Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Februar 2019, 08:20:09
Erweiterte Suche  
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|14|11|Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2019  (Gelesen 3359 mal)

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Tomaten 2019
« am: 04. Januar 2019, 13:55:00 »

noch niemand mit dem neuen Tomatenjahr hier?

Dann will ich den Anfang machen.

Welche Tomatensorten plant Ihr für dieses Jahr zur Aussaat?

Welche Favoriten wiederholt aus dem Jahr 2018 und welche niemals wieder?


Ich bin mir selber noch nicht schlüssig, mache mir aber seit gestern darüber Gedanken, muss auch erst meine Aufzeichnungen ansehen.


Bin gespannt auf Eure Antworten, Eure Kommentare und freue mich auf das neue Tomatenjahr.


Gruß
artessa
« Letzte Änderung: 04. Januar 2019, 13:56:37 von Artessa »
Gespeichert

Wurzelpit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 268
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #1 am: 04. Januar 2019, 16:07:47 »

2018 war mein 1. Tomatenjahr. Ich hab 3 Pflanzen im Gartencenter mit den Bezeichnungen "Cocktailtomate", "Bioland Cocktailtomate" und "Pepe F1" gekauft. Von den Dreien war die Bioland Cocktailtomate am besten und die Pepe F1 am schlechtesten. Dieses Jahr will ich versuchen, meine Pflanzen selbst anzuziehen. Ich hab bereits bei der Irina die Sorten Vesennij Michurinskij, Barbanjaka, Mexikanische Honigtomate, Hundreds and Thousands (Rote Murmel) und Ficarazzi bestellt und bei den Bingenheimern Primabella. Wenn es mit der Anzucht nicht klappt, kann ich mir im April immer noch Pflanzen im Gartencenter besorgen  ;D
Gespeichert

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 533
  • nördl. Oberrhein, 8a
Re: Tomaten 2019
« Antwort #2 am: 04. Januar 2019, 16:31:15 »

Aus dem 18er-Fred:

Absoluter Gewinner war hier Black Cherry. Hab nicht gezählt/gewogen, aber waren von 6 Pflanzen insgesamt mindestens 20 Kilo, vielleicht 30 oder mehr. Gekeimt Mitte Februar, ausgepflanzt Ende März, Erntebeginn 10. Juni, Ende 23. November

Die werde ich also wieder pflanzen.
Hellfrucht war sehr mickrig trotz gleichem Standort, daher versuche ich gerade testweise, sie auf BC zu veredeln, mal sehn ob's klappt (noch nie vorher selbst gemacht)
Dann hatte ich eine unbenannte Baumarkt-Fleischtomate, hatte aber massig Blütenendfäule, werde ich nicht mehr machen
Vielleicht mal wieder eine San-Marzano-Art, denke an Scarlatone, aber auch da befürchte ich BEF (SM hatte ich 2016)
Und mal wieder 1-2 S. pimpinellifolium. Hatte ich 17 probiert aber in der Gartenecke war extrem verdichteter Lehm und Konkurrenz durch Unkraut (jaja, Faulheit...), vielleicht klappt die im Hochbeet besser
Gespeichert

Krusemünte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Tomaten 2019
« Antwort #3 am: 04. Januar 2019, 17:37:47 »

Mal sehen. 2018 war auch mein erstes Tomatenjahr.
Als Sorten hatte ich hier eine rote Cocktailtomate und zwei rote Minitomaten, alle drei aus Bioanbau aber unbekannte Sorten. Dann hatte ich noch zwei Golden Currant Wildtomaten. Die Pflanzen sind alle nicht riesig geworden, haben aber mehr als den Bedarf gedeckt. Mann und Kinder fanden die kleinen Roten am leckersten, meine eine fand die Golden Currant viel leckerer. Super war dass die Saison unglaublich lange war. Angefangen mit den roten die ich bis Ende September ernten konnte, die Golden Currant startete später in die Saison, konnte ich aber bis Ende Oktober ernten.
Für dieses Jahr habe ich mir von allen Saatgut zurückgehalten und werde mich mal daran versuchen. Dann will ich noch eine schöne Fleischtomate und vielleicht noch was schönes exotisches. Mal schauen, wir haben hier jemanden in der nähen Umgebung der überzähliges Saatgut aus seinem Hausanbau weitergibt. Da sind toll klingende Sorten dabei.

Ach ja, Standort war bei allen unschattierte Süd/Südwestlage (teilweise auch vor der Ziegelwand). Besonders die Golden Currant war davon unbeeindruckt. Ich nehme an meine beiden Exemplare blieben wuchstechnisch etwas zurück weil ich sie spät bekam und noch später aus den zu kleinen Töpfen in die Erde bekam. Meine Nachbarin hatte eine Pflanze aus der gleichen Quelle, hatte ihre aber zwei Wochen eher in der Erde.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2019, 17:45:22 von Krusemünte »
Gespeichert

Mata Haari

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
  • Podenco-Fan/Rhein-Kreis Neuss Klimazone 8a
    • Der Podenco
Re: Tomaten 2019
« Antwort #4 am: 04. Januar 2019, 18:10:43 »

Ich hatte mir in 2018 folgende Tomatenpflanzen für den Kübel bestellt:
2x Oliven-Tomate Teardrop und 
2x Eier-Tomate DeBerao jeweils 2 in einem 60 l Kübel.

Leider haben beide Sorten eine sehr harte Schale und die DeBerao hatte wenig Geschmack und die Erträge waren mies.

Ich hätte gern Kirschtomate und Eiertomate.

Welche Sorten könnt ihr mir für dieses Jahr empfehlen. Sie stehen ohne Regenschutz im Kübel, gerne Wild-Tomaten, regenverträgliche-Tomaten.
 
« Letzte Änderung: 04. Januar 2019, 19:29:07 von Mata Haari »
Gespeichert
Viele Grüße
Mata Haari

lilactime

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Tomaten 2019
« Antwort #5 am: 04. Januar 2019, 18:35:04 »

Ich werde im Februar mit der Anzucht beginnen und wollte mich dabei eigentlich auf 15 Sorten (je 1 Pflanze) beschränken.

Eigentlich. Ich bin mir nicht sicher ob ich mich beherrschen kann.

Die Sorten wären:

1. Ananas blau
2. Besser
3. Cerise Rouge
4. Silbertanne
5. Fuzzy Wuzzy
6. De Berao Black
7. Gelbe Johannisbeere
8. Auriga
9. Feuerwerk
10. Green Moldovan
11. Green Doctors
12. Tschernij Prinz
13. Gelbe von Thun
14. Rosa Bulgarische
15. Sunrise Bumblebee

Von jeder Sorte kommen drei Korn in die Anzuchtpalette, überzählige Pflänzchen verschenke ich im Freundeskreis.
Der Großteil der Pflanzen kommt überdacht ins Freiland.
Gespeichert

saugrün

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Tomaten 2019
« Antwort #6 am: 04. Januar 2019, 18:53:06 »

Wir sind dieses Jahr in Tomaten versunken, vor allem durch jene, die sich durch den Kompost selbst ausgepflanzt haben - und bleiben durften. Eine eher kleine längliche Sorte war gut und wird nun gezielt gepflanzt. Ansonsten war die neu getestete Reisetomate üppig im Wuchs und schön anzuschaun, geschmacklich aber zu sauer und mit zäher Schale. Eine mexikanische Sorte, jede Beere nur so groß wie eine Johannisbeere, war ziemlich fummelig und sehr süß, und muss auch nicht unbedingt wieder sein. Am besten waren einige portugiesische Ochsenherz-Pflanzen, die ich auf einer Tauschbörse schon als Pflänzchen ertauscht hatte. Deren aufgehobene Samen kommen auf jeden Fall wieder in den Topf und wachsen hoffentlich!
Bis auf die mexikanischen Minitomaten standen alle im Garten, teilweise überdacht, meistens aber aber nicht.
Gespeichert

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
Re: Tomaten 2019
« Antwort #7 am: 04. Januar 2019, 19:05:38 »

Ich hatte mir in 2018 folgende Tomatenpflanzen für den Kübel bestellt:
2x Oliven-Tomate Teardrop und 
2x Eier-Tomate DeBerao jeweils 2 in einem 60 l Kübel.

Leider haben beide Sorten eine sehr harte Schale und die DeBerao hatte wenig Geschmack und die Erträge waren mies.

Welche Sorten könnt ihr mir für dieses Jahr empfehlen. Sie stehen ohne Regenschutz im Kübel, gerne Wild-Tomaten, regenverträgliche-Tomaten.

Witterungsbeständige Sorten waren bei mir immer Resi gold und Bianca. Die Resi gold wird eine sehr große Pflanze. Die braucht dann auch einen großen Kübel. Bei mir steht sie immer ausgepflanzt ohne Dach.
Die harte Schale kann auch Wetter bedingt sein und muss nicht in jedem Jahr auftreten, passiert bei meinen Tomaten auch oft.
Gespeichert

Sven92

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 205
Re: Tomaten 2019
« Antwort #8 am: 04. Januar 2019, 19:32:58 »

Wir hatten 18 die Tomaten das erstemal im Gewächshaus. Kam alles sehr gut nur 1 Sorte dessen Name mir nicht gerade einfällt hat sich nicht gut geschlagen....
Für 2019 werden es folgende Sorten sein:
-Black Cherry
-Green Zebra
-Black Zebra
-Green Grapes
-Gelbe Birnenförmige
-Dattelwein
-Bolivianische Obsttomate
-Currant White
-Richard
-Gelbe Cherry
-Schneewittchen
-Auriga
-Rotgelb gestreifte Runde
-Pomodorini di sardegna
-San Marzano
Und noch ein paar weitere
Mal schauen was Schwiegermutti da hat :)
Gespeichert

wurzelgrün

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
Re: Tomaten 2019
« Antwort #9 am: 05. Januar 2019, 09:57:38 »

Wir hatten voriges Jahr;
Amish Paste
San Marziano
Striped Roman
Bandywine Black
Koralik
Sheboygan
Fat Mama
Braunes Birnchen
Rote Johannesbeertomate (kommt des Jahr wild)
Rote Balkontomate

Dieses Jahr werden es wieder einige von ihnen und zusätzlich;
Japonskij Trüffel
Schwarze Pflaume
Sinister Minister
Russian Bogatyr
Jannets Jacinthe Jewel

Es wird wohl arge Platzprobleme geben, aber ich freu mich schon drauf.
Gespeichert
Wer in seinem Leben glücklich sein will, wird Gärtner.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4037
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2019
« Antwort #10 am: 06. Januar 2019, 20:51:11 »

Ich bleib wieder beim bewährten. Nur 13 Pflanzen. Fioline und Matina.
Ansonsten habe ich noch Platz für ein bis zwei Fleischtomatensorten a 3 Pflanzen. Ich hoffe Diagramma und wenn ich noch einige 4m Stangen finde die `Arbeisttitel Rot Front´.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 683
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #11 am: 13. Januar 2019, 14:20:15 »

... es hat begonnen.... die ersten Sämlinge recken sich der künstlichen Beleuchtung in der Aufzuchtsbox entgegen  ;D

Dieses Jahr will ich auch weniger Pflanzen haben, da ich 2018 insgesamt sooo viel geerntet und auch getrocknet habe, dass ich meine spezielle Trockensorte Piccolo Dattero Muscato F1 2019 nicht anbaue.

Sorten 2019:

Sungold: altbekannte gelbe Cocktailtomate, bei mir recht platzempfindlich, aber die Nachbarn hätten gerne wieder eine Pflanze. Aufbrauch von altem Saatgut, kein Neukauf von Saatgut geplant

St.Pierre: Fleischtomate, Erstanbau 2018, nicht exakt was ich suche, aber insgesamt guter Träger und deshalb 2019 wieder Anbau und dabei Aufbrauch altes Saatgut, kein Neukauf von Saatgut geplant

offen bestäubte/selbst bestäubte Datteltomate von meiner Standartsorte zum Trocknen, welche ja eine F1 ist....mal schauen, was wird  ;)

Noire de Crime/Black Krim: wie St.Pierre

Purple Calabash: Erstanbau 2019

Treffle du Togo: Erstanbau 2019


Kleiner Hinweis: ich baue meine Tomaten ausschließlich im GH an


Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Zone 7a
Re: Tomaten 2019
« Antwort #12 am: 13. Januar 2019, 14:50:00 »

Moin!

Ich bin nicht so der Tomatenprofi, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bisher hatten wir sie immer im Gewächshaus, was ihnen aber sicher zu warm war. Darum will ich's dieses Jahr mal im Freiland komplett ohne was und mit zwei Tomatenhäusern probieren.

An Sorten sind geplant:
Berner Rosen (bauen wir schon mehrere Jahre an, gutes Aroma, dünne Schale)
Oaxacan Juwel
Gelbes Birnchen (auch schon lange angebaut, nicht ganz platzfest, aber lecker)
Mexikanische Honigtomate
Rote Johannisbeertomate
Fuzzy Wuzzy
+ 6 unbestimmte Sorten, die ich auf dem Wochenmarkt in Wolfenbüttel gekauft habe.
Beim Durchwühlen der Samenboxen findet sich sicher noch was, was gaaanz dringend in Töpfe möchte.  ::)

Mal sehen, ob das was wird. Aussäen will ich erst Anfang bis Mitte März.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 14:56:01 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 683
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #13 am: 13. Januar 2019, 15:27:40 »

Bei mir klappt der Anbau im GH gut und da so die Saison früher beginnt - und als Möchtegern-Selbstversorgerin möchte ich natürlich das Maximum von den Pflanzen ernten - fange ich schon Mitte Januar an mit der Aussaat von Tomaten, Auberginen (dieses Jahr nur wenige), Paprika und Artischoken.

... wobei ich letztere wegen der bei mir schwierigen/kaum möglichen Überwinterung der Pflanzen quasi als einjährige Kultur anbaue und demnach brauche ich Ende März/Anfang April schon recht kräftige Jungpflanzen, denen ich dann einen "mediteranen Winter" vorgaukeln kann, denn Artischoken blühen eigentlich erst im 2. Jahr... so habe ich dagegen schon am Aussaatjahr eine normale Ernte  :D

Bei den Tomaten suche ich immer noch eine Sorte, die unter meinen Anbaubedingungen genau den würzig-tomatigen Geschmack entwickelt, den ich so als tolle Erinnerung im Hirn habe  ??? ... da heißt es ausprobieren, denn die Beschreibungen sind ja nicht für jeden Standort zutreffend  ;)
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 15:30:15 von Vogelsberg »
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Hyla

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Zone 7a
Re: Tomaten 2019
« Antwort #14 am: 13. Januar 2019, 15:53:42 »

Das mit der späten Aussaat Anfang/Mitte März hat bei mir auch den Grund, daß ich den Überschuß an Gartenfreunde verkaufe. Einmal im Jahr einen Tag.  :)
Wenn ich zu früh aussäe, kriege ich Platzprobleme und so riesige Pflanzen wollen viele Kunden gar nicht. Für mich ist es egal. Bis zu den Eisheiligen sind sie groß genug.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 15:55:34 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de