Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. März 2019, 19:55:23
Erweiterte Suche  
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|7|6|Nur wer im Wohlstand lebt, schimpft auf ihn. (Ludwig Marcuse)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt  (Gelesen 1246 mal)

mycorrhiza

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« am: 06. August 2018, 03:39:45 »

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder das fachmännische (mehr praxisorientierte) Wissen der Community. Hier an der Uni habe ich gerade für einen bestimmten Versuch (der nicht in einer Publikation enden wird, gibt also leider keine Co-Autorenschaft  :-X ) mehrere Spitzwegeriche gepflanzt. Also insgesamt sind es 40 Keimlinge und alle sind bereits abgestorben und alle wurden von mir bereits wieder ersetzt und sind nun dabei schon wieder abzusterben.

Auf dem Bild sieht man nun einen Spitzwegerich-Keimling in einem Topf mit sandigen Substrat (pH 6.6) und genügend Nährstoffen wie er dabei ist zu sterben. Die Blätter färben sich von den Spitzen bräunlich und übermorgen ist wohl die ganze Pflanze hinüber. Die Temperaturen sind momentan angenehm moderat hier bei 8-20°C und eine 600W MH-Lampe sollte für genug Licht sorgen. Dahinter sieht man den Keimling eines anderen Spitzwegerich-Genotypes den ich in der Hoffnung gepflanzt habe, dass dieser sich besser schlägt.

Bin um jede Hilfe dankbar :)

Viele Grüße
mycorrhiza
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9809
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #1 am: 06. August 2018, 06:56:24 »

Spitzwegerich ist zwar als Pflanze oft recht kurzlebig, aber Sämlinge wachsen eigentlich munter und zügig.

Es kann sein, dass Du ihn beim Verpflanzen überforderst, wenn Du trotz Wurzelstörung die gesamte Blattmasse belässt. Ich würde die Blattfläche beim Pikieren auf ca. 1/3 reduzieren, vielleicht sogar stärker, auf einen nur noch keilförmigen Strunk pro Blatt. Ggf. musst Du das Versuchsdesign so anpassen, dass Du die Messungen erst nach neuem Durchtrieb ansetzt.

Wenn auch das nicht hilft, kannst Du probieren, einzelkornweise direkt in die Versuchstöpfe zu säen, jeweils 3 bis 5 Korn und nachher auf 1 ausjäten.

Wenn auch das nicht hilft, stimmt irgend etwas mit dem Boden oder der Aufstellung der Töpfe nicht.
« Letzte Änderung: 06. August 2018, 06:58:25 von lerchenzorn »
Gespeichert

mycorrhiza

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #2 am: 06. August 2018, 07:13:51 »

Also Blattmasse muss ich nicht messen weil sie auch nicht für einen Versuch im klassischen Sinne verwendet werden. Spitzwegerich wird in diesem Fall zur Vermehrung und in-vivo Aufrechterhaltung von verschiedenen Mykorrhizaarten verwendet.
Bisher haben wir immer Marigold (Tagetes sp.) verwendet, aber es ist sinnvoll die Wirtspflanzen ab und zu mal zu wechseln um die Mykorrhiza glücklich zu halten. Und weil viele andere Institute auch Plantago lanceolata verwenden wollten wir das jetzt auch ausprobieren.

Die Samen kommen auf nasses Filterpapier bis die ersten Wurzelspitzen sichtbar sind und werden dann sorgfältig in den Topf gesetzt. Also ein Pflanzschock ist das wahrscheinlich nicht.

Könnte es mit zu hoher Luftfeuchtigkeit zusammenhängen? Oder zu hohem CO2? Nicht genügend O2? (Stichwort Klimakammer....)
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9809
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #3 am: 06. August 2018, 07:17:18 »

Das weiß ich leider nicht. Luftig sollte er schon stehen.

Heißt, die Pflanzen wachsen erst los und sterben plötzlich?
Gespeichert

mycorrhiza

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #4 am: 06. August 2018, 07:26:04 »

Ja, im Prinzip keimen sie in der Erde, sie entwickeln ihre Keimblaetter voll aus, das erste paar echte Blaetter wird gerade noch so sichtbar und dann sterben sie.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31460
    • mein Park
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #5 am: 06. August 2018, 07:36:21 »

Das klingt für mich nach einer dieser vielfältigen „Umfallkrankheiten“.
Gespeichert
Andere lesen die Landlust. Wir leben sie.

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3479
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #6 am: 06. August 2018, 07:43:57 »

Moin mycorrhiza

Also insgesamt sind es 40 Keimlinge und alle sind bereits abgestorben und alle wurden von mir bereits wieder ersetzt und sind nun dabei schon wieder abzusterben.
und war das Saatgut aus der selben Quelle?
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9809
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #7 am: 06. August 2018, 07:59:10 »

Das klingt für mich nach einer dieser vielfältigen „Umfallkrankheiten“.

Fiel mir auch ein, nur dass sie ja nicht am Grund faulen. Scheint mir aber doch etwas für die Experten der Pflanzengesundheit zu sein.
Gespeichert

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2493
  • Klimazone 7a
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #8 am: 06. August 2018, 08:10:26 »

Auf dem Bild sieht der Trieb unterhalb des Blattansatzes braun aus, aber besonders gut kann man das leider nicht erkennen. Bei gekauften Basilikumtöpfen habe ich die Umfallkrankheit mit Knoblauch stoppen können - einfach Reste aus der Knoblauchpresse auf der Erde verteilt. Aber damit würdest Du wahrscheinlich die Mykorrhizapilze beeinträchtigen.

Wenn ich mir ansehe, wie gut der Spitzwegerich die aktuelle Trockenheit übersteht, würde ich es mal mit trockeneren Bedingungen versuchen. Das Substrat hast Du ja wahrscheinlich sterilisiert?
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

mycorrhiza

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #9 am: 06. August 2018, 08:34:24 »

Auf dem Bild sieht der Trieb unterhalb des Blattansatzes braun aus, aber besonders gut kann man das leider nicht erkennen. Bei gekauften Basilikumtöpfen habe ich die Umfallkrankheit mit Knoblauch stoppen können - einfach Reste aus der Knoblauchpresse auf der Erde verteilt. Aber damit würdest Du wahrscheinlich die Mykorrhizapilze beeinträchtigen.

Wenn ich mir ansehe, wie gut der Spitzwegerich die aktuelle Trockenheit übersteht, würde ich es mal mit trockeneren Bedingungen versuchen. Das Substrat hast Du ja wahrscheinlich sterilisiert?

Ja, das Substrat wurde doppelt autoklaviert und dann beim Eintopfen mit den gewünschten Mykorrhizasporen vermischt. Das Saatgut wurde vor dem einpflanzen auch nochmal mit 15% Bleiche (NaClO) sterilisiert.

Zitat
und war das Saatgut aus der selben Quelle?

Ja. Also ich habe 2 Fläschchen mit Saatgut bekommen, jeweils eine verschiedene Sorte/Genotyp. Ich habe nun zweimal die erste Sorte gepflanzt und beide male sind sie abgestorben. Jetzt habe ich die zweite Sorte eingepflanzt (man erkennt einen der Keimlingen auf dem Foto) und sie leben noch. Ob sie sich besser schlagen wird man erst in einer weiteren Woche wissen.
Das Saatgut habe ich von einer Forschungsgruppe bekommen die an Plantago forschen und die wissen auch nicht was da los ist....normalerweise soll es ja wie Unkraut wachsen.

Es ist schon wieder alles so  ??? ??? ??? ???
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11595
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #10 am: 06. August 2018, 08:38:30 »

Möglicherweise ist die Luffeuchte zu hoch oder die Luft "steht", bißchen Wind wäre also ganz nett. Hier ist Plantago lanceolata eine der Pflanzen die sich durch Wind, Trockenheit und Sonne überhaupt nicht stören lassen, egal ob junge oder alte Pflanze. Ich habe zudem den Eindruck, das Plantago eher ein verdichtetes Substrat lieben, ich würde die Erde in den Töpfen etwas fest stampfen.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3479
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #11 am: 06. August 2018, 08:57:23 »

.............nicht einfach, da den Fehler zu finden.
Das Saatgut wurde vor dem einpflanzen auch nochmal mit 15% Bleiche (NaClO) sterilisiert.
gibt es denn irgendwelche samenbürtige Infektionen, die die aktuell gewählte Sterilisation überstehen könnten?

Zitat
Zitat
und war das Saatgut aus der selben Quelle?

Ja. Also ich habe 2 Fläschchen mit Saatgut bekommen, jeweils eine verschiedene Sorte/Genotyp. Ich habe nun zweimal die erste Sorte gepflanzt und beide male sind sie abgestorben.
das könnte ja auf das Saatgut als Fehlerquelle hinweisen.

Zitat
Jetzt habe ich die zweite Sorte eingepflanzt (man erkennt einen der Keimlingen auf dem Foto) und sie leben noch. Ob sie sich besser schlagen wird man erst in einer weiteren Woche wissen.
ich drücke die Daumen, das es jetzt wird!


Nemi

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

mycorrhiza

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #12 am: 06. August 2018, 09:24:21 »

gibt es denn irgendwelche samenbürtige Infektionen, die die aktuell gewählte Sterilisation überstehen könnten?

Hmm, gute Frage. Leider ist Plantago da noch nicht so sehr erforscht wie andere Kulturarten. Und 30 Minuten bei 15% NaClO ist schon nicht ohne. Noch länger und man läuft Gefahr, dass die Samen nicht mehr keimen. Und gerade gegen Sporen sollte Bleiche sehr gut helfen....kurzum: Ich weiß es nicht genau, halt es aber für unwahrscheinlich, dass da viele Pathogene überleben können.

Ich halte euch auf dem Laufenden sobald ich mehr weiß.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3291
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #13 am: 06. August 2018, 13:18:02 »

Ich habe zudem den Eindruck, das Plantago eher ein verdichtetes Substrat lieben, ich würde die Erde in den Töpfen etwas fest stampfen.
Diese Beobachtung deckt sich mit meinen, hier steht der Spitzwegerich auf eher trockenem, verdichtetem Lehmboden in voller Sonne, in schütteren Wiesen und Ruderalflächen.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31460
    • mein Park
Re: Spitzwegerich 'Plantago lanceolata' Keimling stirbt
« Antwort #14 am: 06. August 2018, 13:21:18 »

Der heißt nicht umsonst Wegerich.  ;) Trotzdem sollten Sämlinge in normaler Erde wachsen.
Gespeichert
Andere lesen die Landlust. Wir leben sie.
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de