthändler

Ich dachte an Forrest Gump, dem man empfohlen hatte, Aktien einer Gemüse- oder Obstfirma zu kaufen, die sich dann prächtig entwickelten.

Bin auch mit dem Mac groß geworden (nach / neben CPM / DOSen / Commodore / Atari), muss aber leider immer mit diesen Windoofs Kisten oder Tunix kämpfen.


Das Leben ist wie eine Praline.
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #58 am: 31. Dezember 2003, 01:00:40 »

Thomas: sorry, da hat sich wieder eine meiner vielen Bildungslücken aufgetan. Den Film habe ich nie gesehen... :-\
Gruß, Mara
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #59 am: 31. Dezember 2003, 01:01:34 »


Das Leben ist wie eine Praline.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen.......

<korrekturmodus aus> :-X 8)

gumpgeschädigte grüsse aus mittelerde
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2003, 01:02:24 von cimicifuga »
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de