Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2018, 09:40:08
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|21|9|... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen  (Gelesen 1145 mal)

Rhoihess

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • nördl. Oberrhein, 8a
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #45 am: 24. Mai 2018, 22:46:28 »

Vielleicht eine Feige, wenn's das Klima zulässt? Hat schöne Blätter, wächst rapide am Anfang (bei mir 2.20m in 2 Jahren seit Keimung), und wird laut Wikipedia 3-10m hoch (bei uns wahrscheinlich eher am niedrigeren Ende dieser Skala). Wächst zwar natürlich als Busch/Strauch, lässt sich aber problemlos zum Hochstamm erziehen und auch einkürzen, falls sie doch zu hoch werden sollte
EDIT: Und musst wahrscheinlich auch nicht fürchten, dass sie zu einem "Problemneophyt" wird, da ist der heimische Spitzahorn viel grässlicher
« Letzte Änderung: 24. Mai 2018, 22:48:19 von Rhoihess »
Gespeichert

Snape

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #46 am: 24. Mai 2018, 23:07:33 »

Noch mal Danke für die vielen Gedanken.
Die anderen Vorschläge hab ich mir angeschaut, Der Teufelsphysocarpus sieht toll aus, eigentlich wollte ich kein rot und auch zu niedrig.. aber.. muss nachdenken.

Mein jetziger Holunder (ganz normaler) und der falsche Jasmin haben Läuse, aber akzeptabel und Null Vergleich zu den Motten->In ihr Leichentuch gehüllte Skelette und dann der Fadenverhau zum Boden mit den ekeligen wandernden Raupen.

https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/insekten/gespinstmotten/index.html

Wahrscheinlich darf ich noch keinen Link machen, habs mal probiert (Nabu NRW).

Die Schneeballblätterskeletierraupe- unschön, aber auch kein Vergleich und bekämpfbar.
Ich versuche Holunder, Schneeball und mal schauen was noch.
Klar geworden ist mir, dass ich wässern muss dafür.
Kann ich die Pflanzlöcher wie bei Rosen mit Bentonit aufbessern?
Gespeichert

Snape

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #47 am: 24. Mai 2018, 23:11:22 »

PS Feige: Ich bin 6b. Meine Nachbarin hat eine, schön geschützt an der Mauer, im gepflasterten Hof, Strauch schon > 20 Jahre, schmeckt gut, aber friert jedes 2. Jahr tief herunter.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10550
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #48 am: 25. Mai 2018, 10:36:04 »

...
Die anderen Vorschläge hab ich mir angeschaut, Der Teufelsphysocarpus sieht toll aus, eigentlich wollte ich kein rot und auch zu niedrig.. aber.. muss nachdenken.
...
Kann ich die Pflanzlöcher wie bei Rosen mit Bentonit aufbessern?

Physocarpus gibts auch in orange- und gelblaubig.

Ja, am besten mit Agrar-Bentonit.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 989
  • Nordsüdwestfalen
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #49 am: 25. Mai 2018, 11:59:18 »

In der Hecke habe ich den einfachen grünlaubigen Physocarpus genommen, im Herbst wurzelnackt für 3,90. Er blüht direkt nach dem gewöhnlichen Schneeball.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3274
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #50 am: 25. Mai 2018, 12:15:25 »

Völlig problemlos, auch die rot-,gelblaubigen und sehr schön auch der orangelaubige, der an die Queen erinnert.
VG Wolfgang
Gespeichert

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10299
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #51 am: 25. Mai 2018, 15:23:37 »

Ich werfe nochmal einen Vorschlag in die Runde: Holodiscus discolor, zu bekommen z. B. bei Eggert:
http://www.eggert-baumschulen.de/products/de/Laubgehoelze/deutsch-botanisch/S/Holodiscus-discolor-ariifolius.html

Letztes Jahr am Naturstandort im lichten Unterholz von Wäldern auf durchlässigem, sandig-trockenen Boden gesehen.
Steht hier ebenfalls recht trocken und gedeiht gut, ist allerdings noch klein.
Hausgeist hat sie auch.

Eine wirkliche Plage - ungefähr so schlimm wie Essigbaum, nur macht er Ausläufer, OHNE daß man den Wurzelraum verletzt. Wir hatten ihn im alten Garten - im Umkreis von 6 Metern um den Strauch hatten wir unzählige Ausläufer. Wenn man seinen Nachbarn nachhaltig verärgern will, eine gute Wahl (PS: er wuchs auf kargem Schotterboden so ungebärdig).  ;D ;D ;D

PS: gleich pestig, aber nicht ganz so riesig hoch werdend ist Sorbaria sorbifolia - haben wir ebenfalls im alten Garten gelassen - die beiden dürfen sich dort nun gegenseitig bedrängen.

Eigenartig: Weder eines der Werke über Gartengehölze noch über die nordamerikanische Flora, auch nicht die Flora of North America online oder irgendein Anbieter dieses Gehölzes noch meine eigenen Beobachtungen am Naturstandort letztes Jahr in Washington und Idaho ergeben irgendwelche Hinweise darauf, dass Holodiscus Ausläufer treibt, geschweige denn Wurzelausläufer wie Sorbaria oder Essigbaum.

Wirklich eigenartig - hier haben die Ausläufer nicht nur die Beetflächen dahinter sondern auch eine angrenzende Rasenfläche durchwurzelt - das Mähen hat ihnen wenig gemacht, es war aber sehr unangenehm, auf die knubbeligen Strünke zu treten. Dort gab es an Gehölzen sonst nur einen Blumenesche und eine Schneeballhortensie - die beiden waren es nicht  ;D

Leider sind die Fotos aus dieser Zeit noch nicht digital - ich grabe aber mal nach, eventuell findet sich noch eines kurz vor dem Auszug. Es war ein wirklich malerisches Teil mit über 3 m Höhe und Breite und leicht überhängendem Wuchs - darunter war eine Parkbank.

Vielleicht solltest Du ihn mal in Deinen Garten pflanzen - und dort mindestens 5 Jahre stehen lassen, damit Du verstehst, wovon ich schreibe?

Gespeichert
Hemerocallis

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10299
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #52 am: 25. Mai 2018, 15:27:11 »

Bei hemerocallis wuchert irgendwie alles, ...
Nö - Pfingstrosen und Phloxe lassen sich arg bitten - bei Hortensien und Rhododendren klappt es nur mit viel Know-How und bei anderen Spezialisten wie Iris ensata muß ich auf technische Tricks mit Teichfolie und Einzeltropfer zurückgreifen.

... ich frage mich, ob der Boden irgendwie mit Kryptonit getränkt ist und Superkräfte entwickelt hat, so dass Goldrute, Sommerflieder, Robinien, orangene Taglilien und alle anderen nicht einheimischen Pflanzen jegliches Fitzelchen Land übernommen haben und nur mit schwerem Gerät aus den Gärten fernzuhalten sind. ;D
Es reicht Schotterboden und illyrisches Klima - können Dir ein paar andere, die meine Gegend live kennen, bestätigen.

PS: ... ich frage mich, warum sich manch einer hier nicht vorstellen kann, daß es anderswo andere Bedingungen gibt und sich die Pflanzen nicht wie im eigenen Garten/Klima benehmen?
« Letzte Änderung: 25. Mai 2018, 15:30:46 von hemerocallis »
Gespeichert
Hemerocallis

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9618
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #53 am: 25. Mai 2018, 16:15:25 »

gestern habe ich bemerkt dass in graz schon manche flächen mitten in der stadt nur vom schmetterlingsflieder zugewuchert sind, aber es dort fasane gibt, naja der flieder zieht insekten an und das wiederum wildgeflügel, trocken mögen beide
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10299
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #54 am: 25. Mai 2018, 16:34:59 »

Hier in der Au gibt es eine 'wilde' Wiese voller H. fulva - geschätzt mehr als 100 m² - hat wohl jemand vor Jahrzehnten Biomüll entsorgt. Der Kanal in Steinwurfweite ist am Rand dicht mit Springkraut bewachsen - dort gibt es nichts Einheimisches mehr. Die Robinien sind schon länger eingebürgert, schon meine Oma hat die Blüten in Backteig gebacken.
Wir mußten vor 11 Jahren unser Grundstück vor Baubeginn roden - lag mehrere Jahre brach - ein paar Jahre mehr und es wäre ein Robinien- Sommerfliederwald mit Solidago-Unterpflanzung geworden.
Wenn bloß alles so gut wachsen würde - ohne Bewässerung  ;)
Gespeichert
Hemerocallis

Snape

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #55 am: 25. Mai 2018, 17:08:18 »

Gartenplaner (da speziell für den Raiffeisen Tip), Secret garden und Alle, Herzlichen Dank, Ihr habt mir ziemlich weitergeholfen, bin nimmer so planlos. Jetzt überleg ich vergnügt ein bisschen vor mich hin (Zeit habe ich bis Oktober).
Schönes Wochenende mit Wunschwetter.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10550
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #56 am: 25. Mai 2018, 17:12:34 »

Gern doch - das Edasil gibts übrigens auch bei amazon oder ebay und je nachdem dann auch frei Haus geliefert  ;)
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1784
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
Re: Kurzes Stück Gehölzrand ersetzen
« Antwort #57 am: 25. Mai 2018, 21:28:33 »

@hemerocallis: Leg doch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage. ;) Ich weiß selbst, dass Goldrute, Robinie, Sommerflieder und Co. sehr vermehrungsfreudig sind, und von den beiden ersten kenne ich auch einige ehemalige Brachflächen, die voll davon sind, ebenso wie Springkraut-gesäumte Bachläufe. Das Weinbauklima hier begünstigt die Neophyten ebenso wie bei Dir, aber trotzdem ist nicht alles voll davon, sondern es gibt durchaus auch einheimische Brombeergestrüppe, Brennnesselwälder, großflächige Schlehenhecken usw.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de