Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Dezember 2019, 14:58:58
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|19|5|Frauen lassen sich durch Schmeicheleien nie entwaffnen, Männer immer. (Oscar Wilde)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Immergrüner Sichtschutz bei winternassem Standort  (Gelesen 1559 mal)

Nox

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 425
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Immergrüner Sichtschutz bei winternassem Standort
« Antwort #15 am: 29. Oktober 2018, 22:22:29 »

Ich habe ein wenig Beton angerührt, besagter Nachbar hat Verständnis.
Und diesmal wird erhöht gepflanzt !
Die angelieferte Erde muss noch verteilt werden, so ca. 50 cm soll das Pflanzbeet höher liegen.
Es ist und bleibt eine feuchte Ecke, doch nach diesem Sommer sehe ich klare Vorteile. Zur Sicherheit kommt Ilex cassine über den Kanaldeckel: immergrün und schnellwachsend, mal sehen wie hoch (6 m würden reichen).

Gespeichert

SouthernBelle

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2734
Re: Immergrüner Sichtschutz bei winternassem Standort
« Antwort #16 am: 30. Oktober 2018, 19:26:04 »

Eine Drainage ist nicht möglich? Oder Vielleicht eine Sickergrube?
Gespeichert
Gruesse

Nox

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 425
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Immergrüner Sichtschutz bei winternassem Standort
« Antwort #17 am: 30. Oktober 2018, 22:58:37 »

Doch, ich habe vor ein paar Wochen einen schmalen Graben bis zum tiefsten Punkt des Geländes gebaggert.

Letzten Winter hatte ich den Eindruck, dass eine ganz leichte Erhebung das Wasser aufstaute. Hinter dem Erdwall, der das Grundstück einfasst (frz. "talus") liegt ein recht wildes Feuchtgebiet, daraus entspringt ein Bächlein, welches nur im Winter Wasser führt. Die Niveau-Unterschiede zwischen dem unteren Teil des Gartens und dem Feuchtgebiet sind aber minimal, also muss ich immer mal damit rechnen, dass umgestürzte Bäume oder Äste im Abfluss das Wasser aufstauen.

Ausserdem wird immer Wasser zu mir herüber sickern, deshalb wird erstmal erhöht gepflanzt.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de