Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. September 2019, 05:34:43
Erweiterte Suche  
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley

Neuigkeiten:

|12|8|Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 12   nach unten

Autor Thema: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.  (Gelesen 8638 mal)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #30 am: 22. Januar 2018, 14:45:10 »

Zitat
Damit du nochmals ins Grübeln kommen kannst, sind hier noch zwei Rezepte. ;) ;D

In der Tat, du hast's geschafft  ;D Also: erst einmal danke für die beiden Rezepte, wobei ich mich frage, wieso bei den meisten Rezepten zwei Stunden Kochzeit angegeben sind (um die Schalen weich zu bekommen?), wenn vier Minuten auch reichen. Ich hatte ja einen Heidenerspekt vor der Prozedur, so wie sie z.B. auch von zwerggarten in dem alten Link beschrieben wird, aber auch von Spezialisten im Netz, die jeweils drauf schwören, das einzig wahre, originale Rezept zu kennen  ;D - obwohl ich hinsichtlich marmeladekochen einigermaßen ausgefuchst bin und vieles à la main mache. Vor allem die Zuckermenge: Am Land koche ich u.a. schwarze Ribisl und Preiselbeeren ein, die gelieren quasi selber und man kann sie nach Geschmack zuckern, auch bei kürzerer Kochzeit, mit normalem Zucker. Früher hat man Marmeladen mit 30 bis max. 50 dkg Zucker (je nach Obst) so lange gekocht, bis sie fest waren, ohne Hilfsmittel, das mach ich auf dem Holzherd (aber nur dort!) tw. auch so. Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\

Da ich immer nur Achtelgläser fülle, die, im Kühlschrank aufbewahrt, innerhalb von ein paar Tagen verbraucht werden, ist die Konservierung nicht das Problem, und für unkomplizierte Lösungen bin ich immer offen  ;) Aber Bittermarmelade scheint eine eigene Disziplin zu sein - bis morgen kann ich noch überlegen, heute sind die reif gewordenne Kiwis dran. Kiwimarmelade erinnert ein bisserl an Stachelbeer, ich mag sie gern als Abwechslung, auch farblich  ;)

« Letzte Änderung: 22. Januar 2018, 14:48:10 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

hymenocallis

  • Gast
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #31 am: 22. Januar 2018, 14:45:58 »

Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.

Oder will jemand Honig ohne Zucker aufs Brot haben? Da bleibt nur gefärbtes Wasser übrig :)

Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute Zucker für schädlich/gefährlich halten obwohl unser ganzer Stoffwechsel darauf ausgerichtet ist und unser Gehirn Unmengen davon verbraucht.

Erfreulicherweise hat die Evolution gut vorgesorgt und egal was gerade im Trend ist - der süße Geschmack von Lebensmitteln ist ein Indikator für energiereich und leicht verdaulich, also idealer Treibstoff und schmeckt daher den allermeisten höheren Lebewesen. Primaten fahren besonders darauf ab - sie brauchen für ihre Gehirnleistung auch viel davon  ;)
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24670
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #32 am: 22. Januar 2018, 14:48:46 »

@ Crambe

Das könnte ich ja mal versuchen.  Holunderblütengelee "Natur" schmeckt mir nämlich nicht.
Ich nehme meistens Gelierzucker 2:1, selten 1:1. Das hält sich richtig lange. Angebrochene Marmelade kommt in den Kühlschrank. 3:1 überzeugt mich nicht.
Gespeichert
cave cellam!

Nicht jeder Witz gelingt.

hymenocallis

  • Gast
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #33 am: 22. Januar 2018, 14:49:13 »

Früher hat man Marmeladen mit 30 bis max. 50 dkg Zucker (je nach Obst) so lange gekocht, bis sie fest waren, ohne Hilfsmittel, das mach ich auf dem Holzherd (aber nur dort!) tw. auch so. Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\
Die lange Kochzeit führt zu einer Reduktion des Wassergehaltes und so zu einer Konzentration der Zuckermenge - man hat am Ende halt weniger Marmeladevolumen und das Produkt enthält verhältnismäßig mehr Fruchtzucker als mit Rübenzucker eingekochte Marmelade (Zuckerarten in Summe anders verteilt). Powidl wurde früher immer ohne Zuckerzusatz produziert.

Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16041
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #34 am: 22. Januar 2018, 14:54:37 »

Es ist immer interessant zu lesen, dass viele Leute weniger Zucker zu sich nehmen wollen und deswegen die Hauptzutat durch irgendwas anderes austauschen. Dabei nimmt man weit weniger Zucker mit ein wenig Marmelade zu sich, als durch Brot, Nudeln, Saft usw.
trinke nur kaffee ,und wasser meist vom bach nebenan
saft niemals, dass in meinem brot zucker sein soll ist mir neu
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #35 am: 22. Januar 2018, 14:55:42 »

So ist es, hab ich auch gemacht, im Römertopf. Aber da gab es noch wirklich süße Hauszwetschken, und das in Mengen.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16041
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #36 am: 22. Januar 2018, 14:56:32 »

@ Crambe
. 3:1 überzeugt mich nicht.
3:1 passt für überreife beeren

powidl stand früher tagelang am herd.....war auch mal mein liebling und mag ihn heute noch zu schmarrn
« Letzte Änderung: 22. Januar 2018, 15:00:42 von lord waldemoor »
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5634
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #37 am: 22. Januar 2018, 14:59:51 »

  Deshalb auch dachte ich, daß lange Kochzeit und Zuckermenge gleichermaßen der Konservierung wie dem Geschmack bzw. der Konsistenz der Schalen dienten  :-\


Ein Freund machte es mit purem Zucker und langem Kochen. Die Marmelade war viel dunkler, eigentlich braun, während meine 4-Minuten-Koch-Marmelade hellorange bleibt. Da ich die Schalen dünn schneide, ist ein bisschen Biss wunderbar.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5634
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #38 am: 22. Januar 2018, 15:02:41 »

@ Crambe

Das könnte ich ja mal versuchen.  Holunderblütengelee "Natur" schmeckt mir nämlich nicht.
Ich nehme meistens Gelierzucker 2:1, selten 1:1. Das hält sich richtig lange. Angebrochene Marmelade kommt in den Kühlschrank. 3:1 überzeugt mich nicht.
Ich nehme Südzucker 2:1. Selten 1:1 ( Grapefruit vielleicht, Zitronengelee, Wildorangen) Nie 3:1.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16041
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #39 am: 22. Januar 2018, 15:09:47 »

früher wurden auch paar grüne äpfel zur marmelade dazugegeben, natürliches pektin
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #40 am: 22. Januar 2018, 16:40:23 »

Das hatte ich gestern auch am Schirm. Da wird ein zweitägiges Pomeranzenseminar mit Schönbrunner Früchten zelebriert  :o
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

erbsengrün

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 153
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #41 am: 23. Januar 2018, 09:12:45 »

Das ist genau das Rezept das ich meine und einen Link gesetzt hat  ;D

Es schmeckt ganz toll, ist nicht braun, und ist nicht zu süß (war auch skeptisch beim ersten Mal).
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9170
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #42 am: 23. Januar 2018, 09:59:14 »

Bin schon wieder verwirrt: Hatte ich dein Rezept gesehen (wo?) oder dieses selber gefunden (eher :-\??? Egal, jetzt geh ich erstmal Zucker kaufen  :o  ;D

Interessanter Link aus dem Link über seltene Zitrusfrüchte in Schönbrunn bzw. ihren Gärtner: Schönbrunner Gold
« Letzte Änderung: 23. Januar 2018, 10:02:48 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Santolin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 874
  • Ich liebe dieses Forum! Klimazone 9
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #43 am: 23. Januar 2018, 11:17:57 »

Einfachzucker, Doppelzucker, Mehrfachzucker - Kohlenhydrate. Davon dürfte in deinem Brot genug sein, Lord Waldemoor. "Zucker" tarnt sich manchmal und schmeckt nicht immer süß.
Diese Originalrezepte sind ja fast immer so, weil sie die Lebensmittel oder Kochausrüstung verwenden, die es zur Entstehungszeit gab. Ich hatte zweimal eine Orangenmarmelade nach Originalrezept und fand sie nicht so gut, sehr dunkel und bitter, vielleicht karamellisiert der Zucker.
Wir sehen doch bei Rezepten aus der Gegend, aus der wir kommen, öfter auch eine ziemliche Bandbreite, manchmal den Vorlieben einer Familie geschuldet - wo ist dann das echte, das wirkliche Originalrezept?
Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6333
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Wintermarmeladen - Citrusfrüchte, Kiwi etc.
« Antwort #44 am: 23. Januar 2018, 11:38:18 »

Sehr gerne verkoche ich Citrusfrüchte mit Apfelsaft. Das hat sich dadurch ergeben, dass ich einige Zitruspflanzen habe, die aber immer in der hiesigen Gärtnerei überwintern. Die Früchte reifen dann bei mir meist im Laufe des Sommers und dann kann ich normalerweise von den eigenen Äpfeln ersten Saft herstellen. Damit wird dann jeweils auf ein Kilo Fruchtmasse aufgefüllt und mit 1:1 Gelierzucker aufgekocht. Das kann dazu führen, dass das Ergebnis eine Art Gelee mit stückiger Einlage ist 8) Ist auf jeden Fall sehr lecker!

Geschmacklich am allerbesten war eine Zubereitung mit Citrus 'Buddha's Hand' (Citrus medica 'Digitata'). Die Früchte haben nahezu kein Fruchtfleisch, aber die Schale der Finger incl. der weißen Pulpa (? heißt das so?) haben ein unvergleichliches Aroma.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de