Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. April 2019, 00:28:06
Erweiterte Suche  
News: Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|23|11|Herbst ist für mich der Moment wo ich in der Luft schnuppere und einen gewissen Duft wahrnehme...von verrottendem Laub und einem Hauch Ahnung von baldigem Frost :D :D :D :D (rorobonn)

Seiten: 1 ... 23 24 [25] 26 27   nach unten

Autor Thema: Gartentiger und ihr Personal 2019  (Gelesen 16037 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
    • kleingartenplausch.com
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #360 am: 16. April 2019, 11:47:45 »

Ich habe keine Ahnung, ob schonmal geimpft, der alte Impfpass ist teils unleserlich gewesen, als ich ihn anschaute.
Nee, wahrscheinlich sogar blödsinnig, Wühlmaus.  :-[
Mir ist völlig klar, dass eine Tetanusimpfung richtig und normal  ist, bloß kann ich nicht wie andere zur Spritze zum Arzt gehen. Das ist für mich wie ein unfreiwilliger Bungeesprung mit Höhenangst, erfordert mehrere Anläufe. T r o t z verschiedenster Behandlungen,  um den Mist loszuwerden. Vernünftiges Denken  d a gleich Null. Daher meine Frage, wie Ihr das Risiko einschätzt...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5294
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #361 am: 16. April 2019, 11:58:16 »

Lotti ist doch auch tapfer.
Hast du niemand, der dich an die Hand nimmt?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11758
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #362 am: 16. April 2019, 12:04:37 »

Weidenkatz, meine Empfehlung ist einfach auf Kratzer Betaisodona-Lösung zu tun zur Desinfektion. Das gibt es in kleinen Fläschen, die kann man bei sich haben.
Hast du jetzt keins, mit Seife auswaschen. Hier steht so ein Fläschchen in der Küche, unsere Dame kratzt ganz gern mal bzw. die eine Kralle "hakt"...sie ist sehr temperamentvoll und kann es nicht so richtig einschätzen, dass Menschenhaut empfindlich ist....
Tollwut gibt es im Prinzip nicht mehr, manchmal noch bei Fledermäusen.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
    • kleingartenplausch.com
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #363 am: 16. April 2019, 12:22:42 »

Habe gleich Octenisept drauf gemacht, ist dem Betaisodona wohl vergleichbar (?)
Nein Tw macht mir auch keine Gedanken, nur natürlich Wundstarrkrampf, Katzenkratzkrankheit...
 
Der angerufene HA meinte nun , desinfizieren reicht beim oberflächlichen Kratzer, auch TAhelferin  sagte das. Höre ich natürlich gern  ::)...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1404
  • Nordsüdwestfalen
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #364 am: 16. April 2019, 12:29:49 »

Entschuldigt, dass ich als Nichtkatze hier meinen Senf dazu gebe, aber eine Tetanusinfektion (Wundstarrkrampf) ist lebensbedrohlich. Die Erreger können durch kleinste Hautverletzungen eindringen und überall in der Erde, im Staub bzw. im Garten vorhanden sein - Hautdesinfektionsmittel helfen angeblich nicht.

Die Erkrankung ist uns nicht so geläufig, weil fast jeder bei uns glücklicherweise geimpft ist - weltweit sterben jedes Jahr hunderttausende Menschen an einer Tetanusinfektion. Also impfen lassen, Spritze hin oder her - schlimmer als eine tödliche Krankheit kann das nicht sein. ;)
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11758
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #365 am: 16. April 2019, 12:39:37 »

Gut das Du dies noch mal erwähnst Secret.
Bin ja auch selbst geimpft gegen Tetanus und lasse das regelmäßig auffrischen, nicht wegen der Katze sondern wegen der Gartenarbeit, (umso mehr da eine Freundin, die im Krankenhaus arbeitete mir einmal einen Tetanusfall schilderte...)
Es gibt aber auch andere Wundinfektionen durch Katzenkratzer und für die Abwehr dieser ist man mit Betaisodona oder etwas ähnlichem (was auch im Krankenhaus zur Wundinfektion eingesetzt wird) gut gerüstet.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5722
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #366 am: 16. April 2019, 12:47:36 »

Das einzig beruhigende bei einer Tetanusinfektion ist, dass man für seine Umwelt nicht sonderlich infektiös ist :P

Weidenkatz, ganz ohne Ironie: lass das schnellstmöglich nachholen. Da zählt keine Ausrede!
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

rocambole

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1279
  • Hamburg, 7b, trockener, saurer Sandboden, Schatten
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #367 am: 16. April 2019, 13:17:06 »

Wir "anderen" tun nicht so, als wären wir bloß immer die armen Opfer der Bösen und die besseren Menschen.
Und damit hast Du genau dasselbe getan was Du Barbara vorwirfst - wertende Spalterei.

Jeder spaltet immer und meist unbewusst, das hast Du gerade sehr schön demonstriert. Keiner ist perfekt (dieses Recht nehme ich ausdrücklich auch für mich in Anspruch ;D), und daher sollte man auch bei seinen Mitmenschen ganz viele Augen zudrücken ;).
Das verschlägt mir allerdings die Sprache.

Kommentar verkneif ich mir.
Und ich entschuldige mich jetzt bei Dir :-[ :-[ :-[, denn Du warst das ja gar nicht! Nimms mir gerne übel, aber bitte den anderen nicht.
Gespeichert
Sonnige Grüße, Irene

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5294
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #368 am: 16. April 2019, 13:21:37 »

Ich hatte ja einen Katzenbiß am Fuß im Sommer 2017, bin sofort am nächsten Morgen zum Arzt (Vertretung).
Das 1., was er fragte, wie alt ist die letzte Tetanusimpfung, da ich es nicht genau wußte, mein Impfpass hatte ich nicht dabei, bekam ich sofort eine Auffrischung. Die 2. Frage, war die Katze gegen Tollwut geimpft?
Das konnte ich klären, da ich wußte, wem sie gehört. Diese Impfung ist mir erspart geblieben, da die Katze geimpft war.
Fotos wollt ihr nicht sehen, nehme ich an, so als abschreckendes Beispiel.
Kratzer verheilen bei mir ohne Probleme.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3523
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #369 am: 16. April 2019, 13:44:00 »

Ich hatte ja einen Katzenbiß am Fuß im Sommer 2017,.....................
..................
Fotos wollt ihr nicht sehen, nehme ich an, so als abschreckendes Beispiel.
ich erinnere mich, dass Du damit viele Wochen zu tun hattest - wie lange hat es insgesamt gedauert, bis Du wieder richtig laufen konntest?

Unser TA sagte mal zu uns: "die häufigste ernsthafte Verletzung in unserem Beruf sind Katzenbisse. Da braucht man auch nicht erst abwarten, ob es evtl. gut geht. Nein, da kann man sofort mit Antibiotika anfangen!"
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #370 am: 16. April 2019, 13:55:06 »

Vor ein paar Jahren habe ich unfreiwillig mal fliegen geübt, bin volle Kanne mit kurzen Hosen der Länge nach auf einem Schotterweg gelandet, zum Glück war da gerade ein Fest, so dass ich zum Erste-Hilfe-Zelt gehen konnte. Klar, Wunde desinfiziert, Verband drum, war natürlich am Wochenende, so dass ich mir in der Apotheke nur notdürftig versorgen konnte.

Am nächsten Tag dann beim Arzt gleich die Frage nach der letzten Tetanusimpfung, war natürlich 20 Jahr her (immerhin fand ich meinen Impfpass noch bei meinen Eltern im Schrank). Also dreimal angetreten zur Nachimpfung, ist zum Glück nichts passiert, und offenbar hat der Schutz von damals noch ausgereicht, um mich durch das bisherige Leben zu bringen.

Vor ein, zwei Jahren biss mich auch einmal eine Katze auf der Straße, nachdem sie angelaufen kam und mir um die Beine strich, war nur eine Mini-Wunde, so wie bei Dir, also zu Hause Hände gewaschen, Desinfektionsspray drauf, und es ist auch diesmal nichts passiert. Insofern hast Du soweit alles richtig gemacht, und ich hoffe, dass es keine Nachwirkungen gibt. Man steckt da leider nicht drin, es kann auch mal böse ausgehen, wie man immer wieder lesen muss...

Besonders begeistert bin ich von Spritzen allerdings auch nicht, bei mir hilft es, einfach nicht hinzuschauen. Ein geübter Arzt(helfer) sollte es auch hinbekommen, eine Spritze zu setzen, ohne dass es weh tut, und ich meine, dass es auch Desinfektionsmittel gibt, die die Haut gleich noch ein wenig örtlich betäuben, da spürt man dann wirklich nichts mehr. Ich denke, wenn man dem Arzt seine Angst vor Spritzen erklärt, wird er Verständnis dafür haben. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
    • kleingartenplausch.com
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #371 am: 16. April 2019, 14:01:06 »

Ich hab mich geirrt... Im Impfpass stehen doch 6 Impfungen gg. Wundstarrkrampf.
4 als ich 1 bis 3 Jahre alt war.
Und 2 von 1991.
Heisst das jetzt, dass ich eine Grundimmunisierung habe und "nur" eine Auffrischung brauche"?
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #372 am: 16. April 2019, 14:10:15 »

Es heißt, man soll nach 10 Jahren immer auffrischen, das wäre dann eine Spritze. Bei mir war's wie gesagt auch so lange her wie bei Dir, deshalb habe ich dann insgesamt drei bekommen, zwei mit ein paar Tagen Abstand, die dritte vier Wochen später. Ich würde sagen, "Augen zu und durch", dann hast Du für die nächsten 10 Jahre wenigstens Ruhe...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9234
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #373 am: 16. April 2019, 15:56:22 »

Heute hab ich sie in Gedanke n am Bauch gekrault, da machte sie ne Abwehrbewegung mit Kralle. Ein nichtmal stecknadelgroßer Blutstropfen. Das Miniloch war schon nach 1 Minute komplett zu. Ist jetzt 30 Min später überhaupt nicht mehr zu sehen.
Hatte sofort Hände gewaschen Desispray drauf.
Dennoch habe ich nun Panik. Reicht das?
Wundstarrkrampf? Bakterieninfektion? Katzenkratzkrankheit?

Don't panic
Katzenkrallen sind klar nicht steril. Bakterielle Infektion kann also passieren. Tollwut wird nicht über Kratzer sondern über Biss übertragen, Katz ist geimpft und Tollwut sehr selten geworden. Katzenkratzkrankheit wäre sehr theoretisch möglich, falls dein Liedchen Flöhe hat. Ausbluten lassen, desinfizieren und die nächsten Tage schauen ob es schwillt oder rot wird. Ich lass mich dauernd vom Kater kratzen und es ist nie was.

PS: der Pieks vom Tetanus impfen wär genauso schnell vorbei wie der Pieks ein der Kralle. Und es wäre vorher schon desinfiziert - nur Mut, wär doch schade, wenn du dir aus Sorge in Zukunft das Streicheln verkneifst
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
    • kleingartenplausch.com
Re: Gartentiger und ihr Personal 2019
« Antwort #374 am: 16. April 2019, 16:05:05 »

Danke Eva, danke an Euch alle!
Mein Problem ist beileibe nicht der Pieks, sondern die feste Überzeugung, seltene, aber heftige NW zu bekommen. Teils ist das auf reale Erfahrung von Unverträglichkeiten teils auf "Kopfkino" zurückzuführen. Aber da konnte mir bisher keiner helfen, da muss ich, wenn es brennt immer wieder allein durch.
Und daher können wir das Thema jetzt auch beenden.
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!
Seiten: 1 ... 23 24 [25] 26 27   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de