Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Oktober 2022, 18:13:38
Erweiterte Suche  
News: Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)

Neuigkeiten:

|26|2|Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 340 341 [342] 343 344 ... 376   nach unten

Autor Thema: Dürregejammer  (Gelesen 526723 mal)

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 646
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Dürregejammer
« Antwort #5115 am: 12. August 2022, 15:46:07 »

Unser Walnussbaum, 18 m hoch, 25 m Kronendurchmesser, ca 80 Jahre alt, lässt inzwischen auch die Blätter hängen.  :'( Die Baumpfleger, die gestern da waren, fanden seine Krone zudem sehr licht. Sie sagten mir aber auch, ich sollte das im nächsten Jahr wieder beobachten. Sie schieben es auf die Dürre.

Syringa vulgaris, eingewachsene Großsträucher, sehen ebenfalls ganz bescheiden aus.

Rosen, eingewachsen lassen die Köpfe hängen.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1789
  • Tor zum Niederrhein, Klimazone 8a, 30m NHN
Re: Dürregejammer
« Antwort #5116 am: 12. August 2022, 19:12:38 »

Meine Pumpe läuft trocken. :(
Gespeichert
"Wir beten und jäten!"

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 34763
    • mein Park
Re: Dürregejammer
« Antwort #5117 am: 13. August 2022, 07:38:07 »

Am Ortsausgang steht eine als Ausgleichspflanzung angelegte Streuobstwiese mit 125 Obstbäumen. Die sterben gerade reihenweise ab. Hinter der Obstwiese werden die Eichen braun.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 646
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Dürregejammer
« Antwort #5118 am: 13. August 2022, 07:57:56 »

Wie lange stehen die Obstbäume schon?

Hier wurden in einer Allee die Lücken geschlossen. Links Kirschen, sehen gut aus, rechts Eichen, davon hat eine noch einen grünen Zweig. Die Bäume wurden letztes Jahr gesetzt. Der Gemeindemitarbeiter, darauf angesprochen, meint er würde wässern. Nun ja.
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 34763
    • mein Park
Re: Dürregejammer
« Antwort #5119 am: 13. August 2022, 08:12:19 »

Ich habe im Frühjahr eine Eiche für den Schützenkönig gepflanzt.  ;D Der Baum ist trotz ausreichender Wässerung in dieser Woche zusammengetrocknet. Er hat es offensichtlich nicht geschafft, ausreichend Wurzeln zu bilden.

Wie lange stehen die Obstbäume schon?

Ich habe schnell mal nachgesehen. Die wurden im Herbst 2014 gepflanzt.
« Letzte Änderung: 13. August 2022, 08:23:38 von Staudo »
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1627
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Dürregejammer
« Antwort #5120 am: 13. August 2022, 08:18:13 »

Unser Walnussbaum, 18 m hoch, 25 m Kronendurchmesser, ca 80 Jahre alt, lässt inzwischen auch die Blätter hängen.  :'( Die Baumpfleger, die gestern da waren, fanden seine Krone zudem sehr licht. Sie sagten mir aber auch, ich sollte das im nächsten Jahr wieder beobachten. Sie schieben es auf die Dürre.
.
Ähnliches sagte mir ein Baumspezialist auch bei meinem verbliebenen alten Walnussbaum, 3 Jahre gibt er ihm noch. Früher bekam er eine Liste für trockenheitsverträgliche Bäume, die aktuelle Liste ist nun deutlich kürzer.
Wenn man den Baum gießen will, riet er dazu, einen Gartenschlauch an einer Stelle unter dem Baum die ganze Nacht laufen zu lassen. Nächste Nacht dann an anderer Stelle.  :P
Erst vor kurzem starben dem Baum wieder viele Zweige ab.  :-[
Gespeichert

Blush

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 646
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Dürregejammer
« Antwort #5121 am: 13. August 2022, 08:30:54 »

Ich habe gestern begonnen, die Walnuss zu wässern. Das hätte ich auch nicht für möglich und nötig gehalten. Allerdings sagten die Baumpfleger hier, daß Walnuss stets viel Totholz produziert. Und das deckt sich eigentlich mit meinen Beobachtungen. Nun haben wir ja aber in tieferen Bodenschichten seit 2018 Dürre. Der Unterboden hatte sich ja gar nicht erholt. Soll heißen, ich weiß nicht sicher , woran es liegt. Bzw bin keine Expertin.

Staudo, dann brauchen eure Schützen mal eine Baumberatung von dir.  :D Was geht noch in  Zeiten des Klimawandels. Und danke für deinen Hinweis. Dann bin ich nicht mehr "böse" mit Pischie (!!  ;D), unserem Gemeindearbeiter.  ;)

Deinen Nachtrag hatte ich auch erst nachträglich gelesen. 8 Jahre! Vor dem Ertragsbeginn gestorben. Es ist bedrückend.
« Letzte Änderung: 13. August 2022, 08:33:13 von Blush »
Gespeichert
Hol di fuchtig!

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2323
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Dürregejammer
« Antwort #5122 am: 13. August 2022, 13:46:15 »

Eichen, einmal eingewachsen sind hierzulande sehr dürreresistent. Die sich selbst aussäenden bilden gleich sehr tiefe Pfahlwurzeln, das ist bei gepflanzten Bäumen anders, die muss mal sicherlich jahrelang im Sommer giessen.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15990
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Dürregejammer
« Antwort #5123 am: 13. August 2022, 14:14:20 »

Eichen, einmal eingewachsen sind hierzulande sehr dürreresistent. Die sich selbst aussäenden bilden gleich sehr tiefe Pfahlwurzeln, das ist bei gepflanzten Bäumen anders, die muss mal sicherlich jahrelang im Sommer giessen.

Das ist hier auf den Hügeln auch so. Deswegen setzt der Förster auch stark auf Naturverjüngung.
Im Stadtpark sterben seit 2018 riesige Bäume (Buchen und andere) die hundert Jahre alt  und teilweise auch wesentlich älter sind.
Der Grund ist das Absinken des Grundwasserspiegels, trotz Flußnähe. Sie hatten immer sehr reichlich Wasser, für weniger haben sie keine Wurzeln die lang genug sind, ausgebildet.
Auf den Hügeln muss man tief hinunter als Baumwurzel, geht nicht anders.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18581
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Dürregejammer
« Antwort #5124 am: 13. August 2022, 14:39:10 »

Wir haben hier auf unserer Straße eine Ginkgo-Allee. Ich hab schon mehrfach was dazu geschrieben. Diese Bäume sind mega-robust, aber dieses Jahr rieseln jetzt schon die Blätter...
Unsere Kastanienallee, zum Teil schon vor Jahren wieder aufgeforstet, leidet auch und zwar ziemlich heftig. Ich hab gestern beim Durchfahren gesehen, die Blätter der Altbäume sind alle braun und rieseln...
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Kakifreund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
  • Klimastufe 8b, Solingen, NRW
Re: Dürregejammer
« Antwort #5125 am: 13. August 2022, 15:28:48 »

An manchen riesigen Kastanienbäumen hier sind schon ¾ der Blätter abgefallen, sieht aus wie im Vollherbst, hat aber auch was mit der jedes Jahr wiederkehrenden Krankheit zu tun...
Gespeichert
Der Garten ist nicht, um ihn zu unterwerfen, nicht, um ihn zuzupflastern, sondern um ihn im Einklang mit der Natur zu gestalten.

Liebe Grüße aus Nordrhein-Westfalen/NRW
Jan

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2463
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Dürregejammer
« Antwort #5126 am: 13. August 2022, 20:57:14 »

Bäume und Sträucher sehen hier dankbarerweise noch halbwegs passabel aus.
Aber der Lavendel in meinem kleinen, vor 4 Jahren angelegten Beet wird teilweise gelb.  :'(
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12203
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Dürregejammer
« Antwort #5127 am: 13. August 2022, 21:02:18 »

Da würde ich den Lavendel mal zurückschneiden.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6817
Re: Dürregejammer
« Antwort #5128 am: 13. August 2022, 21:19:35 »

Hier gabs mal wieder eine Regenprognose für heute. Aus Erfahrung fatalistisch geworden hab ich nicht mehr daran geglaubt und mir so auch die Enttäuschung erspart, als wieder rein nichts kam.  :P

Die Ernüchterung kam stattdessen an unerwarteter Stelle. Seit Wochen recherchiere ich trockenheitsresistente Gehölze. Bei mir sind einige Dürreopfer zu ersetzen und bei der Lieblingsnachbarin steht ein runder Geburtstag an. Nun hatte ich eine längere Liste beieinander, hatte schließlich auch eine Baumschule gefunden, bei der so ziemlich alle Wünsche erfüllbar schienen, jedenfalls bis heute früh. Heute Nachmittag wollte ich bestellen und der wichtigste Posten auf meiner Liste (das Geburtstagsgeschenk!), heute früh noch in x verschiedenen Größen lieferbar, war plötzlich nicht mehr existent. So weit, so schlecht. Dass mir aber zu dem nicht mehr verfügbaren Gehölz alternativ
"Ähnliche Artikel: DutZ Vase SOLIFLEUR H21 Ø5,5cm / old rose" eine scheußliche rosa Vase für knapp dreissig Euro empfohlen wird, von einer der renommiertesten Baumschulen der Republik, hat mir für heute den Rest gegeben.  :-X

Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6817
Re: Dürregejammer
« Antwort #5129 am: 13. August 2022, 21:20:30 »

Da würde ich den Lavendel mal zurückschneiden.
Deine guten Ratschläge sind echt konkurrenzlos.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 340 341 [342] 343 344 ... 376   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de