Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2019, 08:17:27
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|24|5|die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Boden-PH-Wert  (Gelesen 2952 mal)

Ryckmaster

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Boden-PH-Wert
« am: 03. Januar 2019, 06:42:18 »

Moin,

ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben einen Garten, diverse Pflanzen zuhause und eine Wurmfarm. Da die Teststreifen für die PH-Wert ermittlung auf dauer zu teuer sind, suchen wir ein zuverlässiges Gerät.

Ich hatte bereits einen getestet, jedoch habe ich den zurück geschickt, da die Werte extem abwichen. Bei 8€ kann man aber auch nicht viel erwarten denke ich.

Hat jemand ein Tipp für mich?

Grüße
Gespeichert
Halt die Kresse - jetzt Rettich die Welt

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2357
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #1 am: 03. Januar 2019, 08:55:58 »

Ja: Spar dir die Mühe.

Abgesehen von Spezialisten wie z. B. Moorbeetpflanzen kommen die allermeisten Gartenpflanzen mit den pH-Werten unserer Gartenböden bestens zurecht.
Viel wichtiger als der pH-Wert sind Bodenstruktur, Wasserversorgung und Nährstoffgehalte.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Ryckmaster

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #2 am: 03. Januar 2019, 10:13:43 »

hmm. Alles was ich bis jetzt gelesen habe sagt was anderes.  :-\
Gespeichert
Halt die Kresse - jetzt Rettich die Welt

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #3 am: 03. Januar 2019, 10:30:41 »

Was weißt Du über den Boden in Deinem Garten? Hast Du Hinweise auf vom Normalbereich abweichenden pH-Wert? Ist er besonders kalkhaltig oder auf einem früheren Moor?

Abgesehen davon ist die pH-Wert-Bestimmung eines Bodens nicht ganz einfach, weil man ja erst eine Bodenlösung herstellen muß. Je nach dem, was man dafür verwendet (Leitungswasser, dest. Wasser, CaCl2 oder KCl-Lösungen), wie genau man die Mengen einhält, wie lange die Probe rumsteht (biologische Prozesse z.B. durch Bodenbakterien ändern den pH) erhält man unterschiedliche Werte. Kurz gesagt, wenn man da nicht sehr genau arbeitet, erhält man pi mal Daumen-Werte von sehr beschränktem Nutzen.

Ja: Spar dir die Mühe.
Sehe ich auch so.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 31865
    • mein Park
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #4 am: 03. Januar 2019, 11:15:36 »

hmm. Alles was ich bis jetzt gelesen habe sagt was anderes.  :-\

Es wird viel Unsinn geschrieben.  ;)

Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • Zone 7a
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #5 am: 03. Januar 2019, 11:34:58 »

Was man mit so einem pH-Messgerät ganz gut messen kann, ist der pH vom Grundwasser.
Wenn du damit deinen Garten wässerst, ist das schon ein guter Anhaltspunkt.

Eigentlich brauchst du so ein Meßgerät aber nicht. Die Vegetation der umliegenden Gärten sagt meist schon eine Menge aus.

Ich habe mir damals dieses gelbe Gerät von Ebay gekauft. Die Empfehlung hatte ich aus irgendeinem Forum. Meiner Meinung nach funktioniert es.
Boden-pH habe ich damit aber nicht gemessen.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 11:39:11 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3977
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #6 am: 03. Januar 2019, 11:41:27 »

Zeigerpflanzen können dir auch etwas über deinen Boden sagen.
https://www.waschbaer.de/magazin/zeigerpflanzen-sagen-der-garten-braucht/
Am besten habe ich meinen Gartenboden in seinen Qualitäten durch Graben kennengelernt, möglichst ein bisschen in die Tiefe.
Gespeichert
Grüss dich Gott, Fünffingerkraut!
(So fängt eine alte Beschwörung an...)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12427
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #7 am: 03. Januar 2019, 12:06:14 »

Ich gewinne nach über 20 Jahren gärtnern auf meinem Boden zunehmend den Eindruck, dass pH und Bodenchemie bei mehr Pflanzen über Gedeih oder Verderb entscheiden, als das der Gärtner meint.
Allerdings kann ich dafür keine umfangreichen wissenschaftlichen Studien vorweisen  ;)
Verderb nicht unbedingt dahingehend, dass die Pflanze gleich eingeht - obwohl mir das in meinem kalkhaltigen Lehm mit hohem pH häufiger begegnet, vor allem bei saureren Boden bevorzugenden Amerikanern - aber dahingehend, dass keine Aussaat oder wildes Wuchern erfolgt bei Arten, die dafür bekannt sind, dass das Wachstum bescheiden ist, dass das Laub komische Färbungen hat....
Ich denke aber auch, dass es nicht ausreicht, zu wissen, welchen pH der eigene Boden hat, sondern dass daneben auch noch die Präsenz und Menge von bestimmten Nährtoffen wie Eisen, Kalium eine Rolle spielt, die Bodenchemie ist ein subtiles Gleichgewicht und manches kann negative Wirkungen von anderen Einflüssen ausbalancieren.

Ich gehe aber konform mit einigen Vorschreibern, dass Geräte für den Hausgebrauch nur recht unpräzise Aussagen treffen können, besser wäre eine Bodenprobe aus dem Garten, an ein gutes Labor eingeschickt, welches dann pH und Nährstoffverteilung bestimmt.

« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 12:07:49 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #8 am: 03. Januar 2019, 12:29:16 »

Das Problem ist, dass die Bodenbedingungen innerhalb der obersten 30cm bereits radikal unterschiedlich sein können... .

Ich geb' wenig auf irgendwelche "Zahlen" - so schön es auch wäre wirkliche Vergleichbarkeit durch vertrauenwürdige Werte zu haben. Vielleicht kenne ich den Betrieb in kommerziellen Laboren zu gut, um blind diesen Werten zu vertrauen... !

Was ich aus eigener Erfahrung in meinem kalkhaltigen "Plastilin"-Tonboden sagen kann: Sauerstoffhaltigkeit des Bodens kann Welten an Unterschied ausmachen. Also dauerhaft lockernde Strukturbildner (Sand) einarbeiten und durch Einarbeiten von Sägespänen und exzessives Mulchen mit organischem Material  (Kaffeesatz, Sägespäne Laub...)für die Bildung organischer Säuren zu sorgen.
Damit bringt man keine echten "Moorbeetbedingungen" hervor, aber es macht bei z. B. Quitten den Unterschied zwischen Chlorose mit Kümmerwuchs und prächtigem Gedeihen.... .

Aber das gibt's nicht umsonst sondern nur um mächtig "Irxenschmalz" und Schweiß. Da muss tonnenweise Erde bewegt und gemischt werden!
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #9 am: 03. Januar 2019, 12:36:51 »

Natürlich muß ein Gärtner seinen Boden kennen, aber ob der pH 6,4 oder 6,3 oder 7,1 ist, dürfte wenig entscheidend sein. Wichtiger ist, daß man weiß, wie lehmig oder sandig der Boden ist, Humusgehalt, Verdichtungen ... Etwas Erde in die Hand nehmen, überprüfen ob sie zusammen bappt oder bröselt, ob viele feine Körnchen in den Fingerrillen hängenbleiben, mit einer Fingerprobe kann man sehr viel über den Boden aussagen. Bei Wikipedia ist eine sehr gute Beschreibung davon.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • Zone 7a
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #10 am: 03. Januar 2019, 12:55:45 »

Da dein Wohnort Hamburg ist, gehe ich nicht von stark alkalischem Boden aus. Die Böden nördlich der Linie Hannover, Braunschweig, Magdeburg sind meist Sandböden mit ein paar besseren Ecken, wo ein Fluß was hinterlassen hat.

Vielleicht wirst du hier fündig:
https://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Boden/Informationsgrundlagen/Bodenkundliche_Karten_Datenbanken/BUEK200/buek200_node.html
« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 12:57:46 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12427
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #11 am: 03. Januar 2019, 13:38:20 »

...aber ob der pH 6,4 oder 6,3 oder 7,1 ist, dürfte wenig entscheidend sein. ...
Das glaub ich inzwischen nicht mehr.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #12 am: 03. Januar 2019, 13:48:27 »

Ich bin der Ansicht, daß das Bodenleben wesentlich entscheidender ist, die pathogenen Pilze und Bakterien, Mykorrhizapilze und die im Boden vorhandenen Destruenten, soweit der Boden nicht einen sehr hohen oder sehr niedrigen pH-Wert hat. Leicht sauer ist bei vielen Böden günstiger als neutral bis alkalisch.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2019, 13:58:36 von Rieke »
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2357
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #13 am: 03. Januar 2019, 14:59:59 »

Das sehe ich ganz ähnlich.

Pflanzen, die in der Natur auf kalkhaltigen Böden wachsen, benötigen solchen Boden nicht unbedingt, sie vertragen ihn lediglich besser als andere Pflanzen.

Mit Böden im pH-Bereich 6-7 kommen aber die allermeisten Gartenpflanzen zurecht. Wenn sie nicht gedeihen, hat das mit den Gründen zu tun, die Rieke und andere genannt haben.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12427
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Boden-PH-Wert
« Antwort #14 am: 03. Januar 2019, 15:47:44 »

Ich sehe es anders.
Natürlich spielen die von Rieke genannten Parameter auch eine große Rolle, aber ich bin inzwischen überzeugt, dass Kalkgehalt und pH manchmal, auch nicht immer, eine größere Rolle spielen, wenn Pflanzen nicht recht gedeihen wollen, sich nicht aussäen, obwohl sie als wilde Samenschleudern verrufen sind u.Ä., als immer pauschal dargestellt wird.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de