Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich weiß wie schrecklich es ist diesem Totentanz zusehen zu müssen, doch so schlimm es aussieht, viele Pflanzen werden diesen Härtetest überleben, also Kopf hoch. (Lilo im thread: Dürregejammer/ Juli 2018)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. August 2020, 20:52:24
Erweiterte Suche  
News: Ich weiß wie schrecklich es ist diesem Totentanz zusehen zu müssen, doch so schlimm es aussieht, viele Pflanzen werden diesen Härtetest überleben, also Kopf hoch. (Lilo im thread: Dürregejammer/ Juli 2018)

Neuigkeiten:

|6|9|Wie das Wetter am Magnustag (6.), so es vier Wochen bleiben mag.

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 9   nach unten

Autor Thema: Bildbearbeitung - eine Einführung  (Gelesen 38490 mal)

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #75 am: 13. Juli 2004, 00:26:59 »


Gimp ist wohl nur für die Betriebssysteme Win 2000 und Win XP.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

sandro

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • x-arts [wallpaper, fotos etc]
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #76 am: 13. Juli 2004, 00:29:11 »


Gimp ist wohl nur für die Betriebssysteme Win 2000 und Win XP.



eigentlich nicht, ursprünglich kam es für Linux heraus ;) es ist aber mittlerweile für alle Windows-Versionen und auch für Mac OS X zu haben...

lg
Sandro
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #77 am: 13. Juli 2004, 00:36:36 »



Die Info stammt von der von dir verlinkten Seite. 8)

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

sandro

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • x-arts [wallpaper, fotos etc]
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #78 am: 13. Juli 2004, 00:38:58 »

ach so, das kann sein, daß die neue Version von Gimp auf der Seite von Chip nur für Win2K und XP angeboten wird...welches Betriebssystem benutzt Du denn? dann schaue ich mal nach...

lg
Sandro

Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #79 am: 13. Juli 2004, 00:52:39 »

Gimp für Windows läuft auf allen Windows-Versionen. Ich selber nutze es nicht, mich stören die vielen Fenster die man da braucht, da ziehe ich Paintshop Pro oder PhotoImpact vor.

Bei Chip sollte man gar nichts mehr laden, es sei denn man ist bereit ein kostenpflichtiges Premium-Download-Abo abzuschließen. Wer das nicht will, der bekommt Downloads nur noch tröpfchenweise.... selbt mit DSL braucht man dann ....viel Zeit.

Hier geht es schneller Download - Gimp für Windows

Systemvoraussetzungen für Windows, Quelle: Gimp.org

Zitat
Requirements

The GIMP 1.2 should run on Windows 95/98/ME/NT4/2000/XP. It is recommended to use an NT-based version of Windows (NT4, 2000 or XP) for GIMP 2.0. The amount of memory can be an important factor, especially if you intend to work on large images. A minimum of 64 MB of RAM is recommended, but several GB do not hurt.
Gespeichert

Laurin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1254
  • Traue nicht dem Garten, in dem kein Unkraut wächst
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #80 am: 14. Juli 2004, 18:31:41 »

 
Aber gibt es denn nicht ein Programm bei dem ich einfach vor her die Bildgröße festlege und dann sage, 80 kb oder 50 und es komprimiert mir direkt entsprechend herunter?

Hallo Tolmiea.
Es gibt ein Programm, sogar ein kostenloses: IrfanView
Beim Speichern , kannst du mit einem Schieber die gewünschte Größeeinstellen, es erscheint rechts oben ein Kästchen.
Laurin
PS
Nur weiß ich nicht, wie man beim Antworten mit Zitat hier aus diesem grünen Kästchen herauskommt


Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #81 am: 14. Juli 2004, 18:46:05 »

Hi!

Auch wenns ein bischen OT ist, ich antworte mal trotzdem hier.
Falls du weiter Fragen dazu hast mach einfach im Technikforum nen
Thread dazu auf ;)

So geht das:
[quote]hier der text von jemand anders[/quote]
dein text

[quote]noch von jemand anders [/quote]
dein text 2
...

Also mit [ quote ] fängst du ein Zitat an und beendest es mit [ /quote ].
(ohne Leerzeichen nach/vor den Klammern ;) )

Gruss, Simon
« Letzte Änderung: 14. Juli 2004, 18:47:13 von Simon »
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #82 am: 14. Juli 2004, 18:46:32 »

Hallo Laurin,

PS
Nur weiß ich nicht, wie man beim Antworten mit Zitat hier aus diesem grünen Kästchen herauskommt

Zitate stehen immer in so genannten Quotes. Was nicht zitiert sein soll, schreibst du einfach außerhalb des Quote-Befehls:

Jetzt kommt ein Zitat:
Zitat
Blablabla.

Der Befehl dazu sieht so aus:

Jetzt kommt ein Zitat
[quote]Blablabla.[/quote]

Und wenn du es genau wissen willst, wie jemand etwas geschrieben hat, klickst du auf 'Antwort mit Zitat' und du kannst es dir anschauen (dann wir automatisch ein Quote-Befehl um den Text gesetzt).
 
LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18734
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #83 am: 15. Februar 2006, 18:10:59 »

ich hole diesen thread mal wieder nach oben, weil doch einige neue Mitglieder Probleme beim Posten von Fotos haben.

Am Anfang des threads hat Thomas alles ausführlich erklärt.
Gespeichert

Penny Lane

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #84 am: 03. März 2006, 10:07:45 »

Ja, Nina, aber den Sinn dieser Funktion habe ich noch nicht richtig erkannt.
Ohne euch zu nerven...hier noch ein Versuch. Mit Schrift!

Welche Schriftart ist das? Gefällt mir sehr gut.

Gruß Penny
Gespeichert

daylilly

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4212
  • Köln/Bonn 112 m ü.NN
    • www.taglilie.de
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #85 am: 03. März 2006, 10:21:55 »

Lucida Handwriting.
Gespeichert
See you later,...

Ivarsbynkile

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
  • Freiburg II
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #86 am: 15. März 2010, 12:03:37 »

Da ist ja nun eine Zeit von 4 Jahren hin.
Ich habe hier als Neuling so viele Bilder das ich beim Einzelrunterkomprimieren warscheinlich darüber hinwech sterbe.
Gibt es kein Program nach dieser Zeit, dass eine ganze Datei auf die geforderten 80 kb runterkomprimiert?
Vielleicht sogar kostenlos runterzuladen?
Falls Thomas das liest, und sich an sein Forum noch erinnert, würde ich mich freuen von ihm was zu lesen. ::)
Gespeichert
Ein guter Rat ist wie Schnee, je leiser er fällt, um so länger bleibt er liegen.
Aus Finnland.
Rudolf

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10457
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #87 am: 15. März 2010, 12:08:00 »

Ich lese und erinnere mich ;) ... nur leider kenne ich kein Programm, das in einer Stapelverarbeitung eine Voreinstellung der maximal gewünschten Dateigröße erlaubt.

Ich versuche es bei größeren Bildmengen mit einer Näherung, indem ich bei nicht so detailreichen Bildern z.B. JPEG-Qualität 65 oder 70 % einstelle, das haut dann oft hin. Bei detailreichen Bildern kann man es mit 50% versuchen.

Es gibt dabei immer Bilder, die man von Hand bearbeiten muss.

Und wenn es mir auf eine möglichst gute Bildqualität ankommt, dann komprimiere ich sowieso 'von Hand'.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #88 am: 15. März 2010, 12:27:17 »

Es gibt von Traumflieger die Freeware Online- Picture . Die Dateien werden von dem Programm entsprechend von Vorgaben verkleinert. Allerdings leidet die Bildqualität sehr. Deshalb verwende ich das Programm nicht und verkleinere passgerecht von Hand.

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Ivarsbynkile

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
  • Freiburg II
Re:Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #89 am: 17. März 2010, 09:21:56 »


Es gibt dabei immer Bilder, die man von Hand bearbeiten muss.

Und wenn es mir auf eine möglichst gute Bildqualität ankommt, dann komprimiere ich sowieso 'von Hand'.

Liebe Grüße
Thomas
Zitat

Danke Thomas und Birgit,
also ist es wie so oft im Leben, will man etwas "fast" vollkommen machen, muss man sich per Hand persönlich drum bemühen. So isses ja auch im Garten ;)
Hat jemand von Euch vielleicht ein Rezept oder eine Erklärung (vielleicht von weiblicher Seite) wie ich meinem H.v. erkläre, dass schöne Bilder am Komputer genauso schön sind wie die, die aus der Fototüte geholt werden. UND ich kann sie auch noch wunschgerecht verändern. :D
Gespeichert
Ein guter Rat ist wie Schnee, je leiser er fällt, um so länger bleibt er liegen.
Aus Finnland.
Rudolf
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de