Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem ist so groß oder kompliziert, dass man nicht vor ihm weglaufen könnte. ;D (casa)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Juli 2020, 22:45:25
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem ist so groß oder kompliziert, dass man nicht vor ihm weglaufen könnte. ;D (casa)

Neuigkeiten:

|9|1|An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Schäden an Säulenkirsche Rinde  (Gelesen 1011 mal)

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 828
  • 330m NN
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #30 am: 18. Januar 2020, 00:58:05 »

Mal alle Hand hoch, wer mit Baumwachs schon mal Pilze geerntet hat ?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6991
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #31 am: 18. Januar 2020, 09:32:30 »

Hand hoch halte

Lag aber immer an falschen Sägeschnitten, das Baumwachs oder andere Zuschmierpaste hats nur weiter begünstigt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 828
  • 330m NN
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #32 am: 18. Januar 2020, 14:24:10 »

Egal mit welcher Schmierpaste, schlimmer wie jetzt schon, wird es wohl nicht werden, falls man das arme Gewächs wirklich stehen lassen will !?  ;D
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16308
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #33 am: 18. Januar 2020, 19:29:49 »

Selber habe ich es ein paar Mal bei mir beobachten können. Das ist auch schon ein paar Jahrzehnte her. Ich mach das ja auch schon an die 50 Jahre.

Aber wenn ich alte ehemals zugeschmierte Wunden bei anderen sehe, ist es so gut wie immer gefault und häufig sieht man auch diverse Fruchtkörper höherer Pilze.

Die Fäulnis ist in der Regel auf pilzliche Aktivität zurückzuführen. Auch wenn nicht alles ausgedehnt genug ist um gleich Fruchtkörper zu erzeugen. Manche Pilze brauchen zum Fruchten viele Jahre.

Diese Mär von der verschlossenen Wunde wird wohl nie aussterben.  :P
« Letzte Änderung: 18. Januar 2020, 19:32:17 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2704
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #34 am: 18. Januar 2020, 19:37:06 »

Diverser Wundverschluß ist für frische Wunden an lebendem Gewebe, und nur dort!

Auf Totholz (auch freigelegtem inneren Holzkörper) verhindert diese Schicht das Entweichen von Feuchtigkeit - und schafft damit ein ideales Milieu für entsprechende Holzzerstörende Pilze.

Und Pilze heißt nicht immer auch sichtbare Fruchtkörper!
« Letzte Änderung: 18. Januar 2020, 19:38:49 von dmks »
Gespeichert
"Im Namen des Volkes, sagen sie...
Doch wir sind ungetaufte Kinder.
Und wenn ich an später denk,
dann bin ich lieber die Ratte als der Kapitän."

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16308
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #35 am: 18. Januar 2020, 19:43:27 »

Diese ganzen Schmiermittel reissen früher oder später ein und bieten dann unter diesem Schutz ideale Bedingungen für Pilzinfektion. Schön feucht und geschützt vor Austrocknung durch Sonne und Wind.

Es könnte einem schon zu denken geben, das solche Wundversiegelungen nur von den wenigsten Bäumen entwickelt wurden.
Diese sind dann Harze die extrem lange schützen und auch im Holz eingelagert werden.
Bäume die das nicht selber entwickelt haben sind auch nicht darauf angewiesen, sonst gäbe es sie heute nicht mehr. Meist ist das sogar richtig schädlich. Sieht halt sauber aus und ein ordentlicher Gärtner hat ein gutes Gewissen :-X.
Kann man ja nachpflanzen. :P

Gut gemeint ist halt nicht sehr oft auch wirklich gut.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 828
  • 330m NN
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #36 am: 19. Januar 2020, 01:31:54 »

Keine Gegenargumente kann ich nicht anbieten, man denkt eben mit dem Bauchgefühl, daß z.B. für eine Veredlung ein unabdingbarer Wundverschluß notwendig ist, kann es an anderer Stelle doch nicht schädlich sein !??
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6991
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #37 am: 19. Januar 2020, 09:17:17 »

Bei Veredlungen liegt noch lebendes Gewebe vor und wenn der Wundverschluss abplatzt oder entfernt wird, ist darunter neue Rinde als natürliches Schutzschild gewachsen.
Im Erwerbsanbau wird oft empfohlen, solche Stellen auszuschneiden und dann zuzuschmieren. Kostet aber unheimlich viel Aufwand und man muss Werkzeug desinfizieren.
Hier ein pdf zu Pseudomonas in Steinobst: https://www.thueringen.de/mam/th8/lvg/vw-obstcont/tb2015/maring_pseudomonas.pdf
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 828
  • 330m NN
Re: Schäden an Säulenkirsche Rinde
« Antwort #38 am: 19. Januar 2020, 16:32:23 »

Da soll noch einer sagen, das Bildungsniveau würde sinken, hier wird man ja richtig schlau !  :)
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de