Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Juli 2019, 23:04:24
Erweiterte Suche  
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|2|11|Der Mensch ist nichts anderes, als wozu er sich macht!  Jean-Paul Sartre

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach unten

Autor Thema: Bildbearbeitung - eine Einführung  (Gelesen 24602 mal)

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2014
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #105 am: 15. Juli 2016, 14:27:29 »

Das ist schon sehr gut! Dann kann Dich Dein PS nicht mit ungewollten Überscheiben nicht bevormunden!

:-)

Nachtrag: Mr. Bristle das war eine Antwort an Dich! :)
« Letzte Änderung: 15. Juli 2016, 14:31:48 von Schantalle »
Gespeichert

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2014
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #106 am: 15. Juli 2016, 14:30:45 »

@Schantalle, das Problem ist, dass bei Copy und Paste nix geöffnet und also auch nix gefragt wird.

Versuche es mal!
Bei mir kommt beim Copy&Paste das:
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18312
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #107 am: 15. Juli 2016, 14:46:19 »

Selbstverständlich sind bei mir die Einstellungen so wie Du es vorgeschlagen hast, trotzdem kommt nix. Die Farbeinstellung von Brissels Foto entsprechen ja dem Arbeitsfarbraum bei mir, trotzdem sind die Farben verfälscht, wenn ich nicht vor dem Einfügen sRGB als Arbeitsfarbraum einstelle.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18312
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #108 am: 15. Juli 2016, 14:55:09 »

@Schantalle, die von Dir gezeigte Frage stellt PS, wenn ich in PS ein dort bereits geöffnetes Foto in ein anderes bereits geöffnetes einfügen möchte, das einen anderen Farbraum hat.

Dieses Farbproblem ist mir übrigens schon oft passiert, egal welchen Farbraum das durch Copy und Paste aus dem Internet in ein neues Fenster in PS eingefügte Foto hat. Die Lösung ist immer, den Arbeitsfarbraum auf sRGB einzustellen.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18312
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #109 am: 16. Juli 2016, 10:11:29 »



Ein ähnliches (?) Problem hatte ich hier mal angesprochen: Wenn ich hier Fotos zeige, so sehen die in ihren Farben unterschiedlich aus, wenn ich sie mit Opera als Browser betrachte oder mit Firefox. Mit Opera sind die Farben zu grell. Das hat irgendwas damit zu tun, wie die Farbeinstellungen im Betriebssystem von den Browsern umgesetzt werden.
In dem Fall weiß ich noch nicht mal, wie man das vermeiden kann, wenn man Opera verwendet.

Eigentlich ist es genau das gleiche Problem, auch in Photoshop werden nach Copy und Paste die Farben zu grell dargestellt.

Hier kann man das Farbverhalten von Browsern testen.


P.S.
Ich habe das Testbild, das einen seltsamen Farbraum hat, abgespeichert und in Photoshop geladen und dann mit Copy und Paste in Photoshop eingefügt. Die Farben des Copy&Paste Bildes sind nicht völlig falsch, aber greller als die des abgespeicherten Fotos.

« Letzte Änderung: 16. Juli 2016, 10:17:21 von Gartenlady »
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18312
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #110 am: 04. Januar 2019, 19:00:51 »

Schon etwas alt, außerdem nicht wirklich passend:

Dies ist gerade Thema im von mir sehr geschätzten Naturfotografenforum. Ein User hat dieses Foto gezeigt und es ist heute Bild des Tages, ich vermute zur Anregung der kontroversen Diskussion:  Lärche im Winterkleid

Ein anderer User hielt es für unglaubwürdig und der Fotograf gab zu, dass es bearbeitet sei und postete einen Link zu dem Foto, wie er es vor 6 Jahren gepostet hatte:
Original der Lärche

Er hat dann ein anderes Bild gepostet mit dem Titel "Die Farben sind nicht echt" ein anderer User fand das Original: Nebelspiegelung

Ich bin schockiert, in der Fotocommunity & Co erwartet man solches, aber im Naturfotografenforum eher nicht. Ich kann meinen Minderwertikeitskomplex gegenüber den Fotos dort etwas reduzieren  ;) ;D
Gespeichert

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12507
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #111 am: 05. Januar 2019, 07:22:30 »

Ich gefallen die Bilder sehr, aber in der Tat, es ist schon krass, wie sie bearbeitet wurden.
Mit welchem speziellen Programm das wohl gemacht wurde?
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18312
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #112 am: 05. Januar 2019, 15:37:04 »

Die Bilder sehen toll aus, keine Frage, aber der Fotograf hat es nicht angegeben und hat sopgar ein falsches Aufnahmedatum gepostet, das ist ärgerlich und alle ehrlichen FotografInnen beneiden ihn um diese wunderbaren Lichtsituationen.

Er hat mit Lightroom gearbeitet, schreibt er.
Gespeichert

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12507
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #113 am: 05. Januar 2019, 16:17:16 »

Danke Dir für die Info...da muss ich mich erst mal schlaumachen...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4297
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Bildbearbeitung - eine Einführung
« Antwort #114 am: 06. März 2019, 23:41:09 »

Ich arbeite mit Lightroom, es ist ein mächtiges Werkzeug.
Veränderungen sind ganz einfach durchzuführen und es sieht immer sofort natürlich aus.

Hier ist ein kommerzieller Fotograf, der meisterhaft mit LR arbeitet, keins seiner Bilder ist original und er verkauft sie sehr gut. Die Leute wollen das.

Deshalb gab es im Fotoforum auch schon heftige Diskussionen, ob das noch Naturaufnahmen sind.

Ich selbst bearbeite meine Bilder ja auch, jedoch versuche ich möglichst nur meine Unzulänglichkeiten im Umgang mit der Kamera auszugleichen.

Gerade bei Gewitterbildern kann die Kamera oft nicht korrekt belichten, weil Helligkeitsunterschiede einfach zu hoch sind. Das korrigiere ich dann schon.
Oder Farbveränderungen durch Blitze, diese sehen auf den Bildern meist violett aus, weil die Kamera einfach den richtigen Weißabgleich nicht trifft.

Ich denke, das ist auch noch legitim in der Naturfotografie, was Gartenlady hier verlinkt hat, gehört für mich eher in die Rubrik Kunst.

Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de