Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. Dezember 2018, 12:55:35
Erweiterte Suche  
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;)

Neuigkeiten:

|5|6|Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten: 1 ... 36 37 [38]   nach unten

Autor Thema: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...  (Gelesen 21064 mal)

Barbarea vulgaris

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 686
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #555 am: 26. November 2018, 11:33:48 »

Und gell, man schläft gut mit einer Mieze im Arm!
:-* :-* :-*

Noch besser schläft man mit zwei Miezen in den Armen. Bubu hängt rechts an mir dran und Thommy links und seit letzter Nacht krabbelt auch er unter die Decke... Wenigstens schnarchen beide nicht.
Gespeichert
Lebe den Tag, denn heute ist morgen schon gestern...

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1574
    • kleingartenplausch.com
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #556 am: 07. Dezember 2018, 10:29:48 »

Wenn wir zu Fütter/Wärmezeiten in den Garten kommen, rennt Lotti meist laut maunzend von fern aus unserem anderen Garten oder von nebenan auf uns zu.
Hocken wir uns dann erwartungsvoll hin, um Miez zu kraulen, stürmt sie mit Schwung freudig nach vorne - nur um erst in ca Armlänge vor uns scharf nach rechts oder links abzubiegen ;D!
Man rappelt sich dann seufzend hoch, geht den einen Schritt auf sie zu und krault sie. Und da gibt sie dann auch Köpfchen.
Das gleiche: Wir haben sie gefüttert und Miez geht sang und klanglos sofort wieder auf Tour. Wir winken hinterher und freuen uns, dass sie unser Gast war, auch wenn neben dem  wortlosen Umdrehen, Pfötchenputzen und Rausmarschieren so ein kleines " Lecker wars!" noch nett gewesen wäre. :P
Wenn sie uns d a n a c h ca  15 Minuten später wieder im Garten entdeckt, ist sie sichtlich begeistert: Lautes Miiiiiih, klagendes Maaah!  "Hallo da seid Ihr ja endlich! Eeeeewig nicht gesehen! Wie schön!" Und pest auf uns zu, nur um dann....ganz knapp vorher wieder scharf links oder rechts abzubiegen ::) ;) !
Gaaaanz selten kommen wir in den Genuss des katzentypischen UmdieBeinestreichens - aber in Schmuselaune kuschelt sie im Körbchen endlos mit uns.

Gerade beim " Abbiegen" kommt es mir immer so vor, als wohnten 2 Seelen in ihrer Brust die sich streiten:" Hurra, die Dosis: Futter und Kraulen!" sagt due Menschenliebende. "Vorsicht, Lotti, Zweibeiner können gefährlich sein- das weißt Du aus Erfahrung!" warnt die Wilde.
 ... :-[ :-\ :)

« Letzte Änderung: 07. Dezember 2018, 10:31:55 von Weidenkatz »
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4659
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #557 am: 07. Dezember 2018, 11:36:02 »

Lotti mußte so viele Jahre allein klarkommen, das prägt.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

rocambole

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 481
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #558 am: 07. Dezember 2018, 21:17:23 »

Unser Pips, der streicht nie um die Beine. Er rennt im Zickzack vor einem die Treppe runter, aber nie mit Körperkontakt. Als ich ihn bekommen hatte, stellte der TA fest, dass er einen eingesägten Backenzahn hat - der Kiefer war mal gedrahtet. Er wurde im Alter von 4-5 Monaten erstmals draußen gesichtet, hatte also schon als ganz kleiner Kerl einen gebrochenen Kiefer und wurde dann nach abgeschlossener Behandlung mit seinem Kumpel zusammen ausgesetzt, vermutlich, weil er sich nicht mehr anfassen ließ.

Das hat sich bei uns fix gegeben, er ist der größte Schmuser geworden, total relaxt. Aber um die Beine streichen - geht nicht.
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3230
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #559 am: 07. Dezember 2018, 22:23:08 »

Unser Pips, der streicht nie um die Beine. Er rennt im Zickzack vor einem die Treppe runter,
genau  :) jede unserer 5 Katzen hat eine andere Art zu sagen: "Da bist Du ja endlich! oh fein! komm mach hin'e. Mach die Tür auf, ich habe Hunger!"
Wir kommen nach Hause:

Ronja: sieht uns,  - kein Mucks - kommt angelaufen und legt sich in entsprechenden Abstand immer des Wegs in der Sand, reckelt sich wohlig, springt wieder auf. Ein Stück weiter, wieder hinlegen, reckeln usw. bis wir an der Tür angekommen sind und endlich aufschliessen. Ronja lässt sich durchaus hochnehmen, aber eigentlich nur zum Zwecke des schnelleren Aufschliessens.......sagt sie.

Carlo: sieht uns, kommt angelaufen "mieh, mieh, mieh" , dann immer um die Beine herum, bis wir endlich an der Tür sind. Er lässt sich nur sehr ungerne hochnehmen und wir respektieren das.

Toffee: sieht uns aus der Ferne - "mäh mäh mäh" und läuft direkt auf den kürzesten Weg zur Tür und tritt dort von einem Bein auf's andere bis wir endlich heran sind und endlich die Tür aufschliessen "das dauert immer bei euch". Er scheint da eher recht praktische veranlagt. Hochnehmen? "so'n Quatsch, davon wird Kater ja nicht satt" sagt er.

Pixi: sieht uns, miaut mit Begeisterung "miau, miau, miau" (sie hat die deutlichste Aussprache) und dann macht sie ihr "ZickZack vor den Füssen - Spiel" das ich kaum einen Schritt voran komme. Nehme ich sie auf den Arm, ist's auch nicht richtig. Sie will sofort wieder runter.

Mia unsere Hauskatze: sitzt morgens schon miauend hinter der Küchentür, bevor ich oder GG überhaupt in die Wohnküche kommen. Dann läuft sie mit bebender Schwanzwurzel freudig vor uns her zum Katzenteller "gibts jetzt Frühstück?" aber manchmal will sie tatsächlich auch erst auf den Arm. Sie springt dafür auf das Sofa läuft zur Ecke der Sitzfläche und miaut bettelnd. Setzt ich mich dann zu ihr, krabbelt sie mir meist umgehend auf den Schoss und vorn da auf den Arm und schmeisst sofort den kleinen "Diesel" an "mmmmrrrrrrrrrrr" - dann bin ich schon vor meiner ersten Tasse Kaffee vor Rührung den Tränen nahe :-*

Köpfchen geben: nur Ronja, Carlo und Mia.

Weidenkatz, so wie Deine Lotti sich gibt, ist's schon richtig. Ihr habt ganz gewiss einen Platz in ihrem kleinen Katzenherzen, da bin ich mir sicher :-*





Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

rocambole

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 481
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #560 am: 07. Dezember 2018, 22:53:33 »

 ;D Pips und sein damaliger Kumpel (der überfahrene Schwarze) sind anfangs vor Schreck sprichwörtlich beim Hochnehmen erstarrt. Sobald sie anfingen sich zu bewegen, wurden sie abgesetzt. Ich habe das regelrecht geübt, als „Ganzkörperschmusen“, damit ich sie gut in die Transportbox setzen kann. Hat gut funktioniert. Das mache ich heute noch so, damit Arm immer als angenehm empfunden wird.
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Brezel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #561 am: 08. Dezember 2018, 15:12:49 »

Wenn wir zu Fütter/Wärmezeiten in den Garten kommen, rennt Lotti meist laut maunzend von fern aus unserem anderen Garten oder von nebenan auf uns zu.
Hocken wir uns dann erwartungsvoll hin, um Miez zu kraulen, stürmt sie mit Schwung freudig nach vorne - nur um erst in ca Armlänge vor uns scharf nach rechts oder links abzubiegen ;D!
Man rappelt sich dann seufzend hoch, geht den einen Schritt auf sie zu und krault sie. Und da gibt sie dann auch Köpfchen.


Könnte es sein, dass Lotti inzwischen eingefallen ist, dass es einer Katze völlig unwürdig ist, wie ein Hund angelaufen zu kommen?  ;) ;D
Sie freut sich zwar wie Harry über Euch, will dann aber doch gucken, ob da noch irgendwas geht... vielleicht möchte sie ein bisschen umworben und gelockt werden, mit einigen ganz besonders liebevollen Worten?  ;)

Übrigens, wenn einer von meinen Kobolden - das galt für die Regenbogen-Miezen genauso wie für die aktuellen - angerannt kommt und vorher abbremst oder abbiegt, dann darf ich eins nicht: Hinlaufen! Bis ich da bin, ist das Miezentier schon wieder 3 Schritte weiter.
Nein, ich muss mich brav hinhocken oder hinsetzen, die Hand ausstrecken und locken: "Na, mein Mausi, komm doch zu Mama, eieiei büddebüdde..."  ;D ;D ;D

Und dann kommt man an, wirft sich 3 cm vor meinen ausgestreckten Fingern auf den Rasen, ich muss ganz unauffällig einen halben Schritt nach vorne, kann dann ein bisschen knuddeln, und wenn das genehm ist, darf ich noch einen Schritt vor und mit beiden Händen knuddeln... usw. usf.  ;D ;D ;D

(Ich erspare Euch jetzt das in diesem Sommer praktizierte Ritual des allabendlichen Reinkommens, das je nach Lust und Laune von jedem der beiden Jungs abgewandelt wurde.... es würde ausufern.  :-[ ;) ;D )
Gespeichert
LG Brezel

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1574
    • kleingartenplausch.com
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #562 am: 08. Dezember 2018, 16:21:56 »

 :D :D :D
Brezel:
 "Nein, ich muss mich brav hinhocken oder hinsetzen, die Hand ausstrecken und locken: "Na, mein Mausi, komm doch zu Mama, eieiei büddebüdde..."  ;D ;D ;D"

 ;D  ;D ;D Herrlich, noch jemand, der Miez als ausgerechnet als "Mausi" besäuselt!
Und auch sonst läuft es hier haarscharf so ab.

Nemi, klar ist sie perfekt, die Maus!  :D Und ich merke ja ihr Vertrauen in uns speziell, das macht mir auch so oft nen Kloß im Hals :-[.
Nur ich kannte sonst wirklich n u r Beinstreichermiezen.Wenn ich die Vielfalt im Verhalten D e i n e r und der anderen  süßen Samtpfoten hier lese, sehe ich aber, dass das Zufall war...

Psssst, wir haben übrigens gerade Besuch...
Er probierte schon kuschelnd mit uns das Sofa und nun das kleine Kissen nah der Heizung aus. Sobald der Nachbar Lärm macht oder wir die Klospülung betätigen,  geht es hinter die etwas umgestellte ( kein Block nah der Wand mehr, sondern mehrteilig auseinander gezogen, so dass ich Miez zur Not hochnehmen könnte) Bücherwand, aber in Kürze ist man wieder da  :D.
Ehrlich gesagt, kneife ich much gerade ein bisschen : Vor 14.Tagen war sie das allererste Mal hier und heute das z w e i t e . Dafür staune ich nur wieder...
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2018, 16:36:53 von Weidenkatz »
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

rocambole

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 481
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #563 am: 08. Dezember 2018, 16:52:18 »

Oh, sie lernen sehr schnell die Annehmlichkeiten des Lebens - genauer gesagt die geheizte Wohnung im Winter - zu schätzen ;D.

Von unseren bisher 5 Miezen waren/sind 4 Beinstreicher, eindeutig die Mehrheit. Leidenschaftliche Köpfchengeber 2 ... aktuell leider keiner mehr dabei. Ich vermisse den Schwarzen ... :'(
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Rockii

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 565
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #564 am: 08. Dezember 2018, 18:01:36 »

Psssst, wir haben übrigens gerade Besuch...
Er probierte schon kuschelnd mit uns das Sofa und nun das kleine Kissen nah der Heizung aus. Sobald der Nachbar Lärm macht oder wir die Klospülung betätigen,  geht es hinter die etwas umgestellte ( kein Block nah der Wand mehr, sondern mehrteilig auseinander gezogen, so dass ich Miez zur Not hochnehmen könnte) Bücherwand, aber in Kürze ist man wieder da  :D.
Ehrlich gesagt, kneife ich much gerade ein bisschen : Vor 14.Tagen war sie das allererste Mal hier und heute das z w e i t e . Dafür staune ich nur wieder...

 ;D Oh wie schön! Das sieht doch sehr relaxt aus! Wer weiß, vielleicht will sie abends bald immer mitkommen ins Warme!? Knuddel die kleine Maus mal von mir!
Gespeichert

Barbarea vulgaris

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 686
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #565 am: 08. Dezember 2018, 18:11:56 »

Bei uns hat sich jeder sehr schnell an Wohnung, Heizung und Bettchen gewöhnt.
Paßt auf, das Lottchen sitzt jetzt abends auf ihrem gepackten Köfferchen und will über Nacht "nach Hause".
Ich bin gespannt wielange es dauert bis sie Bett mit Papa und Mama entdeckt hat.
Gespeichert
Lebe den Tag, denn heute ist morgen schon gestern...

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1574
    • kleingartenplausch.com
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #566 am: 08. Dezember 2018, 21:25:09 »

Naja, obwohl das wieder ein dicker Entwicklungssprung war heute, ist doch noch klar, wo "zuhause " ist. Nicht drinnen ;). Miez ließ sich wieder in den Korb setzen, war dann sichtlich zufrieden zurück zu sein, futterte und ging auf Tour. 
Wir gucken einfach mal, wie es sich entwickelt.
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2739
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #567 am: 08. Dezember 2018, 22:40:25 »

Immerhin scheint der Lotti das Reisen ja nichts auszumachen, genauso sollte es doch sein! Sie ist im Garten zu Hause, und wenn das Wetter gar zu garstig wird, fühlt sie sich auch im Haus wohl. Sicher wird es noch so einiges geben, was sie erschreckt, aber wenn sie merkt, dass von den komischen Geräuschen keine Gefahr droht, wird sie bestimmt bald viel entspannter. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

rocambole

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 481
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #568 am: 08. Dezember 2018, 22:45:18 »

Ich bin gespannt wielange es dauert bis sie Bett mit Papa und Mama entdeckt hat.
Naja, obwohl das wieder ein dicker Entwicklungssprung war heute, ist doch noch klar, wo "zuhause " ist. Nicht drinnen ;)
Ich gebe ihr bis Mitte Februar, dann ist zuhause im warmen Heim.
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2018, 22:46:49 von rocambole »
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1574
    • kleingartenplausch.com
Re: Endlich wieder eine Katze? Ja, aber wie...
« Antwort #569 am: 09. Dezember 2018, 08:55:05 »

Immerhin scheint der Lotti das Reisen ja nichts auszumachen, genauso sollte es doch sein!
Stimmt. Pro 5Minutenfahrt Fahrt nur einmal "Jaul?!" = "Es geht nicht zum Tierarzt, oder?" "Nein, Lotti, alles gut."
Und das wars. Liegt ruhig im Korb, kein Rütteln am Gitter.... :)
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2018, 08:58:24 von Weidenkatz »
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!
Seiten: 1 ... 36 37 [38]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de