Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wir sind uns immerhin einig, dass Mais nicht das Nonplusultra menschlichen Eingreifens ist. (Mediterraneus)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juli 2019, 18:57:09
Erweiterte Suche  
News: Wir sind uns immerhin einig, dass Mais nicht das Nonplusultra menschlichen Eingreifens ist. (Mediterraneus)

Neuigkeiten:

|12|4|Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: bodendeckendes Allerlei - Fluch oder Segen?  (Gelesen 2448 mal)

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7321
  • 0711 Neckartal
Re: bodendeckendes Allerlei - Fluch oder Segen?
« Antwort #60 am: 04. Januar 2019, 19:29:51 »

Da fällt mir Fragaria wasauchimmer `Pink Panda´ ein, auch so ein Strohfeuer. "Auf Arbeit" wurden mal ein paar Töpfchen gesetzt, die haben dann massig Ranken geschoben, zugemacht und irgendwann waren sie wieder weg. Sie hatte nie viele Früchte, die konnte man dann aber noch halbgrün essen und die haben wirklich gut geschmeckt! Zumindest mir ;D! Tiefer in der Farbe war dann `Lipstick´, da weiß aber nicht mehr, ob die überhaupt was angesetzt haben. Von beiden könnte hier irgendwo vielleicht sogar noch was rumwachsen.

Heutzutage gibts als rosa-/rotblühende Erbeeren auch irgendwelche Sämlinge, mit schöner Farbe, aber eklig sauren Früchten. Witzlos! Apropos, fast blüten- und damit fruchtlos ist Fragaria chiloense `Chaval´, extrem wüchsig und offensichtlich länger flächig bodendeckend. Vielleicht zuviel des Guten...
« Letzte Änderung: 04. Januar 2019, 19:49:15 von Krokosmian »
Gespeichert
Man kann ja tief sinken, aber manche graben sich noch einen Keller.
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de