Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. April 2020, 07:06:36
Erweiterte Suche  
News: Jäten ist Zensur an der Natur.  (Oskar Kokoschka)

Neuigkeiten:

|8|3| Richtig niesen!    :-*

Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 32   nach unten

Autor Thema: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?  (Gelesen 27447 mal)

Aethiopicum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #150 am: 19. Dezember 2017, 18:35:37 »

Komisch, dass ihr größtenteils so schlechte Erfahrungen mit Oliven gemacht habt...ich habe seit 5 Jahren einen Olivenbaum ausgepflanzt, völlig ohne Schutz. Nicht mal die Wurzeln habe ich gemulcht. Er hatte noch nie Frostschäden oder sonstige Probleme. Seit  ca. 3 Jahren ist der Baum richtig eingewurzelt und wächst seitdem auch noch sehr schnell. Bisher ist er damit problemloser als die meisten anderen Pflanzen, denn im Gegensatz zu denen hatte er im Sommer nie Probleme mit der Trockenheit. Der Baum steht in einem Innenhof, kiesig-steiniger Boden, keine echte Erde, aber eigentlich auch zu wenig Sonne. Trotzdem bisher enorm vital, ich würde es also einfach probieren. Klar kann es sein, dass er in einem Extremwinter abstirbt, aber bis dahin hatte ich schon viel Freude an ihm. Meiner Meinung nach ist ein geschützter Standort wichtiger als der ganze aufwendige Winterschutz...das würde ich einfach lassen, ein günstiges, junges Exemplar kaufen und es nach dem Motto "Friss oder stirb" einfach mal ausprobiern. Die kälteste Temperatur, die der Baum komplett schadlos überstanden hat, waren übrigens -16 Grad...
Gespeichert

walter27

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #151 am: 19. Dezember 2017, 18:45:06 »

@Dornröschen
Gefährlich sind wohl weniger die Durchschnittstemperaturen an sich, als der typische Temperaturverlauf mitteleuropäischer Winter mit abwechselnden Mild- und extremen Kältephasen. Das macht den Oliven zu schaffen. Kaltlufteinbrüche mit Dauerfrost wird es auch künftig gehen.

Wenn ein Überleben, dann wohl nur mit regelmäßiger Entlaubung und mehr oder weniger großen weiteren Schäden (Platzer am Stamm und an der Rinde generell etc...)

Genau das gleiche glaube ich auch...
Ein Beispiel...guck euch die aktuellen Temperaturen in Padua (habe dort Bekannte), dort ist täglich ab -3 bis -6 Grad in der Nacht und die Oliven überleben das ohne Probleme.
Im August waren wir dort, dann gab es +40 Grad!
Mein Olivenbaum steht aktuell im GWH und sollte wirklich ganz kalt werden was bei uns eher sehr selten ist, dann kommt in die Garage...dort wird niemals unter 0 Grad sein, aber draußen einpflanzen geht nicht.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2017, 18:53:42 von walter27 »
Gespeichert

walter27

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #152 am: 19. Dezember 2017, 18:54:49 »

Komisch, dass ihr größtenteils so schlechte Erfahrungen mit Oliven gemacht habt...ich habe seit 5 Jahren einen Olivenbaum ausgepflanzt, völlig ohne Schutz. Nicht mal die Wurzeln habe ich gemulcht. Er hatte noch nie Frostschäden oder sonstige Probleme. Seit  ca. 3 Jahren ist der Baum richtig eingewurzelt und wächst seitdem auch noch sehr schnell. Bisher ist er damit problemloser als die meisten anderen Pflanzen, denn im Gegensatz zu denen hatte er im Sommer nie Probleme mit der Trockenheit. Der Baum steht in einem Innenhof, kiesig-steiniger Boden, keine echte Erde, aber eigentlich auch zu wenig Sonne. Trotzdem bisher enorm vital, ich würde es also einfach probieren. Klar kann es sein, dass er in einem Extremwinter abstirbt, aber bis dahin hatte ich schon viel Freude an ihm. Meiner Meinung nach ist ein geschützter Standort wichtiger als der ganze aufwendige Winterschutz...das würde ich einfach lassen, ein günstiges, junges Exemplar kaufen und es nach dem Motto "Friss oder stirb" einfach mal ausprobiern. Die kälteste Temperatur, die der Baum komplett schadlos überstanden hat, waren übrigens -16 Grad...

Woher kommst du?
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7088
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #153 am: 19. Dezember 2017, 18:58:33 »

Lilo,
steht da ein Nespolibaum in deinem Garten?
Steineichen würden mir auch gefallen.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2017, 20:19:42 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Aethiopicum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #154 am: 19. Dezember 2017, 19:07:37 »

@Walter: Hessische Bergstraße, Weinbauklima. Die -16 Grad sind allerdings nicht im Hof gemessen, da könnte es wärmer gewesen sein. Die "reale" Tiefsttemperatur weiß ich deshalb auch nicht, trotzdem würde ich zum Ausprobieren (an geschütztem Standort) raten.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7088
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #155 am: 19. Dezember 2017, 19:08:55 »

@Walter: Hessische Bergstraße, Weinbauklima. Die -16 Grad sind allerdings nicht im Hof gemessen, da könnte es wärmer gewesen sein. Die "reale" Tiefsttemperatur weiß ich deshalb auch nicht, trotzdem würde ich zum Ausprobieren (an geschütztem Standort) raten.
Hast du ein Foto von deinem Olivenbaum?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

walter27

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #156 am: 19. Dezember 2017, 19:10:53 »

Nein, ist aber noch klein ca. 100 cm und muss schön weiter wachsen. ;)
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7088
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #157 am: 19. Dezember 2017, 19:13:21 »

A propos Wintergartentemperaturen im Sommer.
Bei einem Freund hat es im Sommer locker über 40Grad, da keine automatische Belüftung existiert. Kakteen können das ab, aber Olivenbäume, die bekommen Stress.
Der Wintergarten steht auf der Nordseite des Hauses, hat Isolierverglasung.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2017, 20:01:31 von Dornroeschen »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

walter27

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #158 am: 19. Dezember 2017, 19:21:27 »

@Walter: Hessische Bergstraße, Weinbauklima. Die -16 Grad sind allerdings nicht im Hof gemessen, da könnte es wärmer gewesen sein. Die "reale" Tiefsttemperatur weiß ich deshalb auch nicht, trotzdem würde ich zum Ausprobieren (an geschütztem Standort) raten.

Ich kann schon vermuten wie das "Ausprobieren" endet  ;)...es gibt rum um Köln keine Olivenbaumplantagen außer die im Stommeln. ;D
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7088
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #159 am: 19. Dezember 2017, 20:00:56 »

@Walter: Hessische Bergstraße, Weinbauklima. Die -16 Grad sind allerdings nicht im Hof gemessen, da könnte es wärmer gewesen sein. Die "reale" Tiefsttemperatur weiß ich deshalb auch nicht, trotzdem würde ich zum Ausprobieren (an geschütztem Standort) raten.

Ich kann schon vermuten wie das "Ausprobieren" endet  ;)...es gibt rum um Köln keine Olivenbaumplantagen außer die im Stommeln. ;D
Kennst du den aktuellen Stand der "Plantage"?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1540
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #160 am: 19. Dezember 2017, 20:42:50 »

Schranne - laut Wikipedia = Gerichtsplatz, Getreidemarkt, Kornspeicher.

Wahrscheinlich meinst du Terassen.

Aber so sagen wir hier auch nicht dazu. Bei uns sind das Schemel.
 
witzigerweise ist eine Schranne wohl auch eine (Bier)Bank, womit wir ja fast bei deinen Schemeln wären. :D
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1996
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #161 am: 19. Dezember 2017, 21:21:39 »

:D

OT: Hast du in deinem Garten vor einer solchen Mauer mal Argyrocytisus battandieri versucht? Das müsste eigentlich klappen. An ähnlicher Stelle steht ein Exemplar vor der Burgruine in Badenweiler, das regelmäßig blüht.

@bristlecone, nein, bisher war mir diese Pflanze kein Begriff. Ich habe Spartium junceum, das ist von den Dimensionen ähnlich aber lange nicht so auffällig.
Danke für den Tipp.

Zitat
Lilo,
steht da ein Nespolibaum in deinem Garten?
Steineichen würden mir auch gefallen.

@Dornröschen, ja Nespoli oder Wollmispel, auch ein Geschenk, der steht jetzt seit ca 8 Jahren an dieser Stelle.
Eine Steineiche habe ich auch schon seit 20 Jahren bisher ist sie ca 80 cm hoch.

@Waldmeisterin, das mit den Schrannen / Schemeln ist wirklich witzig :)
Daran kann man sehen wie ähnlich die Menschen denken.
Gespeichert

walter27

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #162 am: 19. Dezember 2017, 21:31:30 »

@Walter: Hessische Bergstraße, Weinbauklima. Die -16 Grad sind allerdings nicht im Hof gemessen, da könnte es wärmer gewesen sein. Die "reale" Tiefsttemperatur weiß ich deshalb auch nicht, trotzdem würde ich zum Ausprobieren (an geschütztem Standort) raten.

Ich kann schon vermuten wie das "Ausprobieren" endet  ;)...es gibt rum um Köln keine Olivenbaumplantagen außer die im Stommeln. ;D
Kennst du den aktuellen Stand der "Plantage"?

Leider nicht aber ich werde dort fahren, wenn nur etwas Zeit ist...nach Pulheim ist nicht weit.
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 814
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

bristlecone

  • Gast
Re: Olivenbaum im Garten pflanzen - bekloppt oder einen Versuch wert?
« Antwort #164 am: 19. Dezember 2017, 22:24:20 »

Eine Steineiche habe ich auch schon seit 20 Jahren bisher ist sie ca 80 cm hoch.

Huch: Die stehen in der Innenstadt von Basel - als Straßenbäume, mehrere Meter hoch. Auch hier in de Gegend stehen einige kleinere Bäume.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 32   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de