Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. September 2019, 03:05:10
Erweiterte Suche  
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Neuigkeiten:

|11|3|Wenn Rosamunde voll auf Karacho, wirr redet, friert selbst der Gazpacho!

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen  (Gelesen 4205 mal)

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1129
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #45 am: 01. Mai 2019, 11:27:00 »

Meine vielversprechende Veredelung Mispel auf einen Weißdornsämling hat doch nicht ausgetrieben, wilde Felsenbirne auf Eberesche sieht noch gut aus - schaun wir mal ....
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #46 am: 01. Mai 2019, 12:14:16 »

Hattest du den Weißdorn frisch aus der Erde geholt und ihn veredelt oder  blieb die Unterlage in seinem Topf/Erde? Ich vermute, dass Mispelveredelungen auf Weißdörner, welche vor der Veredlung frisch aus dem Boden geholt wurden (schlechtes Wurzelwerk), sich schlecht entwickeln.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1129
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #47 am: 01. Mai 2019, 15:32:09 »

Der Weißdorn ist ein etwa 1,50 M hoher Strauch in der Hecke, der bis vergangenes Jahr beharrlich die Blüte verweigert hat und so zum Versuch-Umveredelungskandidaten wurde...
...dieses Jahr nun hat er viele kleine Blütenknospen und vielleicht erfahre ich so, ob dieser Weißdorn ansich was taugt , denn bis jetzt sammele ich die Beeren in der freien Natur

etwas OT:
... kann natürlich Zufall sein, aber ich habe dieses Jahr etliche Wildlinge/Sämlinge, die erstmals blühen, nachdem ich vergangenes Jahr einige Zweige umveredeln habe/wollte. Im Zitrus oder im Vermehrungsthread hatte doch vor kurzem jemand einen Zitronensämling gezeigt, wo er einen Ast umveredelt hat und der verbleibende Sämlingsast trieb dann plötzlich Blüten  :o
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Tomesen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #48 am: 19. Mai 2019, 12:15:04 »

Im Bild sieht man die schön austreibende Birne "Harrow Delight", die ich einer Eberesche hinter die Rinde gesteckt habe. Im Hintergrund treibt noch ganz vorsichtig eine Nashi, und der dick überwallte Chip im Vordergrund war mal ein Speierling, ist aber wahrscheinlich tot. Eine im Winter im Haus veredelte Mispel auf Weißdorn habe ich gerade wieder eingepflanzt.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #49 am: 19. Mai 2019, 12:49:28 »

Interessant, auch wegen der Nashi. Ich las, dass Nashis auf Quitten, ohne einer Zwischenveredelung, nicht gingen. Wäre vielleicht eine interessante Alternative im privaten Bereich.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1361
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #50 am: 20. Mai 2019, 09:14:08 »

Ja, eine definitiv interessante Kombination, Nashi auf Vogelbeere. Unbedingt weiter beobachten!

Ich habe noch Filzkirsche (Prunus tomentosa) auf Vogelkirsche und Prunus virginiana auf P. padus im Angebot, seit der Veredlung aber nicht mehr angesehen, erst einmal keine Ahnung ob die funktioniert haben.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #51 am: 22. Mai 2019, 15:05:05 »

Das Bild zeigt oben, die zwei Veredelungen der Kirchsaller Mostbirne auf M26. Auf der linken Seite, unterhalb der Kirchsaller-Veredelung, habe ich einen Klarapfel veredelt, der hier deutlich den Saftstrom für die Birnenveredelung weg nimmt.

Ich hoffe man kann es etwas sehen.
« Letzte Änderung: 22. Mai 2019, 15:06:55 von Rib-Huftier »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5355
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #52 am: 23. Mai 2019, 00:13:57 »

Ich hatte vor etwa 5-7 Jahren mal eine Nashi auf eine Alexander Lucas welche auf Quitte steht hinter die Rinde gepfropft. Diese wuchs anfangs sehr gut, nach demd ritten jahr, es waren ordentlich Früchte drauf, wurde es weniger um in den nächsten noch mehr abzubauen, dieses jahr ist sie nicht wieder ausgetrieben.

Man könnte meinen, zumindest mit der Quittenunverträglichen Alexander Lucas macht Nashi möglicherweiße irgendwann Probleme. Dem Baum gehts ansonsten gut und die anderen rund 8 Birnensorten auf diesem Baum wachsen ohne Mätzchen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

strohblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 345
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #53 am: 23. Mai 2019, 20:59:09 »

Hallo  Ich habe Nashi auf meinem Williams Christ, das fkt.neben anderen Birnensorten wie Uta,Novembskja, Eckehart. diese blühen nun das erste mal nach der Veredelung, ich bin gespannt.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #54 am: 01. Juni 2019, 12:19:16 »

Erste Sommerveredelung mit halberholztem Reisern. Hier, Mispel auf Eberesche. Mein zweiter Versuch. Die Reiser stammen von meiner Mispel-auf-Scharlachweißdorn-Veredelung. Sie wachst so gut, bei einem sehr flachen Winkel, dass ich die Triebe lieber gekürzt habe, bevor mir die Veredelung abbricht.

Die Reiser wurden ähnlich wie bei dem Spaltpfropfen keilförmig zugeschnitten und hier hinter Rindenstreifen angeplattert. Gegen die Austrocknung habe ich sonnengewärmtes Lauril verwendet. Ich möchte von dem Laborband weg kommen, da es mir hier und da Probleme macht.
« Letzte Änderung: 01. Juni 2019, 12:31:49 von Rib-Huftier »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #55 am: 03. August 2019, 14:05:31 »

Die Birne auf Eberesche lebt und gedeiht immer noch :D
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #56 am: 03. August 2019, 14:06:36 »

Obere Okulation
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3443
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #57 am: 03. August 2019, 14:07:34 »

Untere Okulation
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

saugrün

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #58 am: 03. August 2019, 20:00:26 »

Spannende Kombi, sieht gut aus!

Hat einer von euch noch eine Idee, was man gut auf Vogelkirschensämlinge veredeln/probieren könnte? - außer Kirschen natürlich, die ich mit ihrem ewigen Gewürm nicht mehr mag, außerdem wäre ich hier ja damit offtopic. Wie schätzt ihr den Rest der Prunus-Familie darauf ein?
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1361
Re: Ungewöhnliche Artkombinationen bei Veredlungen: Erfahrungen
« Antwort #59 am: 03. August 2019, 20:05:04 »

Auf Vogelkirsche klappt meines Wissens nur "kirschenartiges": Süß- und Sauerkirschen und natürlich das ganze Programm der Zierkirschen.

Pflaumenartiges: Pflaumen, Aprikosen usw. oder Pfirsiche funktionieren meines Wissens nicht.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de