Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. September 2020, 19:37:45
Erweiterte Suche  
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)

Neuigkeiten:

|11|5|Maske + Abstand!  :)

Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 ... 37   nach unten

Autor Thema: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?  (Gelesen 37336 mal)

Deviant Green

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 238
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #465 am: 08. September 2019, 09:34:17 »

IRGENDEIN WERBEGAG von ihm, ich werd mirs mal anschaun
der soll bei seinem wein bleiben, da versteht er was

Ich habe die Plantage im Vorbeifahren gesehen, ist direkt neben der Bundesstraße. Wahrscheinlich wegen der Werbewirkung. Dahinter geht es ziemlich bald bergauf. Alles was es da im Herbst runterregnet staut sich in der Ebene. Und die Kälte im Winter auch.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20396
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #466 am: 08. September 2019, 10:50:45 »

nässe gibts da nicht soo#ist ja die steirische toskana
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8992
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #467 am: 25. Februar 2020, 13:31:32 »

Stuttgarter Oliven
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Aspidistra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 273
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #468 am: 25. Februar 2020, 13:59:26 »

Palmi.bg hat eine Elit-5 im Programm, die bis USDA 6b winterhart sein soll.
Schaun wir mal...die 10 € riskier ich.
Weiss jemand ob die selbstfertil ist?
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1639
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #469 am: 25. Februar 2020, 14:19:43 »

10 € kann man ja ruhig riskieren.

Solche Angaben zur Winterhärtezone würde ich aber mit äußerster Skepsis betrachten. Zum einen sind die Angaben für Nordamerika nicht mit auf hiesige Verhältnisse übertragbar - ich würde da mindestens eine Zone draufschlagen -, zum anderen wird da gerne mal großzügig berichtet: Da wird aus einer Nacht, in der die Temperatur am frühen Morgen auf -12 °C sank, schnell mal die Angabe "winterhart bis Zone 8a".  :-X
Gespeichert

Aspidistra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 273
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #470 am: 25. Februar 2020, 14:31:01 »

Die haben auch 2 sehr winterharte Feigen, also wirklich hart, keine Ironie.  8)
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 904
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #471 am: 18. April 2020, 09:34:36 »

Meine Verdale de Carpentras (Aglandau) dürfte demnächst blühen. Die Olive habe ich im letzten Jahr an einer geschützen Stelle im Garten ausgepflanzt zusammen mit einer Grossane.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3036
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #472 am: 18. April 2020, 09:50:10 »

Meine Verdale de Carpentras (Aglandau) dürfte demnächst blühen. Die Olive habe ich im letzten Jahr an einer geschützen Stelle im Garten ausgepflanzt zusammen mit einer Grossane.
Wow, das ist aber früh. Meine Aglandau, Grossane und Picholine im Kübel (den ganzen Winter draußen) machen noch nix
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8992
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #473 am: 18. April 2020, 09:51:16 »

Meine legen auch los, standen den ganzen Winter draußen.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

*Xela*

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #474 am: 27. April 2020, 11:25:24 »

Meine stehen seit Jahren ungeschützt draußen und wenn sie mal einen Frostschaden haben werden sie geschnitten, bis jetzt haben sie immer wieder schön ausgetrieben. Ich würde sie auspflanzen wenn ich einen schönen Platz für sie finden würde.
Gespeichert
l.G. Xela

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 904
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #475 am: 12. Mai 2020, 09:36:40 »

Hier mal ein aktuelles Bild meiner Verdale de Carpentras (Aglandau)
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3036
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #476 am: 12. Mai 2020, 09:38:21 »

Hier mal ein aktuelles Bild meiner Verdale de Carpentras (Aglandau)
Schön! und die ist ausgepflanzt?
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 904
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #477 am: 12. Mai 2020, 09:56:06 »

Hier mal ein aktuelles Bild meiner Verdale de Carpentras (Aglandau)
Schön! und die ist ausgepflanzt?

Klar, ich wohn in einer der wärmsten Gegenden Deutschland's. Da sollte es auch längerfristig klappen  ;)
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3036
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #478 am: 12. Mai 2020, 10:03:32 »

Hier mal ein aktuelles Bild meiner Verdale de Carpentras (Aglandau)
Schön! und die ist ausgepflanzt?

Klar, ich wohn in einer der wärmsten Gegenden Deutschland's. Da sollte es auch längerfristig klappen  ;)
Die Aglandau ist nur anfällig für Rindenplatzer. Die verträgt zwar knackige Kälte ganz gut, aber wenn es feucht dazu wird bzw. wochenlanges Schmuddelwetter um die 0° oder knapp darunter gibt, schwächelt sie.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 10:07:00 von philippus »
Gespeichert

Oliven-Franz1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #479 am: 24. Mai 2020, 13:41:47 »

Hallo Leute,
als stiller und begeisterter Mitleser in diesem Forum habe ich mich dazu entschlossen hier im Forum anzumelden, da ich nun einige Tips und Ratschläge brauche. Ich möchte mich noch kurz vorstellen. Ich heiße Frank, 40 Jahre alt und wohne im Saarland. Ich bin Polizeibeamter, verheiratet, 2 Kinder. Im Jahr 2012 haben wir eine Stadtvilla im mediterranen Stil gebaut. Das mediterrane Flair gefällt uns einfach. Als ich vor kurzem in die Metro einkaufen war, fielen mir sofort die dort ausgestellten Olivenbäume auf - wunderschöne Exemplare. Preislich waren alle Kategorien vorhanden. Ich habe mich für eine Olea Europaea entschieden. Der Baum ist ca. 220 cm hoch und der Stammumfang schwankt zwischen 40 - 43 cm. Der Umfang des Wurzelballens beträgt ca. 175 cm.
Der Baum steht momentan noch in einer "Speissbütt".
Da ich keine Möglichkeit habe den Baum im Winter hell und kühl unterzustellen, wollte ich mich nun an die Auspflanzung im Garten machen. Ich habe ihn eine Stelle im Garten gesucht, wo er den ganzen Tag die Sonne abbekommt. Die Hauswand ist ca. 6,50 m entfernt.
Ich habe nun ein Loch mit den Maßen L: 1,25 m x B: 1,10 m x H: 0,90 ausgehoben und wollte das perfekt für den Baum aufbauen.

Mein Plan für den Aufbau des Lochs sieht momentan wie folgt aus:
- Zunächst eine Schicht mit 10 cm Drainageschotter /-splitt
- Darauf verlege ich entlang des Rands ein gelbes, eingevliestes Drainagerohr mit einem Steigrohr zur Oberfläche - so kann ich ggfls. im Winter die Wurzeln direkt bewässern
- Das Drainagerohr wird dann mit einer weiteren 30 cm Schicht Drainageschotter /-splitt überdeckt. > unter dem Baum befindet sich dann schon mal ein 40 cm Kiesbett.
- Auf das Kiesbett kommt ein Drainvlies damit dies vor Versandung / Dreck geschützt ist
- Auf das Drainvlies kommt dann eine Schicht aus Mutterboden, Sand und Hornspäne
- Jetzt nehme ich den Baum aus der Bütte und stelle ihn mittig in das Loch auf das v.g. Erdgemisch
- Zum Rand hin habe ich ja nach allen Seiten noch viel Platz, den ich zunächst mit 10 - 12 cm dicker Perimeterdämmung verkleide
- Dann wird der Wurzelballen mit einem Heizkabel umwickelt
- Die Heizschleifen werden dann mit Styroporfolie eingewickelt
- Den Raum zwischen der Perimeterdämmung und der Styroporfolie verfülle ich wieder mit dem Mutterboden / Sandgemisch und drücke diese fest an, damit der Baum gut steht.
- Zum Schluss wässern

Soweit meine Gedanken wie ich dem Baum einen winterharten Boden verschaffen will.

Wäre es vielleicht sogar besser den Baum in der Speisbütte (am Boden sind Löcher) zu lassen und ihn mit dieser in das Loch zu setzen ? Die Heizschlangen würde ich dann um die Speisbütte wickeln.

Ich bin für alle Anregungen und Tips dankbar.

Zu dem Heizkabel (welche Länge, Leistung, Verlegeabstand usw ) kann ich noch keine Angaben machen. Gibt es da Empfehlungen ?

Anbei noch ein paar Bilder.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 ... 37   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de