Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. November 2018, 14:40:33
Erweiterte Suche  
News: für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)

Neuigkeiten:

|30|3|Der Boden - das ist das berückende an meinem Plan - schwebt 15 cm über einer Kies- oder Schotterfläche.  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur) :D

Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach unten

Autor Thema: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?  (Gelesen 16852 mal)

Yogini

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Münsterland, 7b-8a

Ich bin ja nun ganz neu hier, hab auch brav die Suchfunktion genutzt, um Ideen oder Antworten zu einer Frage zu finden, die mich umtreibt: Soll ich es wagen, einen Olivenbaum in meinem Garten zu pflanzen? Oder ist das ein beklopptes Experiment, das eher meinem Wunschdenken entspringt, denn eine echte Aussicht auf Erfolg haben wird.

Eigentlich kenn ich die Antwort ja schon, ich werde es wahrscheinlich mal versuchen, zumal ich nun tatsächlich von einer Bekannten erfahren hab, dass sie eine alte Olive schon seit vier Jahren im Garten ausgepflanzt stehen hat. Im Winter nur mit etwas Flies geschützt. Dem Baum geht's bestens, ich hab Beweisfotos gesehen. Jahaaaa, aber die letzten knackekalten Winter waren ja auch 2009-2012... was, wenn die wieder kommen..sagen die Experten dann hier, (und sie haben wahrscheinlich Recht).

Und wenn nicht? Vielleicht pendelt sich ja alles so ein, dass es gut geht. Daher frage ich einfach mal in die Runde: Kennt jemand noch jemanden, oder ist vielleicht persönlich derjenige, der eine Olive in ähnlichen Breiten hat..eingepflanzt und glücklich?

Im Rheinland gab's ja mal ein Experiment mit einem Hain, aber ich bin nicht im Bilde, ob da ein Baum die oben erwähnten Hammerwinter überlebt hat.
 
Ein Vabanquespiel ist es sicher, bleibt es warm und mild? Kann man es schaffen, einzelne Temperaturtiefs kurzfristig kreativ zu überbrücken? Oder kommt ab 2020, wenn man den Sonnenfleckentheroretikern glaubt, eh eine neue kleine Eiszeit..Fragen über Fragen

Ich würde mir vorstellen, einen nicht ganz alten Baum zu pflanzen, sondern (auch mit dem Blick auf das Risiko) eher einen jüngeren.

Gibt es hier jemand mit Erfahrungen in dieser Sache - würd mich drüber freuen.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4573
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2017, 13:50:08 »

Mein Versuch wurde in einem strengen Winter durch den Frost beendet.
Ich kenne Bäume, die jeden Winter mit einem Gewächshaus überbaut werden, dann könnte es funktionieren.
Es ist auch die Nässe im Winter, nicht nur die Temperatur.
Und oft bekommt man keine Sorteninfo, es gibt unterschiedlich frosttolerante Sorten.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3678
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2017, 14:06:19 »

Ich denke nicht, daß es der Baum überlebt. Die 20 euro kannste gleich in den
Müll werfen.
Wenn der Boden gefroren ist bekommt die Olive auch kein Wasser und die Kälte bringt ihn auf Dauer um.

Meine Oliven (5) stehen im GWH bei 8-10 Grad
Gespeichert
LG Heike

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4573
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2017, 14:12:20 »

Erstaunlicherweise hat ein großer Olivenbaum im Kübel vor einem Restaurant schon mehrere Jahre in der City überlebt.
Letzten Winter ca -10 Grad.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Yogini

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Münsterland, 7b-8a
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2017, 14:18:59 »

Der Standort hat keine Staunässe und ist im Sommer von morgens bis abends vollsonnig. Ja, mit dem Häuschen wäre dann für extreme Temperaturminima ne Idee.

Wir haben hier wirklich meist nicht lange tiefen Frost, klar, das kann dann den Tod des Baums bedeuten...es sei denn, ich würde für diese Phasen so etwas wie eine Wurzelheizung einplanen...

Die letzten Winter, in denen der Boden hier auch mal richtig durchgefroren war, sind die besagten 2009-12 gewesen.

Ich komm auch nur auf den Gedanken, weil wir hier selten längere Zeit Minusgrade von unter 5 haben. Die letzten Winter eigentlich gar nicht....und ich stell mir dann halt vor, für solche Einzelfälle so einen Schutz wie die Leute, die du kennst, Dornroeschen, in der Hinterhand zu haben. Du hattest gar keinen Schutz? Und wie tief waren die Temperaturen, als es deinen Baum dahingerafft hat?
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1898
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2017, 14:23:12 »

Ich habe dieses Vorhaben vor Jahren bereits verworfen, zu entmutigend waren diverse Versuche in Mitteleuropa. Es gibt aber bestimmt Fälle, in denen eine Olive erfolgreich über zumindest mehrere Jahre durchgebracht wurde ohne wieder von ganz unten durchstarten zu müssen, allerdings wohl auch mit aktivem Schutz. Das Problem: Oliven brauchen eine gewisse Zeit um eine gewisse Härte aufzubauen, enthärten aber rasch. Bei unserem wechselhaften Winterwetter mit teilweise starken Temperaturstürzen weit unter den Gefrierpunkt und lang anhaltenden Dauerfrostperioden ist das schlecht. Starke nächtliche Abkühlung weit ins Minus mit folgender starker Tageserwärmung wird meist besser vertragen als langer Dauerfrost mit geringeren Tiefstwerten.

- Ein schottriger Untergrund ist der Frosthärte förderlich
- Pflanzung möglichst sonnig im Sommer, aber Wintersonne ist ungünstig bzw. gefährlich (bei gefrorenem Boden)
- Die Sortenwahl ist wichtig, da die Frosttoleranz teilweise erheblich unterschiedlich sein kann. Grundsätzlich sollte man da auf bestimmte Sorten die etwa in Oberitalien, Südfrankreich, Nordgriechenland gedeihen, zurückgreifen.

Einen mitteleuropäischen Extremwinter hält aber wohl keine Olive ohne richtigen Schutz aus.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4573
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #6 am: 15. Dezember 2017, 14:26:02 »

Ich hatte ein Beet mallorquin mit einem noname Baum, der Stamm hatte ca 7 cm Durchmesser an einer Südwestmauer nahe am Haus.
Den Boden hatte ich dicht mit Laub und einer Decke geschützt. Es gab längere Kahlfröste, ich glaube es war 2012.
Der Rosmarin lebt heute noch und blüht gerade.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4573
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #7 am: 15. Dezember 2017, 14:32:58 »

Hier ein Beispiel eines Baumes, der jedes Jahr im Winter sein Gewächshaus bekommt. Es wächst auf den Fildern, wo es deutlich kälter ist als bei mir.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8536
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #8 am: 15. Dezember 2017, 14:34:05 »

Ich komm auch nur auf den Gedanken, weil wir hier selten längere Zeit Minusgrade von unter 5 haben.

Bei mir südlich der Alpen ist es wohl schon wärmer als bei dir - aber andererseits hat es hier auch frostige Tage und bis -10° geht die Temperatur schon mal runter.
Mein kleiner Olivenbaum ist seit 2 Jahren ausgepflanzt und bisher geht es ihm gut. Die Wurzelscheibe mit Laub und Kokosmatte geschützt werden bei mir alle Immergrünen, zumindest die ersten Jahre bzw. Winter.

Hier im Tessin stehen überall Olivenbäume in den Gärten, jüngere und ältere. Ich weiss aber auch, dass im Februar 2012 hier bei -13°C einige junge Bäume erfroren sind, andere allerdings nicht.
Es wird wohl ein Experiment bleiben bei dir.
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4573
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #9 am: 15. Dezember 2017, 14:39:11 »

tarokaja,
weißt du welche Sorten bei dir gedeihen?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11335
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #10 am: 15. Dezember 2017, 14:48:54 »

Hier in Düsseldorf gibts ne ganze Reihe meist italienische Restaurants, die teilweise schon richtige Bäume in großen Kübeln seit mehreren Jahren in ihren Freibereichen stehen haben, teilweise ohne rechte Pflege geschweige denn aufwändiger Winterschutz.
Allerdings keine Ahnung, ob vor oder nach 2012.
Im Nachbarshaus gibts ne sehr große Terrasse auf dem Saal einer Tanzschule, dort stehen 2 Kugel-Olivenbäume, auch nicht so klein, in Kübeln seit Jahren - ob VOR 2012 weiß ich da leider auch nicht mehr genau - da werden die Kronen im Winter mit Vlies eingewickelt, das wars aber auch.
(Könnte sein, daß doch schon vor 2012, ich hab ein Bild von den vliesverpackten Oliven mit Lichterkette innen drin, wohl als Heizung, im Hinterkopf)
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8536
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #11 am: 15. Dezember 2017, 14:58:12 »

tarokaja,
weißt du welche Sorten bei dir gedeihen?

Leider nein, hab da nicht einmal einen Schimmer einer Idee!
Da es auch für mich auf ca. 600m ein Experiment ist, oben am Steinhang und ich nicht ernten möchte, bin ich bisher noch gar nicht auf die Idee gekommen, mich nach Sorten zu erkundigen.
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8536
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #12 am: 15. Dezember 2017, 15:06:00 »

Diese italienische Gärtnerei, so auf die Schnelle rausgesucht, hat etliche Sorten von Oliven im Angebot.
Ich weiss nicht, ob man im Netz die Frosthärte rausbekommt. Vielleicht mal anfragen?

Olivensorten
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1898
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #13 am: 15. Dezember 2017, 15:17:03 »

Auf dieser Seite finden sich Auszüge des Olivensortenverzeichnisses des International Olive Council (IOC).
Da kann man die Länder anklicken und nach frostharten Sorten suchen. Ist halt nur die italienische Fassung.
Leccino aus Italien ist eine solche Sorte.

https://www.frantoio-bo.it/cultivar.aspx?testo=true
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3144
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #14 am: 15. Dezember 2017, 15:22:46 »

Vor einigen Jahren gab es mal einen Bericht im TV, dass es in einem italienischen Olivenanbaugebiet zu einem ungewöhnlichen Kälteeinbruch gekommen ist. Ganze Olivenplantagen erfroren sind. Wenn ich mich richtig erinnere, hieß es da, ab -12° C erfrieren die Oliven - egal wie alt.

In einem anderen Beitrag sah ich, dass richtig große Bäume mit LKWs importiert und irgendwo in D ausgepflanzt wurden. Die Pflanzlöcher waren entsprechend groß und alle bekamen zusätzlich eine Fußbodenheizung ins Erdreich eingebaut.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de