Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. März 2019, 01:45:12
Erweiterte Suche  
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|29|2|Ein Tag mehr in 2016 - wir haben ein Schaltjahr

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Fotografieren mit dem Smartphone  (Gelesen 4166 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10061
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #30 am: 23. August 2018, 09:49:08 »

Ich hoffe nicht, dass ich jetzt diesen interessanten Thread abgewürgt habe ...  ::).

Im Übrigen habe ich jetzt zwei Portalartikel fertig, die sich mit Tiefenschärfe bei Nahaufnahmen und mit der Bedeutung der Sensorgröße bei Nahaufnahmen befassen. Vielleicht ist das ja interessant.

Wie geht Ihr damit um, wenn Ihr mit dem Smartphone fotografiert? Bieten vielleicht die genannten Apps hier Möglichkeiten?

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1770
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #31 am: 23. August 2018, 13:00:34 »

Ich fürchte, ich kann nicht sehr viel dazu beitragen.
Wenn ich mit Smartphone oder Tablet fotografiere, so in aller Regel, um mal schnell etwas festzuhalten. Also eher Knipsen als Fotografieren.
Da mache ich mir um Bildgestaltung, Tiefenschärfe etc. wenig Gedanken.
Solange das Foto scharf genug ist, einigermaßen richtig belichtet und das drauf ist, was drauf sein soll, bin ich damit meist zufrieden.

Ansonsten, d.h. zum Fotografieren, nehme ich weiterhin die DSLR.

Was ich feststelle, ist, dass sich - nicht nur bei mir? - angesichts der immer weiter anwachsenden Smartphone-Bilderflut eine gewisse Ermüdung bis Interesselosigkeit breitmacht.


Gespeichert
Nicht schon wieder!

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11654
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #32 am: 23. August 2018, 16:23:43 »

Ich hab ein Billig-Smarti mit nur einer Kamera, da lichte ich mal eben was mit ab. Am Anfang hab ich damit mehr Fotos gemacht, aber inzwischen...Ich hab Bilder von Kollegen gesehen, da war ich echt sprachlos, aber ich möchte mir das besonnene Aufnehmen von Objekten etc. bewahren. Ich übe ja immer noch, deshalb ist es für mich was Besonderes, wenn ich meine Kamera mit allem, was dazu gehört packe, dann lossause und später mein Ergebnis anschauen kann.
Smarti ist für mich ein "schnelles mal eben", während ich versuche, mit der Digi Ruhe in alles reinzukommen.
Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu blöd rübergekommen...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #33 am: 29. August 2018, 15:35:33 »

Ich hoffe nicht, dass ich jetzt diesen interessanten Thread abgewürgt habe ...  ::).

Im Übrigen habe ich jetzt zwei Portalartikel fertig, die sich mit Tiefenschärfe bei Nahaufnahmen und mit der Bedeutung der Sensorgröße bei Nahaufnahmen befassen. Vielleicht ist das ja interessant.

Wie geht Ihr damit um, wenn Ihr mit dem Smartphone fotografiert? Bieten vielleicht die genannten Apps hier Möglichkeiten?

Liebe Grüße
Thomas

Nein, Thomas du hast hier bestimmt nix abgewürgt 8) Und Dank dir für die beiden Artikel!!

Und ja, für mich ist das Smartphone halt eine Egänzung, weil es (nahezu) immer dabei ist. So war ich froh, diese App gefunden zu haben und staune noch immer, was mit der vorhandenen Hardware/Optik und anderer Software erzielt werden kann. Einen großen Fehler hat diese App aber - zumindest auf dem s3mini: solange man nicht händisch die App abstellt, bleibt das Handy an, wird recht warm und der Akku ist erstaunlich schnell leer :-X Das gilt auch, wenn man über die Galerie Bilder anschaut und bearbeitet. Ist ärgerlich, aber kontrollierbar.

Aber auch so ist das Handy kein wirklicher Ersatz z.B. für meine alten IXUS Kameras. Die hatte ich stets in der (Hosen)Tasche und mit denen habe ich vorwiegend und mit großer Begeisterung im Nahbereich fotografiert.
Als ich in Shanghai auf die Digitale Spiegelreflex umgestiegen bin, war das absolutes Neuland und die Motive und die entsprechenden Optiken lagen absolut nicht im Nahbereich  ;)
Wieder zu hause hat sich das erneut geändert. Der Nahbereich wird besonders im Garten wieder interessant. Sehr gerne beobachte und fotografiere ich Viechereien jeglicher Art. Es gibt hier ein rein mechanisches, über 30Jahre altes Macro-Nikkor 105mm, 1:4, das mir Spaß macht. Aber die vergangene Zeit war voll mit anderen Dingen und mir fehlt(e) die Muße, mich damit intensiv auseinander zu setzen. Gestern war ein Tag, an dem ich viel damit herum gespielt habe und die Schmetterlinge flogen :D Die Lichtverhältnisse waren gut und den eingebauten Blitz der Kamera habe ich auch ein wenig ausgenutzt. Das manuelle Fokussieren ist aber inzwischen eine echte Herausforderung :P

Was ich feststelle, ist, dass sich - nicht nur bei mir? - angesichts der immer weiter anwachsenden Smartphone-Bilderflut eine gewisse Ermüdung bis Interesselosigkeit breitmacht.
Ja, leider scheint es so zu sein.
Und benutzt man beide Optionen, besteht auch die Gefahr, sich etwas zu verzetteln :-\
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #34 am: 29. August 2018, 22:01:36 »

Gestern gab es eine Situation, in der ich froh um's Handy war:
Im Garten flatterte, schwirrte plötzlich etwas an meinem Kopf vorbei und auf den Boden. Ein wunderschönes und kräftiges Taubenschwänzchen saß im Gras. Ein großes Stück eines rechten Flügel fehlte. Ob es einem Vogel entkommen war?
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #35 am: 29. August 2018, 22:14:50 »

Als ich meinen Finger hin hielt, kletterte es sofort hoch und blieb ganz ruhig sitzen und ließ sich mit ruhigen Bewegungen fotografieren. Es fühlte sich an, als säße ein kleiner Vogel mit klopfendem Herz auf dem Finger.  Mit der Zeit wurde es aber ruhiger.



Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #36 am: 29. August 2018, 22:15:59 »

...
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #37 am: 29. August 2018, 22:17:13 »

...
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #38 am: 29. August 2018, 22:22:25 »

Ich setzte das Tier anschließend an den Phlox wo es gleich ins Laub flatterte. Heute sah ich es wieder an der Stelle, wo ich es gestern fand. Es tut mir leid, denn dieses Tier hat seine Flugfähigkeit verloren und kann so auch nicht mehr wie ein Kolibri über den Blüten stehen und Nshrung aufnehmen ...
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10061
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #39 am: 01. September 2018, 13:15:12 »

Super Fotos, Wühlmaus! Die App für Dein Handy scheint ja wirklich Erstaunliches zu bringen. Muss ich auch mal ausprobieren.

Und das arme Taubenschwänzchen kann einem ja leid tun.

BTW; das alte Nikkor Makro ist eine gute Linse. Hast Du das Scharfstellen mal mit Focus Peaking probiert? - Andererseits, in extremeren Nahbereichen fokussiere ich oft durch Vor- und Zurückbewegen der Kamera, wobei ich das Objektiv nur ungefähr auf den interessanten Bereich fokussiert habe.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Anemone

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #40 am: 02. September 2018, 16:16:10 »

Sehr beeindruckend Wühlmaus!

Ich hab mir die App auch aufs Handy geladen und bin begeistert. :)
Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5577
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #41 am: 04. September 2018, 13:22:58 »

Hallo Anemone :D
Schön, dass du mit der App zurecht kommst :)



Super Fotos, Wühlmaus! Die App für Dein Handy scheint ja wirklich Erstaunliches zu bringen. Muss ich auch mal ausprobieren.
Danke, Thomas!
Hast du ein ApfelPhon? Für die scheint es laut GG diese App nicht zu geben.

Zitat
Hast Du das Scharfstellen mal mit Focus Peaking probiert?
Focus Peaking kannte ich bisher gar nicht. Und bis jetzt verstehe ich es auch nicht so ganz :-[

Zitat
in extremeren Nahbereichen fokussiere ich oft durch Vor- und Zurückbewegen der Kamera
Da ist leider oft der Tremor schon stärker als der gewünschte Bereich der Schärfe :P

Aber manchmal klappt es dann auch mit dem 105er 8)
















Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13787
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|42+
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #42 am: 04. September 2018, 19:06:23 »

warum eigentlich gibt es diese app nicht fürs eifon bzw. welche wäre da empfehlenswert, insbesondere für makrozauberei?
Gespeichert
lustgärtner & grautvornix – bei pur seit 2007

moin

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2014
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #43 am: 04. September 2018, 19:14:17 »

warum eigentlich gibt es diese app nicht fürs eifon
Weil man sie komplett neu schreiben müsste.

Zitat
bzw. welche wäre da empfehlenswert, insbesondere für makrozauberei?
Hier: alternative to gibt es eine Auswahl. Empfehlen kann ich keine davon. Kenne sie alle nicht.
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13787
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|42+
Re: Fotografieren mit dem Smartphone
« Antwort #44 am: 04. September 2018, 20:03:26 »

danke! :)

edit: es scheint für das eifon keine adäquate alternative zu geben. :-\
« Letzte Änderung: 04. September 2018, 20:12:02 von zwerggarten »
Gespeichert
lustgärtner & grautvornix – bei pur seit 2007

moin
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de