Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2022, 02:51:50
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|14|11|Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Seiten: 1 ... 58 59 [60]   nach unten

Autor Thema: Chili und Paprika  (Gelesen 104016 mal)

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2485
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Chili und Paprika
« Antwort #885 am: 13. Oktober 2022, 23:03:55 »

Hier meine zwei unterschiedlichen Chilis aus Samen namens "Purple Delight":
.

.
Die linke Pflanze ist wie sie sein soll: Schärfe wie baskischer Paprika (Piment d'Espelette), die rechte ist wohl ein Mix und etwas schärfer.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12598
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Chili und Paprika
« Antwort #886 am: 13. Oktober 2022, 23:17:52 »

Die sehen beide gut aus.
Wenn man die Sorte erhalten wollen würde, sollte man mal wieder ein paar Pflanzen mehr pflanzen und Auslese betreiben.
Das ist das doofe bei Paprika. Die sind Hobbymäßig nicht so leicht zu erhalten wie Tomaten.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2485
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Chili und Paprika
« Antwort #887 am: 14. Oktober 2022, 09:22:29 »

Die stehen zu dicht beisammen und ich hab' kein Säckchen über die Blüten gestülpt. Als ich merkte, dass es 2 verschiedene sind, war's schon zu spät. Ich habe noch Samen übrig für nächstes Jahr (kamen von cultivetarue) und einen Topf will ich verschenken. Vielleicht klappt's dann ja.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12598
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Chili und Paprika
« Antwort #888 am: 14. Oktober 2022, 20:57:31 »

Die Verkreuzung hat schon mindestens letztes Jahr angefangen, bevor du die Samen gekauft hast.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9212
Re: Chili und Paprika
« Antwort #889 am: 26. Oktober 2022, 20:14:54 »

Die Kombination aus sonnigem Oktober und Gewächshaus ist bei Paprika einfach herrlich. Heute wieder was geerntet:



Eine Sorte stammt auch jeweils von einer Pflanze. Ist nicht mal alles, es sind noch mehr Pflanzen und Sorten, die kontinuierlich fruchten und reifen. Oktober, der neue Wachstumsmonat. Im Sommer verbrannt, im Oktober gehts los.

Sorten: Korbkieker (orange), Thor (rot, lang), Corne de Taureau (rotbraun), Caribbean Antillais (Habanero), Dolce di Bergamo (grün, Enlegepaprika), Stuff Enuff (oben rechts).
Gespeichert

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
Re: Chili und Paprika
« Antwort #890 am: 26. Oktober 2022, 21:18:09 »

Sehr schön!
Ich habe zwar leider keine Bilder zu bieten, aber ich kann das bestätigen! Allerdings sind die Paprikapflanzen teils arg verlaust im Gewächshaus - tut der Reifeentwicklung aber keinen Abbruch.
Die Pflanzen schieben sogar wieder neue Blütentriebe :)
Meine Kübelauberginen habe ich auch ins Gewächhaus geschoben, dort wachsen die vorhandenen Fruchtansätze tatsächlich weiter.

Ein paar Paprikapflanzen konnte ich sogar im Freiland (geschützt vor dem Gewächshaus) retten - in den Nächten mit Bodenfrost ein Vlies drüber hat gereicht. In den warmen Tagen deutliche zunehmende Färbung - dabei hätte ich sie vor 3 Wochen fast schon notgeerntet. Werde wohl weiter in den November hinein ernten, Nachtfrost ist nicht angekündigt bisher!
Gespeichert

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
Re: Chili und Paprika
« Antwort #891 am: 18. November 2022, 19:20:39 »

Meine Vorfrost-Ernte von Mittwoch.
Fast alles aus dem Gewächshaus, die Freilandpaprika hatte ich "schon"  ;) 1-2 Wochen vorher abgeräumt.
Die Glockenpaprika habe ich heute nach 1,5 Tagen einsalzen in Essigsud ge"pickled".
Links daneben unreife "Sweet Banana".
Weiter links Cayenne Pepper, teils noch grün.
Die größeren grünen und roten Paprika sind (verkreuzte) Ramiro und vermutlich Corno di Toro.
Unten links Lesya - die Sorte hatte ich im Sommer trotz früher Ernte eigentlich schon abgeschrieben, da unreif recht geschmackslos, sie haben aber den Eindruck  hinten raus verbessern können, sind größtenteils von draußen und im sommerlichen Oktober noch gut nachgefärbt (hätte sie Ende September fast grün abgeräumt).
Ganz unten Ferenc Tender, die hatte ich dieses Jahr (auch) im Gewächshaus, und sie sind dort schön groß geworden, Ernte von August bis jetzt durchgängig.
Rechts daneben Sheepnose - danke für die Samen Bastelkönig - eine tolle Sorte, die auch halbreif im Aroma überzeugt, auch schon früh reift und stetig nachliefert. Allerdings dünnwandiger als die Ferenc Tender.
Die gelben Habaneros sind "NuMex Suave Orange" - auch eine wahnsinnig produktive Pflanze, von der noch viele Früchte spät nachgereift sind. Hab schon einige leckere Saucen damit gekocht, Habanero Mango und Habanero Peach mit Pfirsichen aus Nachbars Garten ;D. Die Pflanze habe ich an der Basis mit Erde zugeschüttet und Heu drüber, mal schauen, ob sie den Winter im Gewächshaus überlebt...
Die dicke Tomate neben den Auberginen ist die letzte an der Pflanze gereifte Albenga Oxheart.
Auberginen sind im September befruchtet worden und dann im Oktober im Gewächshaus noch ein kleines bisschen gewachsen, die wurden auch schon zu Mixed Pickles gepackt.
Es fehlen noch massenhaft Lemon Drop, gelbe und unreife grüne. Die sind mir aber ehrlichweise zu scharf. Wobei ich aus den grünen mit Koriander und Petersilie einen leckern "Schug" oder "Zhough" gemacht habe. Es ist nur so scharf, dass man wirklich nur winzige Mengen verwenden kann. Also die baue ich eher nicht mehr an.

Ach so: und dann noch 2 radicchio Castelfranco, oder Variegeta di Luisa, bin mir nicht sicher...

P.S. wollte erst bei "Ernte" posten, aufgrund der Paprikaausführungen habe ich mich dann doch für diesen Thread hier entschieden... :)
Gespeichert

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Chili und Paprika
« Antwort #892 am: 18. November 2022, 20:25:19 »

Mangels Gewächshaus und in Anbetracht des zu erwartenden Frostes wanderten meine Chilis heute alle in den ziemlich dunklen Keller. D.h. es wäre schön gewesen, wenn sie das gemacht hätten, ich musste sie leider tragen. Zwei, drei Pflanzen hängen noch recht voll mit unreifen Früchten, besonders eine Baumchili (Sorte Rocoto Oculto Clef), die ich unbedingt probieren möchte, da es Erstanbau ist. Sie hat leider erst sehr spät angefangen zu tragen, der Sommer war wohl zu warm. Nach dem Wochenende darf sie wieder raus, da es wieder milder wird. Die anderen Chilis werde ich kaum alle über den Winter bringen, aber man kann es ja mal versuchen.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20625
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Chili und Paprika
« Antwort #893 am: 23. November 2022, 16:45:21 »

Meine Chilis sind gerade erfroren - aber ich hatte letzte Woche noch eine Handvoll zum trocknen abgemacht.
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Chili und Paprika
« Antwort #894 am: 23. November 2022, 19:40:48 »

Salü Gänslieschen
Hoffentlich hast du genug warm.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌
Seiten: 1 ... 58 59 [60]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de