Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. August 2019, 00:45:33
Erweiterte Suche  
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Neuigkeiten:

|27|6|Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Feigenbaumspaliere als Gartengestaltung  (Gelesen 193 mal)

Valerie

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
Feigenbaumspaliere als Gartengestaltung
« am: 22. August 2018, 11:44:56 »

Ich will einen Teil meines sehr großen Grundstücks völlig umgestalten, 250-300 m². Dieser Grundstücksteil ist Südlage,  viel Sonne. Es war mal Gemüsegarten, also eine freie Fläche.
Bitte helft mir bei der Planung. Ich bringe etwas Gartenerfahrung mit, aber wo mein grüner Daumen gewachsen ist, habe ich bis heute nicht entdeckt. Das bedeutet, ich brauche euch um Fehler zu vermeiden. Und ihr habt Ideen für Gartengestaltung und könnt euch vorstellen wie etwas ausschaut, wenn es gewachsen ist.

Die Feigenbäume haben es mir dieses Jahr gezeigt. Die Früchte sind so lecker wie nie. Ich bin verrückt nach diesen köstlichen Feigen, möchte mehr ernten und gefahrlos.Leider sind meine Feigenbäume so wüchsig, dass ich trotz emsigen Schneidens, kaum weiß, wie ich an die hoch wachsenden Herbstfeigen kommen soll. Leiter und 3m-Apfelpflücker, sehr gefährlich.

Meine Entscheidung ist die Feigenbäume auf ein tiefes Spalier zu setzen. Ich stelle es mir bizarr vor, wenn die Feigenbäume ihr Altersgrau bekommen und dicke Äste über dem Boden wachsen. Mondlandschaft? Besonders skurril im blattlosen Zustand im Winter.

Ich habe im Feigenthread Antwort 3.8.18 #5469 Links dazu gesetzt. Ich war begeistert über die gefunden bodennahen Spalierzüchtungen in Amerika.
Schaut mal auf den Link Espalier Fig III
http://point09acres.blogspot.com/search?updated-max=2011-09-30T21:45:00-04:00&max-results=3&start=27&by-date=false

So niedrig möchte ich das Feigenspalier ziehen, also kaum 30 cm über dem Boden, aber freistehend. Ich setze Pfähle zur Stabilität. Dann kann ich die Feigen wunderbar ernten, auch im hohen Alter einst. Auch der Schnitt ist einfach durchzuführen. Ich möchte keine kommerzielle Feigenbaumanlage. Feigenbäume als Beetumrandung zu pflanzen? Aber was kann ich in ein solches Beet setzen? Wie groß müsste es sein? Stachelbeeren und Co? Oder Rosen? Damit ich sie sehe, braucht es Einblicke. Die austreibenden Feigentriebe werden bis 2,50 m gehen, also werfen sie Schatten. Ideal für breite Wege. Nie mehr will ich schmale Wege.

Ich kann die Spaliere in jede Form ziehen, auch rund, oder sternförmige Anpflanzung, also von einem Punkt laufen 3- 4 Feigenspaliere in den Garten. Sicher interessant aus der Vogelperspektive. Aber das ist nur die Ansicht für die Vögel. 

Könnt ihr euch meine Idee im Garten vorstellen?
Ich bin auf euch gespannt und sage jetzt schon mein Danke für eure Mühe.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de