Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2019, 01:49:04
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|31|12|Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm. (Aus China)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: 500 qm Subtropen  (Gelesen 1163 mal)

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1609
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #30 am: 11. Dezember 2019, 19:53:52 »

Im Sommer auch subtropisch. Das ist dann entsprechend wärmer. Ende März wird eröffnet und die Schmetterlinge fliegen erst bei höheren Temperaturen. Ich denke um 20 Grad,  bzw bei Sonne wärmer.
Gespeichert
Gartenekstase!

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #31 am: 11. Dezember 2019, 19:57:14 »

Das wird dann ganz anders aussehen als ein tropisches Schmetterlingshaus.
Vielleicht ein Zitronen- und Orangengarten?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1609
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #32 am: 11. Dezember 2019, 20:17:50 »

Ich hatte auch vorgeschlagen, eher in Richtung Trockenwald, mit tollen Sträuchern aus Australien/Südarfrika etc.
Der Besitzer möchte aber eher einen üppigen Regenwaldeindruck und Regenwälder gibt es ja nicht nur in den Tropen.
Citrus wird im Gewächshaus als wichtige Futterpflanze für Raupen auftauchen. Ich habe gelernt, dass man die Bäumchen aber nicht auspflanzen kann, weil sie sonst binnen kurzem kahlgefressen sind. Also im Kübel rein, einige Eiablagen abwarten, dann wieder raus.
Bananen sind schon drin, aber nur so kleine Dinger, die stelle ich mir später auch üppiger vor, wichtige Nahrungspflanze für die großen Falter der Gattung Caligo.
Gespeichert
Gartenekstase!

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #33 am: 11. Dezember 2019, 20:36:10 »

Im Schaugarten sollen Raupen Bäume kahlfressen?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2025
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #34 am: 11. Dezember 2019, 20:43:44 »

Das wird dann ganz anders aussehen als ein tropisches Schmetterlingshaus.
Vielleicht ein Zitronen- und Orangengarten?

So war mein Gedanke hinsichtlich der Bepflanzung.
Ein klares Thema das ehrlich umgesetzt und "verkauft" werden kann und keine Bepflanzung mit dem Standartsortiment aus dem Baumarkt.

Solch kleinen Häuser gehen hier in Mitteleuropa nicht mit tropischen Bedingungen durch den Winter.
Ein Citrusgarten in der Gestaltung an Spanien erinnernd wär ne gute Idee.
Da kann man "tropische" Früchte und Blüten glaubhaft einbinden oder auch exotische Kübelpflanzen oder auch tropische Seerosen...

Oder einen Bergregenwald aus dem Tropen (in dem die Temperaturen ja eher gemäßigt sind) nachbauen und mit Schautafeln/Multimedial erklären.

Von den Schmetterlingsarten in solchen Häusern vermehren sich doch die wenigstens auch vor Ort. Wenn ich mich recht erinnere. Das Thema Futterpflanzen dürfte also nicht so im Vordergrund stehen. Und zugefüttert wird doch auch meist mit Zuckerwasser und gärenden Früchten (?).

Für das Außengelände war auch mein erster Gedanke eine Gestaltung zum Thema Förderung und Schutz der heimischen Insektenwelt im Garten.
Nicht nur weil es sinnvoll ist, sondern auch weil es derzeit durch die allgemeinen Medien so gehypt wird und es zusätzliche Besucher anlocken wird.
Man sollte nur darauf achten, das für eventuelle Baumaßnahmen am Gewächshaus die dafür benötigen Maschinen auch nach der Bepflanzung noch ungehindert ans Haus kommen können.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #35 am: 11. Dezember 2019, 21:11:28 »

Der Bergregenwald mit Kaffee, Babaco, Psidium, Passiflora, Cycas, verschiedene Palmen, Musa und andere Pflanzen der Subtropen könnte passen.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8338
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #36 am: 12. Dezember 2019, 00:15:41 »

Und zugefüttert wird doch auch meist mit Zuckerwasser und gärenden Früchten (?).

Soweit mir bekannt, ja. Die Schmetterlinge brauchen, mir ist jedenfalls so, ja nur etwas Treibstoff und keine spezielle Spezialnahrung. Die ist ja nur für die Raupen wichtig.
Vor vielen Jahren war ich mal in einem Schmetterlingshaus in de Normandie. Denke, das war in Honfleur. War irgendwie südlich aus Le Havre raus, über die Seinebrücke und dann rechts lang ??? in irgendeinem Künstlerdorf. Könnte also passen. Dort wurden die Eier, bzw Raupen im Schau-Gewächshaus eingesammelt und in einem extra Raum in Gazebehältern mit der entsprechenden Futterpflanze groß gezogen. Dann ließ man sie wieder frei, denke ich. Fand ich spannend anzusehen, weiß aber nicht mehr viel drüber (abgesehen von der Sprache, mit der ich gar nix anfangen konnte  :-[, ist es ja auch schon ne Weile her).
Wäre sicherlich gut, bevor man große Planungen und Umbauten oder Anlagen baut, sich möglichst viel anschaut und mit den Leuten redet. Über Erfolge, aber auch Fehler und was sie jetzt anders machen würden.
Viel Erfolg mit dem Projekt  :).
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1609
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #37 am: 12. Dezember 2019, 18:42:15 »

Da war ein Teich. Vielleicht ist da auch noch einer  ;), man sieht jedenfalls nur einen Teppich aus Gras und Pistia.
Das muss auf jeden Fall schöner werden!
Gespeichert
Gartenekstase!

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1609
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #38 am: 12. Dezember 2019, 18:46:47 »

Undicht, Kapillareffekt nicht beachtet beim Bau oder nie nachgefüllt?
Da kommt was Schönes hin! Auf jeden Fall soll der neue Teich größer werden, er soll nach vorne rücken, so dass von Süden ein Weg daran stößt und keine Gehölze ihn beschatten.
Leider ist das ganze Gelände von den Niveau-Höhen so angelegt, dass das einige Erdarbeiten erfordert, damit es am Ende stimmig wirkt.
Gespeichert
Gartenekstase!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4248
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #39 am: 12. Dezember 2019, 19:30:23 »

🦋Salü Eckhard
Liest sich interessant.  8)

🦋 Das wird er wohl sein müssen bzw. seine Erfahrungen nutzen können. 🦋
Schmetterlingsmäßig ist der neue Besitzer fit .

Isso
Von den Schmetterlingsarten in solchen Häusern vermehren sich doch die wenigstens auch vor Ort.

Das kommt dazu.
Die verschiedenen Arten fliegen unterschiedliche Blüten an. Auch für Kinder schon interessant,

Etwas so in der Art. 🐛

Soweit mir bekannt, ja. Die Schmetterlinge brauchen, mir ist jedenfalls so, ja nur etwas Treibstoff und keine spezielle Spezialnahrung. Die ist ja nur für die Raupen wichtig.
Dort wurden die Eier, bzw Raupen im Schau-Gewächshaus eingesammelt und in einem extra Raum in Gazebehältern mit der entsprechenden Futterpflanze groß gezogen. Dann ließ man sie wieder frei, denke ich. Das wird im Papiliorma so gemacht, jedoch mit Puppen.

Rund 60 verschiedene Schmetterlingsarten fliegen im Papiliorama. Die meisten davon werden von Züchtern eingekauft und treffen als Puppen ein, um im Papiliorama zu schlüpfen.
...
Einige Arten vermehren sich übrigens frei im Tropengarten. Findest du ihre Raupen? (Tipp: Nicht alles, was nach Vogelkot aussieht, ist auch welcher!)  / keinsteins-kiste.ch/papiliorama-kerzers


🦋 Papiliorama 🇨🇭 Kerzers 🐛

Grüsse Natternkopf
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2019, 19:33:05 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1609
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: 500 qm Subtropen
« Antwort #40 am: 12. Dezember 2019, 19:42:43 »

Der neue Besitzer ist quasi in diesem Park aufgewachsen und züchtet seit seiner Kindheit einheimische und tropische Schmetterlinge. Es war sein lebenslanger Wunsch, diesen Park zu übernehmen. Nun klappt es!
Er will 70% der Falter selber züchten, mache Arten vermehren sich wohl von selbst im Gewächshaus und die Raupen zerfressen die entsprechenden Futterpflanzen: im Moment sitzt noch eine Bauhinia voller Morpho-Raupen und sieht dementsprechend zerfressen aus.
Danke für den Link, Natternkopf! Ich gucke mal rein.
Gespeichert
Gartenekstase!
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de