Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. November 2020, 19:59:45
Erweiterte Suche  
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|7|10|Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schopenhauer)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 297   nach unten

Autor Thema: Dürregejammer  (Gelesen 273737 mal)

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #105 am: 08. Juli 2018, 21:05:02 »

es verhindert allerdings auch, dass licht an bestimmte pflanzen kommt (cyclamen, falls die noch wieder auftauchen sollten oder eben die gerade erneut austriebwilligen polystichum-köpfe, die mit kleelaub drüber im vollschatten liegen, was sie nicht glücklich aussehen lässt.) außerdem fängt diese dichte schicht der oxalisrhizome jeden wassertropfen ab und solange es nicht kräftiger regnet, hat nur dieses grüne leichentuch was davon, genau wie rasen unter bäumen.
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3340
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #106 am: 08. Juli 2018, 21:32:52 »

Weiß schon was Du meinst - bei mir sind es die Scilla sibirica  :-X. Obwohl die meisten C. doch recht durchsetzungsfähig sind?
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Bufo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1088
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #107 am: 08. Juli 2018, 22:07:42 »

Bin am basteln.
Ich hatte mir mal einen Dekoregner gekauft, Kitsch vom feinsten. Der hatte sogar erstaunlich gut beregnet bis die Düsen vom Brunnenwasser verstopft waren.

Die beiden Ringe oben haben sich gegenläufig gedreht und in der Mitte war noch eine bunte Rosenkugel:
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

Bufo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1088
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #108 am: 08. Juli 2018, 22:10:41 »

Demontiert und getestet ist er schon. Das haut ganz schön raus aus den Löchern. Der Schlauchanschluss ist undicht und muss noch eine neue Dichtung haben.

Jetzt bin ich echt froh diesem Teil eine neue Nutzung spendieren zu können:  :D
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3343
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #109 am: 08. Juli 2018, 22:15:38 »

es verhindert allerdings auch, dass licht an bestimmte pflanzen kommt (cyclamen, falls die noch wieder auftauchen sollten oder eben die gerade erneut austriebwilligen polystichum-köpfe, die mit kleelaub drüber im vollschatten liegen, was sie nicht glücklich aussehen lässt.) außerdem fängt diese dichte schicht der oxalisrhizome jeden wassertropfen ab und solange es nicht kräftiger regnet, hat nur dieses grüne leichentuch was davon, genau wie rasen unter bäumen.

Im Garten der Familie Menzel in Wöllstein funktioniert die Kombination zwischen Cyclamen und Klee seit vielen Jahren sehr stabil und wunderschön. Daher versuche ich, es ihnen nachzuahmen. Falls Du nochmals so eine Ausputzaktion machst, reihe ich mich gerne in die Schlange ein. :D
Gespeichert
Mich verblüfft das Naturverständnis von Leuten, die Dekobambus aus Kunststoff zum Schredderplatz fahren...

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #110 am: 08. Juli 2018, 22:19:11 »

kein problem, ich mache dann eben massenversand. ;)

ich warne nur nochmal: durch bodenverbesserung und zarte düngung gut genährt wurde der klee hier in den letzten jahren so üppig hoch, dass die cyclamenblüten bestenfalls nur mit den obersten zipfeln rausschauten – und das laub erst gar nicht.
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2782
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #111 am: 08. Juli 2018, 22:54:03 »

...es wird Herbst! :-\
Gespeichert
Ein Grund, warum alte Apfelsorten damals so erfolgreich waren:
Weil sie neu waren! ;-)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13483
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #112 am: 08. Juli 2018, 22:59:44 »

Zur Plage der Dürre kommt hier eine neue Plage hinzu: offenbar stresst die Trockenheit nicht nur die Pflanzen sondern auch die Untermieter.
Wo ich also gieße ist in Kürze alles vollkommen unterwühlt, überall im Garten, besonders aber in den neuen Flächen. Heute fand ich sämtliche im April gepflanzten Hepatica sozusagen gänzlich "ausgetopft", fast wollte Verzweiflung in mir aufkommen... Die konnte ich im Keime ersticken und habe die Hepatica (und andere "Entwurzelte") in größere Töpfe getopft und diese wiederum an den vorgesehenen Orten versenkt. Im Früherbst letzten jahres gepflanzte Erica darleyensis wurden übrigens auch entwourzelt, die ahbe ich so wieder versenkt - sah aber vorhin, dass schon wieder gewühlt wurde... :P

Tja, was tun. Ich weiß noch nicht mal wer da wühlt, vermute aber eher Maulwürfe auf der Jagd nach Regenwürmern als Wühlmäuse, da die Pflanzen alle völlig unversehrt sind.
Ich muss eine gefühlte Milliarde hier im Berg haben...
(Ich sah heute beim Gießen, im Angesicht der Entstehung klaftertiefer Löcher, im Geiste einen Feuerwehrschlauch, der Wasser in die Löcher spült und spült und nach Tagen beginnt irgendwo fern auf dem Feld eine Quelle zu sprudeln... ;D ;D ;D)

Der Wald gegenüber färbt auch schon seit Tagen, dmks
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2782
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #113 am: 08. Juli 2018, 23:09:18 »

Das hier sollte wohl mal Weizen werden  :o
Gespeichert
Ein Grund, warum alte Apfelsorten damals so erfolgreich waren:
Weil sie neu waren! ;-)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #114 am: 08. Juli 2018, 23:14:48 »

aber warte doch damit, bis es wieder regnet - auch das Zeug vermindert die direkte Sonneneinstrahlung auf den Boden ... ich lasse im Moment einiges stehen, was ich sonst radikal schneide.

sehr klug, auch das Unkraut trägt dazu bei, dass das Kleinklima direkt über dem Boden ...
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Harzgärtnerin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
  • TH, Südharz, 300 m ü NN
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #115 am: 08. Juli 2018, 23:18:59 »

das einzige, was im waldgarten auch bei dieser dürre komplett unbeeindruckt bleibt und unentwegt weiter dichte sattgrüne matten bildet, ist oxalis acetosella 'rubra'. leider so dicht und so hoch und mitten durch die farnköpfe und stauden hindurch bzw. über potentielle cyclamenblüten und -blätter hinweg, dass es mir sehr ungut scheint und ich das zeugs jetzt quadratmeterweise rode. :P

Gibt wahrscheinlich kaum ordentliches Mulchmaterial...

Ich hab gestern Lavendel und Frauenmantel abgeschnitten und zerschreddert um ein Gemüsebeet zu mulchen.

Dienstag/Mittwoch soll es regnen. (50 % Regenwahrscheinlicheit, so 5 mm. ) Ich glaub erst dran, wenn's wirlich vom
Himmel runterkommt. Dann spring ich nackig durch den Garten...  :o

Ich sah gestern mehrere Birken - gelb wie im Herbst.  :'(
Gespeichert
Sei  Du selbst! Denn alle anderen gibt es schon (Oscar Wilde)

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2224
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #116 am: 09. Juli 2018, 06:53:59 »

Ein Problem bei meinem staubfeinen Sandboden ist ja, dass das Wasser abperlt, das Wasser dringt nicht ein. Dur die Hanglege meines Grundstückes, würde beim Gießen einfach alles Wasser abfließen.
Um dem entgegen zu wirken forme ich Gießränder. Manchmal reicht das aber nicht aus, wie etwa bei dieser kleinen Hecke aus schwachwüchsiger Berberis, die ich im letzten Herbst gepflanzt habe.


Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2224
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #117 am: 09. Juli 2018, 07:01:46 »

Dies Hecke liegt den halben Tag im Schatten, sonst hätte ich die Pflazung an dieser Stelle gar nicht gewagt und außerdem habe ich Toniges Granulat beim Pflanzen in den Boden gegeben.

Berberis sind nicht so sehr trockenheitsverträglich. Wenn die Blätter sich rollen ist höchste Zeit, etwas zu unternehmen.
Gießen alleine genügt nicht, es muss etwas getan werden, damit das Wasser an die Wurzeln kommt. in diesem Fall kommt ein Pflanzholz zum Einsatz. Ich bohre damit ein Loch direkt in den Wurzelballen.

Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2224
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #118 am: 09. Juli 2018, 07:04:37 »

 ;)
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2224
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #119 am: 09. Juli 2018, 07:07:08 »

Und dann wird nochmal gewässert:

Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 297   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de