Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. November 2020, 21:07:31
Erweiterte Suche  
News: In diesen Thread kann ich nicht reinschauen, ohne den Spontandrang zu unterdrücken, beim hiesigen Baustoffhandel einige Dutzend Kubikmeter Splitt zu ordern. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|26|2|Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Seiten: 1 ... 20 21 [22] 23 24 ... 297   nach unten

Autor Thema: Dürregejammer  (Gelesen 273791 mal)

Trillian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2207
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #315 am: 19. Juli 2018, 21:58:10 »

Zitat
(die ganzen Idioten im Süden, die trotz Trockenheit Schafe halten und Obst und Gemüse produzieren sind auch ahnungslos)
Mit der subtilen Ironie braucht es noch bißchen Übung  ::)
Völlig ironiefrei und wenig subtil empfehle ich mal, den Teichexperten-Syndrom mal zu behandelt.


... es sei denn, mit den ahnungsvollen "Idioten im Süden" war nicht Almeria gemeint.
Zitat von: spanienaktuell.es
Wie lange es in Almeria noch genügend Wasser für die Bewirtschaftung der Plantagen gibt, ist ungewiss. Mehrere hundert Meter tief bohren die Landwirte Brunnen, um ihre Plantagen bewässern zu können. Die Übernutzung des Grundwassers in Küstennähe bringt ein für die Mittelmeerküste typisches Problem mit sich. Der Grundwasserspiegel der Gegend ist im vergangenen Jahrzehnt drastisch gesunken. Jetzt drückt Meerwasser in die oberen Schichten und versalzt sie nach und nach.

Quelle: https://spanienaktuell.es/wordpress/bis-auf-den-letzten-tropfen/
Gespeichert
̶  ̶G̶e̶l̶b̶e̶ ̶ Astern!

Rhoihess

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1002
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #316 am: 19. Juli 2018, 22:18:22 »

Dürremonitor

Irgendwie glaub ich den Karten hier nicht, unser Ländle ist auffällig fast komplett weiß - Datenverarbeitungsfehler? Oder aber die Dürre wird "relativ" gemessen (also was bei uns ein normales Jahr ist wäre z.B. in Hamburg "sehr trocken")?
Selbst dann... Hier auch komplett weiß, dabei gab es bisher 245 Liter Regen, davon ziemlich nutzlose 73 im Januar. Normal sind, Juli anteilig mit eingerechnet, bis jetzt 280. Und dann ist seit April jeder Monat 2-3° wärmer als normal, der Boden hier, wo nicht bewässert, gut 50cm tief trocken, gegen jeden unbewässerten Rasen sieht die durchschnittliche Dornsavanne üppig aus.
Also ein "Normaljahr" ist das beim besten Willen nicht - oder aber es wird nur gegen die letzten 3 verglichen. Und da ich sehe dass es sich auf 25cm Tiefe bezieht, wundert's dann doch nich mehr, Null Feuchte kann man schlecht unterbieten... gibt es irgendwo Karten, wo die "absolute relative" Feuchte in x Tiefe (also z.B. normal 20%, jetzt 10% = -50%, oder auch in g/cm³, am besten 50cm oder mehr) verglichen wird?

Und ja mit mediterranen Pflanzen kann man schon etwas tricksen, sollte halt nicht unbedingt die empfindlichsten nehmen. Rosmarin, Lorbeer, Feige und Yucca z.B.waren bisher ein absoluter Glücksgriff (muss ich selten wässern, nur in den ersten 2 Jahren etwas mehr, vertragen auch winterfeuchten Lehm bisher sehr gut, kein Winterschutz nötig bisher), wobei man schon merkt, dass jetzt auch bei denen das Wachstum etwas zurückgeht. Hanfpalmen brauchen schon etwas mehr Wasser (sind ja auch eher feucht-subtropisch). Olive, Oleander und Zwergpalme bin ich gerade am testen bezüglich Minimalschutz-Winterhärte
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33443
    • mein Park
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #317 am: 19. Juli 2018, 22:24:52 »

Ich möchte euch daran erinnern, dass dieser Thread eröffnet wurde, um über die Dürre zu jammern. Rechthaberei war damit nicht gemeint. Ab kommende Woche soll es noch trockener (geht das?) und heißer werden.  :P
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Rhoihess

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1002
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #318 am: 19. Juli 2018, 22:36:02 »

Hey, mal etwas Postivität! Für Samstag ist hier ein Mega-Taifun-Gewitter mit 1 500 000 Nanometer Regen angesagt, das, wie sonst immer auch, gaaanz bestimmt kommt! Erst danach soll es gerade mal 35° geben (is ja nix gegen die 40 von 2015)
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2782
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #319 am: 19. Juli 2018, 22:37:23 »

kommende Woche soll es noch trockener (geht das?)

Ja klar, der Teufel scheißt halt immer auf den selben Haufen! :-\
Gespeichert
Ein Grund, warum alte Apfelsorten damals so erfolgreich waren:
Weil sie neu waren! ;-)

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7088
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #320 am: 19. Juli 2018, 22:38:24 »

Vielleicht sollten wir die Temperaturen in Fahrenheit angeben, 95°F klingen doch gleich viel heißer als 35°C. ;D
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13483
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #321 am: 19. Juli 2018, 22:39:11 »

Zitat
Ab kommende Woche soll es noch trockener (geht das?) und heißer werden. 

Prima. Dann kann ich die Dörrpflaumen gleich vom Baum in Tüten abpacken.
Vorhin aß ich eine Dörrfeige, auch lecker, aber ein bißchen saftiger wär schon schöner. Da muss also auch noch mal Wasser ran.

Wie ich gerade sehe, sind die Gewitter die am Wochenende eigentlich kommen sollten weggerechnet, das heißt ich muß morgen und übermorgen ringsum sehr kräftig durchwässern, damit der Garten halbwegs im Gleichgewicht bleibt. Die Apfelbäume bräuchten dringen Regen. Ob es nützlich ist ihnen  ein Rohr in Stammnähe an die Wurzeln zu basteln und darüber Wasser zuzuführen?

Wenn es nicht regnet wird auch die schier unglaubliche Wühlerei der Wesen aus dem Untergrund  leider nicht weniger (kann mich nicht erinnern derartiges schon mal erlebt zu haben.

Seit heute haben wir die höchste Waldbranddstufe, gestern brannte es in einem Nachbarort.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

MarkusG

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3343
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #322 am: 19. Juli 2018, 22:43:35 »

Hey, mal etwas Postivität! Für Samstag ist hier ein Mega-Taifun-Gewitter mit 1 500 000 Nanometer Regen angesagt, das, wie sonst immer auch, gaaanz bestimmt kommt! Erst danach soll es gerade mal 35° geben (is ja nix gegen die 40 von 2015)

Das wäre ja mal was: ein Gewitter!
Gespeichert
Mich verblüfft das Naturverständnis von Leuten, die Dekobambus aus Kunststoff zum Schredderplatz fahren...

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #323 am: 19. Juli 2018, 22:49:45 »

Ich möchte euch daran erinnern, dass dieser Thread eröffnet wurde, um über die Dürre zu jammern. Rechthaberei war damit nicht gemeint. Ab kommende Woche soll es noch trockener (geht das?) und heißer werden.  :P

die Hundstage. Im chinesischen Kalender der Beginn der flirrenden Hitze. 23. Juli 2018 bis zum 23. August 2018.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4011
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #324 am: 19. Juli 2018, 22:53:37 »

die Hersteller dieses Gewächshauses braucht sicher bald nicht mehr in die Wüste liefern:
Kohl, Getreide und Kräuter in der Wüste: Dieses Gewächshaus produziert Wasser
Hoffentlich funktioniert es in unseren Breiten auch ::)
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Harzgärtnerin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
  • TH, Südharz, 300 m ü NN
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #325 am: 19. Juli 2018, 23:02:35 »

Ich war mit meinen 5 Kannen Brauchwasser und drei oder vier Kannen aus der eisernen Regentonnenreserve heut schnell durch mit Gießen.
Hab inzwischen Blumenkohl (wird eh nix) und die Hälfte der Grünkohle (zerfressen) rausgerupft. Komm mir vor wie ein Todesschwadron. Mal schaun, was morgen dran ist...

Ich würd gern mal wieder mit dem Schlauch durchgehen - aber dann zerrupfen mich die anderen Mitglieder,schließlich habe ich als  Vorstandschefin das Giessverbot ausgesprochen.  ::)

Zum Verständnis: wir haben hier (keine Kleingartenanlage) nur einen eigentlich leistungsfähigen Brunnen, keine Anbindung ans öffentliche Netz. Den Gedanken an Beregnungsschläuche, den ich letzte Woche noch hatte, hab ich schnell wieder verworfen.
Gespeichert
Sei  Du selbst! Denn alle anderen gibt es schon (Oscar Wilde)

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1625
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #326 am: 19. Juli 2018, 23:13:48 »

ich erinnere mich an Jahre in denen es im August drei Wochen lang geregnet hat - Urlaub, habe beinahe Schwimmhäute bekommen. Das muss 2010 und 2006 gewesen sein. jeweils ca 150 Liter laut wetterdaten. Davon träume ich wenn ich meine Kannen zu den neuralgischen Punkten schleppe.

Dienstag gab es 18 Liter. Das ist nicht viel. Eigentlich sind wir hier mit bisher fast 300 Liter im Normbereich. Normal sind 400 bis 700 Liter pro Jahr. Aber es kommt ja auch noch auf die Verteilung übers Jahr und die Temperatur an.
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1791
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #327 am: 19. Juli 2018, 23:15:22 »

Ich habe meinen Gemüsegarten für dieses Jahr auch aufgegeben, nur noch Tomaten und Gurken werden noch mit dem Restwasser aus der Tonne versorgt. Ansonsten bekommen noch (für mich) wertvolle Sträucher und ein paar Lieblingsstauden Wasser, den Rest habe ich abgeschrieben.
Heute habe ich tatsächlich angefangen, den Keller aufzuräumen  :o Das war mir allemal lieber, als irgendwas im Garten zu machen  :-\
Gespeichert
Kastanien machen das Leben schön!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33443
    • mein Park
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #328 am: 19. Juli 2018, 23:19:48 »

So schlimm?  :-\
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Rhoihess

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1002
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: So viel kann doch keiner gießen... Dürregejammer
« Antwort #329 am: 19. Juli 2018, 23:23:04 »

Letztjahr war hier so ein August... da hatten wir 3 Tage am Stück, an denen es nicht wärmer als 16 Grad wurde und es teils 36 Stunden am Stück genieselt hat, ohne einen einzigen Sonnenstrahl... oder Juli 2014 mit insgesamt 130 Litern. Da fault dann alles weg. Immer dieses Zick-Zack hier zwischen Dürre und Matsch, kann's denn net mal nen normalen Sommer geben indem's einmal pro Woche landregnet und der Rest dann schön ist? Aber das ist wohl hier in der unstabilen Westwindzone ein Wunschdenken und war es schon immer, da schwankt halt der Juli zufällig zwischen 16,5° (2000) und 24,5° (2006) Mitteltemperatur hin und her
Gespeichert
Seiten: 1 ... 20 21 [22] 23 24 ... 297   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de