Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: "Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. August 2022, 21:30:50
Erweiterte Suche  
News: "Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Neuigkeiten:

|16|9|Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: olivenhain in österreich  (Gelesen 3580 mal)

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 827
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
olivenhain in österreich
« am: 04. Januar 2018, 19:00:37 »

am neusiedlersee mit dem panonischen klima könnte es sogar gelingen
http://burgenland.orf.at/news/stories/2887430/
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

bristlecone

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #1 am: 04. Januar 2018, 19:12:14 »

Schau mal hier:
Ein Versuch in Mörbisch, am Neusiedlersee ganz im Osten Österreichs.
Ich wünsche bestes gelingen, halte es aber für sehr gewagt die Wintertemperaturen mit denen am Gardasee oder in Istrien zu vergleichen.
Welche "Klimadaten" das zeigen sollen würde mich schon interessieren, die langjährigen Werte zeigen jedenfalls dass es am Neusiedlersee um einiges kälter ist.
http://burgenland.orf.at/news/stories/2887430/

Die wurden aber wohl, anders als beim ORF berichtet, erst im Mai 2017 gepflanze. Bislang also ohne Aussagewert.

Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8876
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #2 am: 04. Januar 2018, 21:10:32 »

Schön, warum nicht? Steht in langer Tradition. Damit kommt nördlich der Alpen ständig jemand ums Eck. Hier ein paar andere derartige Pflanzungen:
http://www.mainolivenhain.de Olivenhain Kraichgau
https://www.geo.de/reisen/reiseziele/4033-rtkl-mosel-olivenhaine-am-suedhang In Zell an der Mosel. Natürlich wieder immer der "erste und einzige" :-)
https://www.welt.de/print-wams/article142857/Einziger-Olivenhain-noerdlich-der-Alpen.html Auch hier wieder der einzige Oivenhain, diesmal in Köln-Pulheim. Danach hat der in Ehrenfeld noch einen angelegt: http://www.koeln.de/koeln/die_olivenhelden_aus_neuehrenfeld_276901.html
https://gartenhof-becker.de/olivenhain/ - ein "Gartenhof Becker" hat auch den nördlichsten Olivenhain, in der Kölner Bucht.

Die weiteren einzigen Olivenhaine erspare ich mir. Nur zu, irgendwann muss es ja klappen, nur immer positiv bleiben :-)
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #3 am: 04. Januar 2018, 22:57:46 »

Ich denke, für nördliche Olivenhaine muß viel Pionierarbeit heleistet werden. Da kann man keine schnelle Rendite erwarten. Es müssen erst neue härtere Sorten gezüchtet werden. Es ist der falsche Ansatz auf im Süden erprobte Sorten zu setzen. Die können nur das Aisgangsmaterial für die Zucht stellen. Man brauch also Haine im Süden, wo gekreuzt und so das Saatgut erzeugt wird und Auslesehaine im Norden.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

bristlecone

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #4 am: 04. Januar 2018, 23:15:24 »

@cydorian: Es gab auch schon Anpflanzungen von Oliven im tausendjährigen Reich. Beide sind untergegangen.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17138
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #5 am: 05. Januar 2018, 00:33:21 »

In dem Zusammenhang würden mich jetzt dochmal weitere Infos hierzu interessieren:
...
 eine Zeitlang hats um 1100 in Konstanz geklappt, mit Feigen und Oliven auch :-)
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

michaelbasso

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1121
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
    • Mikkel`s Garden
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #6 am: 05. Januar 2018, 00:51:27 »

Stimmt genau. Wir sollten dieses elendige Ausprobieren ein für alle mal lassen. Wie kann man nur glauben, das es etwas geben könnte, was bisher noch nie funktioniert hat. Absolut unverständlich!
Das war ironisch, vielleicht auch zynisch... wer weiß?
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3640
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #7 am: 05. Januar 2018, 01:34:29 »

In dem Zusammenhang würden mich jetzt dochmal weitere Infos hierzu interessieren:
...
 eine Zeitlang hats um 1100 in Konstanz geklappt, mit Feigen und Oliven auch :-)
Dazu fällt mir die Mittelalterliche Warmzeit ein. Klick!
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #8 am: 05. Januar 2018, 08:01:55 »

Stimmt genau. Wir sollten dieses elendige Ausprobieren ein für alle mal lassen. Wie kann man nur glauben, das es etwas geben könnte, was bisher noch nie funktioniert hat. Absolut unverständlich!
Das war ironisch, vielleicht auch zynisch... wer weiß?

Man sollte bei dem, was man tut, die Erfahrungen berücksichtigen, die andere gemacht haben.

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." (Albert Einstein)
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #9 am: 05. Januar 2018, 08:23:09 »

In dem Zusammenhang würden mich jetzt dochmal weitere Infos hierzu interessieren:
...
 eine Zeitlang hats um 1100 in Konstanz geklappt, mit Feigen und Oliven auch :-)
Dazu fällt mir die Mittelalterliche Warmzeit ein. Klick!

"Mit den höheren Temperaturen war beispielsweise auch Weinanbau in England möglich; Feigen- und Olivenbäume fanden in Teilen Deutschlands gute Wachstumsbedingungen" (Quelle).

Wobei das wiederum ein Zitat ist aus: Mann, M. E. (2002): Medieval Climatic Optimum. The Earth system: physical and chemical dimensions of global environmental change.

Dort heißt es:
"Agriculture  was  possible  at  higher  latitudes  (and  higher elevations  in  the  mountains)  than  is  currently  possible  in many  regions,  and  there  are  numerous  anecdotal  reportsof  especially  bountiful  harvests  (e.g.,  documented  yields of  grain)  throughout  Europe  during  this  interval  of  time. Grapes were grown in England several hundred kilometers north  of  their  current  limits  of  growth,  and  subtropical flora  such  as  fig  trees  and  olive  trees  grew  in  regions of  Europe  (northern  Italy  and  parts  of  Germany)  well north  of  their  current  range." (Quelle).

Das ist mir nicht präzise genug. Hat jemand weitere Angaben, vielleicht aus Auswertungen von Klosteraufzeichnungen?

Ich habe noch dies hier gefunden: Eine kleine Geschichte des Olivenanbaus in Deutschland (Quelle).

Interessant, aber der Autor sieht bestenfalls vage Hinweise.
« Letzte Änderung: 05. Januar 2018, 08:28:40 von bristlecone »
Gespeichert

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 827
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #10 am: 05. Januar 2018, 09:47:51 »

Man sollte bei dem, was man tut, die Erfahrungen berücksichtigen, die andere gemacht haben.

stimmt ev. teilweise. hier ein auszug von einem interview mit james dyson:
 
HBM: Was hat Ihnen Ihr erster Chef - der Ingenieur und Unternehmer Jeremy Fry - beigebracht?
Dyson: Als ich für ihn zu arbeiten begann, hatte ich weder ein Produkt designt noch jemals etwas verkauft. Er setzte mich trotzdem an die Spitze eines Unternehmens für Hochgeschwindigkeitsboote. Damit hat er mir gezeigt, dass man nicht in einen Job hineinwachsen muss. Wenn man Menschen erlaubt, Fehler zu machen, lernen sie extrem schnell. Fry gab nicht viel auf Erfahrung, er zog es vor, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die sich für die Sache begeisterten und ungewöhnliche Herangehensweisen ausprobierten.


dyson selbst hat nie mitarbeiter angestellt welche auf viel erfahrung hatten.
"erfahrung ist für mich uninteressant" ist seine devise.
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

bristlecone

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #11 am: 05. Januar 2018, 10:01:10 »

Derselbe Dyson, der ein glühender Verfechter des Brexit ist, weil seine Gerätschaften wegen mangelnder Energieeffizienz schlechte EU-Label haben?
Interessant.
Gespeichert

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 827
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #12 am: 05. Januar 2018, 10:15:48 »

genau der  ;D
wobei man natürlich die sinnhaftigkeit von eu-verordnungen immer in frage stellen kann und soll.
vor allem kann man hinterfragen welche lobby eine verordnung vorngetrieben hat.

die eu hätte sich lieber knsequent um die deutschen dieselautos kümmern sollen als um die wattstärke der staubsauger
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8876
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #13 am: 05. Januar 2018, 10:48:28 »

Wir sollten dieses elendige Ausprobieren ein für alle mal lassen.

Ach, das ist doch Dauerzustand, ewiges Faszinosum. Immer schon. Bei Oliven seit den Römern, bei Anderem noch länger. Ich amüsiere mich bloss über die vielen "einzigartigen", "einzigen", "nördlichsten" Anpflanzungen, die pausenlos ständig aufpoppen. Was haben wir für geniale Pioniere :-) Und jedesmal mit viel Presseecho und Trompeten. Einzigartig zu sein zahlt sich aus.
Gespeichert

walter27

  • Gast
Re: olivenhain in österreich
« Antwort #14 am: 05. Januar 2018, 10:58:00 »

genau der  ;D
wobei man natürlich die sinnhaftigkeit von eu-verordnungen immer in frage stellen kann und soll.
vor allem kann man hinterfragen welche lobby eine verordnung vorngetrieben hat.

die eu hätte sich lieber knsequent um die deutschen dieselautos kümmern sollen als um die wattstärke der staubsauger

Zwar OT, aber...ich würde die deutschen Diesel Autos in Ruhe lassen wie auch die wattstärke der Staubsauger... ::)
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de