Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Februar 2019, 19:01:24
Erweiterte Suche  
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|18|6|Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Plantura Banner Rosarium
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Kletternde Teerosen-Frosthärte?  (Gelesen 3777 mal)

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« am: 25. Februar 2018, 13:41:15 »

Ich hätte so gern eine kletternde Teerose und habe mich entschlossen in 7a einen Versuch zu starten. Welche Rose ist bei euch leidlich frosthart, wuchsfreudig und nicht gar so zimperlich? Farblich würde mir eine Ophelia, Mme Berard, Paul Lede oder etwas rosa-aprikosefarbenes gefallen. Nicht zu gelb und nicht zu orange.
Fällt den Experten und glücklichen Teerosenbesitzern was ein?

Liebe Grüsse
Anja
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9273
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #1 am: 25. Februar 2018, 14:21:31 »

Ich habe nur wenige Teerosen draußen,weil ich ganz im Norden in 6b gärtnere.
Seit Jahren habe ich die Frosthärte der Teerosen getestet und hier überleben im Freiland  noch am besten Clb.Paul Ledé,Sombreuil und Gloire de Dijon.
Direkt an der Südhauswand noch Mrs.Miles Kennedy,Mme.Creux,Maman Cochet und Miss Alice de Rothschild.Die warme Hauswand hilft ungemein die Pflanzen gut über den Winter zu bekommen.
Ophelia erfriert hier regelmäßig,auch Niphetos hält immer nicht lange durch,ebenso Mme Berard.


« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 14:31:06 von Nova Liz »
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9273
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #2 am: 25. Februar 2018, 14:29:02 »

Ach,überlesen.Es hieß ja kletternde Teerosen.Mme.Alice de Rothschild,Maman Cochet und Niphetos sind Sträucher.Mit Ophelia meinte ich auch die niedrige Form.Die Klettervariante habe ich nie ausprobiert,weil schon die Niedrige hier kaum durchzubringen ist.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 14:31:23 von Nova Liz »
Gespeichert

o-planten

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
  • Klitzekleine Rosenschule in der Prignitz
    • o-planten
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #3 am: 25. Februar 2018, 15:47:26 »

Hier sind über die Jahre auch einige Teerosen weggefroren, aber Sombreuil, Mademoiselle de Sombreuil (nicht identisch) und Gloire de Dijon haben sich als für Teeblütige recht frosthart erwiesen.
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2001
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #4 am: 25. Februar 2018, 17:04:55 »

Clb.Paul Ledé steht hier an einer Schuppenwand. Im Winter drückt dort der Ostwind rein, allerdings ist der Platz im Winter auch nur leicht besonnt. Den 2012er Mörderwinter hat er so überstanden, im letzten Jahr und auch jetzt wieder bekommt er etwas Schutz, weil es im Dezember/Januar einfach zu warm war. Eigentlich wollte ich ihn an einen besseren Platz umpflanzen, bekomme die Wurzeln aber nicht mehr heraus ohne einen Kollateralschaden zu veraursachen, also bleibt er und bekommt ein neues Klettergerüst.
Gespeichert

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #5 am: 25. Februar 2018, 18:33:33 »

Paul Lede Clb. gefällt mir schon sehr gut. Ist die Blütenfarbe eher rosa-apricot oder mehr gelborange wie auf manchen Fotos?

Liebe Grüsse
Anja
Gespeichert

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #6 am: 25. Februar 2018, 18:43:00 »

Hat jemand die E.Veyrat Hermanos und kann mir etwas über die Winterhärte sagen?


Liebe Grüsse
Anja
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2001
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #7 am: 25. Februar 2018, 19:12:55 »

nicht das beste Foto von Clb. Paul Lédé, finde aber kein anderes (neuer Rechner, muss mich erst orientieren):
Die Farbwirkung insgesamt ist eher ein weiches, blasses Gelb. Habe aber für Rosen ziemlich schlechten Boden  :-\
Gespeichert

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #8 am: 25. Februar 2018, 19:38:04 »

nicht das beste Foto von Clb. Paul Lédé, finde aber kein anderes (neuer Rechner, muss mich erst orientieren):
Die Farbwirkung insgesamt ist eher ein weiches, blasses Gelb. Habe aber für Rosen ziemlich schlechten Boden  :-\

Trotzdem wunderschön, vielen Dank.
Gespeichert

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9273
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #9 am: 26. Februar 2018, 12:48:03 »

Ich hab auch noch ein Foto gefunden.DasFarbspiel geht von hellem Rosa bis Apricot würde ich sagen,je nach Entwicklungsstand der Blüten.
E.Veirat Hermanos ist hier absolut nicht als frosthart zu bezeichnen.
Gespeichert

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #10 am: 26. Februar 2018, 15:27:10 »

Ich hab auch noch ein Foto gefunden.DasFarbspiel geht von hellem Rosa bis Apricot würde ich sagen,je nach Entwicklungsstand der Blüten.
E.Veirat Hermanos ist hier absolut nicht als frosthart zu bezeichnen.

Ich danke dir, dann fällt E. Veyrat Hermanos schon mal weg. Irgendwie läuft alles auf Clb. Paul Lede hinaus.

Liebe Grüsse
Anja
Gespeichert

jul

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #11 am: 26. Februar 2018, 17:39:11 »

Habe Cl. P. Lede im Herbst wurzelnakt an eine Südhang (7a) bei Böblingen gesetzt. Ich kann bald berichten, wie er mit drei Tagen -12C diese Woche zurecht gekommen ist...
Gespeichert

Amsonia

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #12 am: 27. Februar 2018, 11:53:36 »

Habe Cl. P. Lede im Herbst wurzelnakt an eine Südhang (7a) bei Böblingen gesetzt. Ich kann bald berichten, wie er mit drei Tagen -12C diese Woche zurecht gekommen ist...

Mach das, das wäre wirklich sehr interessant. Kälter ist es bei uns auch nicht gewesen.

Liebe Grüsse
Anja
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2001
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #13 am: 27. Februar 2018, 11:57:15 »

Noch ein Foto vom Paul:
klick
aus September ´16 in den Tiefen des Forums gefunden  :D. Wußte doch, daß da noch was war.  ;)
Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, habe aber den Eindruck daß die Nachblüte heller ausfällt. Kann das jemand bestätigen?

Bei mir ist er absolut frosthart. Wir hatten letztes Jahr einige Wochen um die -18. Da war so ein fieser kleinräumiger Kaltlufttropfen, der bei uns hängen geblieben ist  >:(
Gespeichert

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6289
  • im saarland dehemm
Re: Kletternde Teerosen-Frosthärte?
« Antwort #14 am: 27. Februar 2018, 14:15:36 »

erster flush und dann ziemlich farbig. meiner hat leider nur selten nachblüten. die färbung  hängt auch mit den temperaturen zusammen, wie bei vielen teeblütigen herrschaften - je wärmer und trockener, desto heller.
paul lédé clg. ist auch mehr eine teehybride, abstammungsgeschichtlich gesehen. e.veyrat hermanos steht bei mir an einer holzstellage, die ihn vor ostwinden offenbar so gut schützt, dass er prima über die letzten winter kam.

e.veyrat hermanos
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de