Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juli 2019, 02:44:26
Erweiterte Suche  
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)

Neuigkeiten:

|6|8| Bitte lesen: Ergänzung der Nutzungsbedingungen  :)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach unten

Autor Thema: Pfirsicose  (Gelesen 5270 mal)

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10945
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Pfirsicose
« Antwort #30 am: 02. September 2018, 20:32:44 »

Ganze Pflanze
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10945
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Pfirsicose
« Antwort #31 am: 02. September 2018, 20:33:11 »

Rinde
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10945
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Pfirsicose
« Antwort #32 am: 02. September 2018, 20:33:50 »

Unterseite
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1322
Re: Pfirsicose
« Antwort #33 am: 02. September 2018, 21:59:54 »

Blätter ähnlich wie mein Blutpfirsich, noch ein wenig schmäler und ein wenig silbrig glänzend.
Nun meinte Elro gestern, dass das auch eine Weide sein könnte. Äh, zieh ich mir hier ein Kuckucksei groß?

Was meint ihr?

Ich würde sagen es ist eine schmalblättrige Weidenart, zB. Mandel, Silber- oder Bruchweide oder der vielen weiteren anderen.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3235
Re: Pfirsicose
« Antwort #34 am: 02. September 2018, 23:21:00 »

Für mich ist das auch eine Weide.
Rib-Esel, ich hatte dir damals Kerne geschickt, ist daraus was geworden?
Ich hatte mich damals entschieden einige Kerne ohne Stratifikation keimen zu lassen. Beim öffnen der Steine sah ich, dass sie taub waren. Ich öffnete schließlich alle mit dem selben Ergebnis.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10945
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Pfirsicose
« Antwort #35 am: 03. September 2018, 08:19:32 »

 :o  :-\  :'(

Dafür r hat sich dein Blutpfirsich wunderbar entwickelt und wurde vor ein paar Wochen ausgepflanzt  :D
« Letzte Änderung: 03. September 2018, 08:22:52 von Aella »
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3235
Re: Pfirsicose
« Antwort #36 am: 03. September 2018, 12:18:33 »

Das freut mich! :D
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
  • Klimazone 7 b
Re: Pfirsicose
« Antwort #37 am: 13. September 2018, 11:06:20 »

Wenn ich keinen Unterschied schmecken kann, keinen sehen, keinen erkennen......warum braucht man dann diese Hybriden? (Wenn es denn wirklich welche sind, denn man kann es ja nicht erkennen  ;) )

Ich habe einen Baum als Pfirsikose gekauft. Die Früchte ähneln einem Pfirsisch. Er hatte dieses Jahr ohne Spritzen keine Kräuseljrankheit, aber leckere große Früchte. Die Kräuselkrankheitsresistenz soll er von der Aorikose haben. Ich möchte noch mehr Pfirsikisen haben o. Pfirsische die genauso resistent sind. Die Benedikte war es nicht und ist gestorben. Kann man Pfirsikosekerne kaufen?
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3235
Re: Pfirsicose
« Antwort #38 am: 13. September 2018, 11:59:30 »

Kannst du bitte detailierte Bilder der Frucht hier posten?

Ein Member kaufte Früchte aus dem Supermarkt. Einen Teil der Samen Wurde mir gegeben. weder beim Member noch bei mir keimte etwas. Ich öffnete die Samen und sah das sie taub waren.

Das kann an der Kreuzung/ Sorte gelegen haben o an dem oft zu frühen Pflückzeitpunkt. Das müsste man genauer beobachten.

Haben deine Früchte keine Steine? Säe sie aus.
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
  • Klimazone 7 b
Re: Pfirsicose
« Antwort #39 am: 13. September 2018, 13:49:41 »

Kannst du bitte detailierte Bilder der Frucht hier posten?

Ein Member kaufte Früchte aus dem Supermarkt. Einen Teil der Samen Wurde mir gegeben. weder beim Member noch bei mir keimte etwas. Ich öffnete die Samen und sah das sie taub waren.

Das kann an der Kreuzung/ Sorte gelegen haben o an dem oft zu frühen Pflückzeitpunkt. Das müsste man genauer beobachten.

Haben deine Früchte keine Steine? Säe sie aus.

Die Früchte hatten Kerne, die ich auch eingepflanzt habe. Bilder der Früchte habe ich nicht gemacht. Die Ernte war sehr früh.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

555Nase

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 390
  • 330m NN
Re: Pfirsicose
« Antwort #40 am: 14. September 2018, 06:55:05 »

Den "Honeymoon" hatte ich Herbst 2017 gepflanzt und trägt auch schon Früchte, welche allerdings bis jetzt, 14.9.2018, noch nicht reif sind !?? Angegebene Erntezeit ist Juli. Einer fing an zu faulen, den hab ich mal verkostet, er war schon etwas weich. Die Konsistenz erinnert an Aprikose, ist nicht so saftig wie Pfirsich und etwas "schleimig". Der Pfirsich "Earliglo-Peach" ist um Welten besser, das Aussehen aber ähnlich. Trotz Spritzen hat der Pfirsich nochmal Kräusel bekommen, der Honeymoon nicht, dafür hatte er starken Blattlausbefall, welches ich erst als Kräusel erahnte. Nach Bekämpfung der Blattläuse hat er nochmal stark ausgetrieben. Die Kerne sind klein wie bei Aprikose, im Aussehen wie Pfirsich.
Auf dem Bild der Baumschule sehen die Früchte allerdings quietschegelb aus.
Ein Geschmackserlebnis ist es nicht, solange ich den Platz nicht brauche, kann er stehen bleiben. Richtige Aprikosen und Pfirsiche schmecken viel besser.







Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Pfirsicose
« Antwort #41 am: 14. September 2018, 07:06:32 »

Von den ersten 3 Früchten der jungen 'Honeysun' (noch im Topf) konnte ich leider nix probieren - der hungrig umherstreichende Fuchs muss sie stibitzt haben!  >:(
Sie waren anfangs August vom Druck und Duft her so, dass ich am 3. Aug abends vorhatte, morgens drauf den ersten zu probieren... ich wollte nur in der Frühe noch ein Foto machen... am 4. morgens war dann nichts mehr da! Ich schätze, da hat noch einer festgestellt, dass sie reif sind.
Nun heisst es also, im Spätherbst auspflanzen und ein Jahr (vielleicht auch mindestens) geduldig warten...
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3282
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Pfirsicose
« Antwort #42 am: 14. September 2018, 15:48:43 »

Ein Kern ist damals tatsächlich gekeimt und hat sich zu einem netten Bäumchen...ok Stecken...entwickelt.

Blätter ähnlich wie mein Blutpfirsich, noch ein wenig schmäler und ein wenig silbrig glänzend.
Nun meinte Elro gestern, dass das auch eine Weide sein könnte. Äh, zieh ich mir hier ein Kuckucksei groß?

Was meint ihr?
Erinnert mich entfernt irgendwie an die (Mandel-)Unterlagentriebe (siehe angehängtes Foto) eines meiner Pfirsiche, aber dann ist deine Pflanze ja keine Veredelte...
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
  • Klimazone 7 b
Re: Pfirsicose
« Antwort #43 am: 21. Januar 2019, 09:29:58 »

Wenn ich keinen Unterschied schmecken kann, keinen sehen, keinen erkennen......warum braucht man dann diese Hybriden? (Wenn es denn wirklich welche sind, denn man kann es ja nicht erkennen  ;) )

Weil es zumindest einen Unterschied gibt. Die Hybriden haben die Unempfindlichkeit der Aprikosen gegen die Kräuselkrankheit. Ich habe einen und möchte jetzt mehr Bäume pflanzen bzw. unergiebige Pflaumen umveredeln.

Es kann ja auch sein, das die Pfirsikosen im Handel das Ergebnis eines längeren Züchtungsprozess sind, bei denen die Fruchtgröße u. Geschmackseigenschaften des Pfirsischs und die Kräuselkrankheitsresistenz der Aprikosen ausgelesen wurden.

Möglicherweise gibt es eine Abhängigkeit der Fruchtgröße von der plasmatischen Vererbung, d.h. die Mutter würde weitgehend die Eigenschaften der Frucht bestimmen?
« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 09:41:25 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

carot

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 554
Re: Pfirsicose
« Antwort #44 am: 26. März 2019, 14:53:45 »

Paulche, ich schätze ja deine Experimentierfreudigkeit und den Enthusiasmus. Ohne Vorreiter gäbe es nichts Neues. Man sollte aber auch etwas Vorsicht bei der Einschätzung von Eigenschaften walten lassen. Viele neu gepflanzte junge Pfirsichbäume leiden im ersten Jahr noch nicht unter der Kräuselkrankheit, weil sie zuvor behandelt wurden. Der Pilz benötigt dann erst wieder einige Zeit, um den Baum erneut zu infizieren. 2018 war außerdem ein Jahr mit sehr geringem Befallsdruck in Sachen Kräuselkrankheit, da es trocken war.
Bisher gibt es keine sicheren Indizien dafür, dass in Pfirsicose wirklich ein Anteil Aprikose steckt. Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de