Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jäten ist Zensur an der Natur.  (Oskar Kokoschka)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. April 2020, 18:11:06
Erweiterte Suche  
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Neuigkeiten:

|28|3|Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?  (Gelesen 3432 mal)

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18653
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #75 am: 14. Januar 2020, 16:01:09 »

Ok, der berechnet für den Sack Mörtel 5,80 und hat auch noch 3,5 Kubikmeter Beton für 770 Euro im Angebot stehen. Dann finde ich die Materialkosten wohl doch nicht angemessen.
in einer woche hatte ich den keller von meinem haus gemauert, mit einem helfer
für deine mauer würde ich keinen ganzen tag brauchen

der beton ist für was?; FÜR DIE GRUNDFESTE der mauer oder wird der boden betoniert vom gewächshaus
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Bauerngarten93

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 393
  • Auch Galabauer mögen Pflanzen!!!!
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #76 am: 14. Januar 2020, 16:46:09 »

3,5 cbm Sand sind ca 6 Tonnen. 6 Tonnen mal 25 Euro sind 150 Euro.

Pro cbm sand 10 Sack Zement. 1 Sack Zement 2,50 Euro. Sind insgesamt 87,50 Euro.

Also für Beton bei uns in der Firma 237,50 Euro.

Kommt natürlich das mischen noch dazu. Ich denke die 770 Euro sind Lieferbeton.
Gespeichert

Witteke

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 124
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #77 am: 15. Januar 2020, 05:58:05 »

Es sollte eigentlich nur ein kleines Ringfundament für die Mauer sein. Im Haus und ca 1,5 Meter drum herum einfaches Pflaster. Das wird niemals mit irgendwas befahren werden.
Gespeichert

Witteke

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 124
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #78 am: 15. Januar 2020, 08:34:18 »

Ich hab nochmal genau nachgeschaut, er will "Beton mit Späne" verbauen. Ich vermute mal, damit ist Stahlfahserbeton gemeint?

Insgesmat stehen auf dem Angebot 3,5 m³ Beton, 6 m³ B2, 2 m³ Splitt, 0,5 m³ Fugenspilitt und 2 m³ Mutterboden (wofür auch immer). Ich hatte jetzt weder vor, in einem kleinen Gewächshaus mit ca 9qm Grundfläche noch auf den ca 1,5 Metern drum herum, die ich gerne noch gepflastert hätte, mit einem Trecker zu fahren.

Aktuell liegen auf der Fläche ja schon Platten und die sind jetzt nicht schlimm schief. Ich denke, dass es völlig ausreichend sein müsste, die alten Platten hochzunehmen, die Fläche grade zu ziehen, vielleicht nochmal ein wenig Sand oder Splitt aufzufüllen und halt neue Platten zu legen.

Gut, ich sag dem jetzt halt ab und erkundige mich mal bei anderen Handwerkern. Aber irgendwie ärgert es mich, dass mich anscheinend jemand so einschätzt, als könnte man mir so ein Angebot andrehen.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32761
    • mein Park
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #79 am: 15. Januar 2020, 08:38:37 »

Vielleicht will er nur gute, solide Arbeit abliefern.  ;) Ich musste auch schon mal einen Strauß mit Bauplaner und Bauamt ausfechten, weil man keinen Unterschied zwischen Fabrikhalle und Foliengewächshaus machen wollte. Im Prinzip reicht für Deine Zwecke ein schmales Streifenfundament, das vielleicht 60 cm tief ist. Das reißt möglicherweise nach zehn Jahren. Na und?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18653
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #80 am: 15. Januar 2020, 08:56:35 »

schade dass du soweit weg ist, ich hätte dir die mauer gemacht für 15 euro  std ;)
abgesehen davon würde ich sie 50 cm hoch machen, das hat eine schaltafel
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

APO1

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2409
    • Unser Garten
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #81 am: 15. Januar 2020, 19:06:00 »

Wenn man das Kleingewächshaus zur Anzucht von Pflanzen nutzen möchte reicht nach meiner Meinung ein Haus mit den Maßen: 190x430 cm. So ein Haus gibt es für wenig Geld. Ich habe mir dann ein Fundament aus Fundamentsteinen gebaut und diese dann mit Beton gefüllt. Man kann natürlich auch einen Ring auf das Fundament setzen. Innen habe ich es mit Isolierfolie ausgekleidet.

Kleingewächshaus
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

ringelnatz

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 218
Re: Gewächshaus - welches Fundament notwendig?
« Antwort #82 am: 15. Januar 2020, 19:10:17 »

Vielleicht will er nur gute, solide Arbeit abliefern.  ;) Ich musste auch schon mal einen Strauß mit Bauplaner und Bauamt ausfechten, weil man keinen Unterschied zwischen Fabrikhalle und Foliengewächshaus machen wollte. Im Prinzip reicht für Deine Zwecke ein schmales Streifenfundament, das vielleicht 60 cm tief ist. Das reißt möglicherweise nach zehn Jahren. Na und?

Man kann ja auch selbst eine Bewehrung in das Fundament einbringen.. z.B. alte Stahlstangen

An meinem Gewächshaus hatte ich unter die Balkontüre, die ich für den Eingang genommen habe ein kleines Streifenfundament gegossen (15cm breit, knapp 30cm tief) und ein paar Stahlstangen in verschiedenen Höhen längs eingelegt. Dumm war das nur dann, als ich die Löcher für die Dübel reinbohren musste, aber mit dem richtigen Metallbohrer ging es dann  ;D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de