Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Februar 2020, 03:16:20
Erweiterte Suche  
News: Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Neuigkeiten:

|12|6|Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 44   nach unten

Autor Thema: Heimat für rares  (Gelesen 32896 mal)

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #510 am: 09. September 2019, 12:23:13 »

Das geht mir schon lange durch den Kopf, um die Fingerhacke am Gerät komme ich sicher nicht herum.
Ein Gerät zum schieben ist für mich nur eine Notlösung.... bleibt die Frage Heck anbau oder einen kleinen Geräteträger? Wenn Heckanbau an welchen der beiden Traktoren? Es ist noch zu viel offen um mich entscheiden zu können.....
In der Umgebung wäre bedarf vorhanden an einem Hackgerät, ein Geräteträger könnte flexibel vermietet werden ohne das ein Fahrzeug fehlt auf dem Betrieb und es kann alleine gearbeitet werden.....
Wir gehen im Herbst zu einem bekannten der arbeitet schon länger mit Hackgerät und kleintraktor.... da werden sich wohl mehrere Fragen klären und noch viel mehr ergeben  ;D
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #511 am: 10. September 2019, 14:49:48 »

Hier noch aktuelle Fotos vom Salatprojekt mit vereinten Gärten.
Bis jetzt haben wir erst 1 Salat an die Schnecken verloren.
Gespeichert

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Heimat für rares
« Antwort #512 am: 10. September 2019, 20:09:33 »

wow, das sieht super aus!  :D
Gespeichert
Ciao
Helga

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #513 am: 12. September 2019, 09:51:42 »

Danke schön :)

Gestern haben wir Stangenbohnen und die Spitzkohl der Sorte Filderkraut geerntet, anfänglich hatte der Kohl mühe mit Schädlingen sieht jetzt aber relativ gut aus :)
Hat jemand Erfahrungen mit der Kohllagerung? Da gehen die Gemüter auseinander.
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #514 am: 12. September 2019, 09:52:02 »

Filderkraut
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6116
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Heimat für rares
« Antwort #515 am: 15. September 2019, 10:54:17 »

Hier noch aktuelle Fotos vom Salatprojekt mit vereinten Gärten.
Bis jetzt haben wir erst 1 Salat an die Schnecken verloren.
Steht schön da. Hattet ihr vor dem pflanzen gedüngt oder Grünmasse eingearbeitet?
Ich habe am 2.9. die einzige und letzte Bonitur gemacht. 4 von 6 Sorten geschossen, unabhängig vom verhageln.
Foto folgt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #516 am: 15. September 2019, 18:54:07 »

Unsere wachsen wirklich erstaunlich gut, geschossen sind noch keine.

Heute durfte ich auf Besuch in die Baumschule von Pavel Beco, er führt ca 1500 Obstsorten.
Die Versuchung war natürlich riesig :D
Angereist war ich wegen einer Süssmispel (Kurpfalzmispel) natürlich gesellten sich noch 2 weitere Bäumchen dazu und zwar ein Süsser Sanddorn und eine Vogelbeere der Sorte Solnećnaja.
Die Vogelbeere kommt in den Wald zu den Speierlingen.
Gemüse mässig geht langsam aber sicher dem Ende zu, da bin ich ja nicht ganz böse :D
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6116
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Heimat für rares
« Antwort #517 am: 15. September 2019, 23:25:49 »

Berichte mal bitte wie es mit der Kurpfalzmispel weitergeht.
Hier die geschossenen, zerhagelten, von unten weggefressenen Salate. Morgen verschenke ich noch 4 Handvoll und dann werden sie für die Würmer untergefräst und Sandhafer ausgesäht. Die Salate waren ungedüngt.
Grüße aus der Kurpfalz
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6116
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Heimat für rares
« Antwort #518 am: 15. September 2019, 23:26:30 »

Nochmal der Vergleich mit Salanova Crispys rechts.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #519 am: 16. September 2019, 06:12:55 »

Werde sicherlich davon berichten.
Zu deiner vorherigen Frage noch: Die Salate stehen auf frischem Umbruch, sie haben kompost bekommen.
Unsere Salate wuchsen am Anfang so ewig langsam, hatte sie schon fast aufgegeben.
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #520 am: 20. September 2019, 19:06:38 »

Die Reihen lichten sich langsam im Gewächshaus, davon bin ich nichtmal so enttäuscht  ;)
Die Gurken mussten weichen, Früchte wären genügen dran gewesen, jedoch sind alle von heute auf morgen sauer geworden. Das hatten wir bis jetzt noch nie.....
Chili und Paprika sind noch sehr vital und liefern nach wie vor sehr leckere Früchte :)
Den Tomaten geht es auch noch sehr gut, nur die Auberginen geben langsam auf..... die Früchte werden gelb obwohl sie noch sehr klein sind.
Grüsse
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #521 am: 22. September 2019, 22:30:52 »

Heute waren wir in Basel in den Meriangärten an einem Markt.
Es wurden Chrysanthemen und Astern gekauft, sodass der Blumengarten auch im Herbst farbig daher kommt.
Bei einer Degustation habe ich 2 Rotfleischige Apfelsorten entdeckt, beide ohne Namen. Sehen gleich aus haben aber total andere Geschmäcker, evtl bekomme ich Reiser dieser 2 interessanten Sorten :)
Aktuell verwerten wir die letzten Tomaten, es werden Dörrtomaten daraus gemacht.
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #522 am: 26. September 2019, 19:49:02 »

Und nochmals Dörrtomaten
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #523 am: 26. September 2019, 19:51:19 »

Die Zwiebeln sind nun trocken und wurden fürs Lager vorbereitet. Wir hatten dieses Jahr folgende Sorten:
-Braunschweiger Dunkelblutrote
-Rouge dd Geneve
-Birnenförmige
-Stuttgarter

Birnenförmige und Rouge de Geneve wurden im Februar als Samen ausgesät worden. Der Ertrag war gut und die grösse auch.
Gespeichert

Sven92

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Heimat für rares
« Antwort #524 am: 26. September 2019, 19:54:28 »

Die Kürbisernte ging weiter, nach den Boston Marrow wurde heute weiter geerntet.
-Bush delicata
-Violina
-Crookneck
-Potiron galeux d eyesines
-Vert Olive

Der Rest wird morgen folgen, die Mäuse geben zurzeit alles im Kürbisfeld.
10 Kilo Kürbisse sind einfach ausgehölt.... der Mäusedruck hat gegen Herbst allgemein sehr zugenommen.
Ich hoffe auf einen kalten Winter
Gespeichert
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 44   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de