Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Februar 2019, 19:04:40
Erweiterte Suche  
News: Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|16|7|Die Menschen verstehen nicht, welch große Einnahmequelle in der Sparsamkeit liegt.  (Marcus Tullius Cicero)

Seiten: 1 [2] 3 4   nach unten

Autor Thema: Tomaten 2019  (Gelesen 3398 mal)

erbsengrün

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Tomaten 2019
« Antwort #15 am: 13. Januar 2019, 16:35:42 »

OT

@ Vogelsberg

das mit den Artischocken ist ja interessant, wie gaukelst du denen den Winter vor ? Das könnte mir auch gefallen  :D
Gespeichert

Bastelkönig

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 402
  • es gibt immer noch eine bessere Tomate
Re: Tomaten 2019
« Antwort #16 am: 13. Januar 2019, 16:48:59 »

In diesem Jahr werden es deutlich weniger Tomaten sein. Mal sehen, ob es bei den guten
Vorsätzen bleibt. Seit Wochen sind diese Sorten geplant, eine Schachtel mit allen Samen
darin gut beschriftet, die Aussaaterde steht bereit und die Multitopfplatten und Aussaattöpfe
sind gereinigt.
Hier nun die Gartenplanung für Tomaten:

-   African Queen
-   Antho Yellow
-   Berner Rosen
-   Bradley
-   Brandywine pink
-   Carbon
-   Caspian Pink
-   Cherokee Purple
-   Goldita
-   Grappoli Corbarino
-   Honigsüßer Erlöser
-   Kellog's Breakfast
-   Lila Sari
-   Lucid Gem
-   Lukullus
-   Malinowy Ozarowski
-   Nver
-   Ozark Sunset
-   Purple Rispe
-   RAF
-   Snowberry
-   Vesennij Michurinskij
-   Vintage Wine
-   White Cherry

optional, falls etwas nicht keimen will:
-   Black Cherry
-   Gary’O Sena
-   Weißes Ochsenherz Belaia Vishnia
Gespeichert
Es ist viel schöner, von einer schnurrenden Katze geweckt zu werden als von einem Wecker.

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2429
  • Mein wahres Ich!
Re: Tomaten 2019
« Antwort #17 am: 13. Januar 2019, 17:42:03 »

Tja, dieses Jahr werde ich wohl den Tomatenwahn meinss Chefs durchtesten. Ich muss ja wissen was davon tatsächlich gut ist und was nur laut Katalog toll ist.
Also gibt es auf jeden Fall:

Maestria Normalfrucht, soll resistent gegen Krautfäule sein.

An Cocktailtomaten:
Black Cherry
Green Envy
Orange Fizz
Tropical
Cooky
Trilly
Miel de Mexique (Honigtomate)
Datteltomate deren Name mir gerade nicht einfällt

Ansonsten noch Cornabel.

Letztes Jahr hatte ich noch Black Russian, die war auch toll, mal sehen....

Auf jeden Fall will ich Sunviva wiederhaben, die war 2018 sogar im Freiland der Hammer, wenn auch platzempfindlich.

EIGENTLICH müsste ich zum Vergleich auch noch die gute, alte Gartenfreude und Hellfrucht/Hilmar pflanzen, aber mein Platz ist endlich, zumal ins Gewächshaus auch noch reichlich Snackpaprika und Gurken müssen.....

Überwiegend Cocktailtomaten schon deshalb weil sie sich prima süß-sauer einkochen lassen und Tomaten roh hier kaum gegessen werden.
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4039
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2019
« Antwort #18 am: 13. Januar 2019, 18:19:33 »

Sunviva werde ich wohl auch 1-3 Pflänzchen machen. Platzempfindlich war sie hier aber nicht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Schnefrin

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2167
  • 7a, vor den östlichen Toren Berlins
    • http://meingarteneden.wordpress.com/
Re: Tomaten 2019
« Antwort #19 am: 13. Januar 2019, 18:24:44 »

Ich überlege auch hin und her, welche Sorten ich dieses Jahr aussäen werde.

Letztes Jahr waren meine Tomatenpflanzen total mickrig geraten, obwohl ich alles gemacht habe wie immer. Ich habe Bedenken, Saatgut von dieses Früchten zu verwenden.
Gespeichert
Es ist mir egal, wann es regnet. Hauptsache ist, dass es regnet. Außer am letzten Sonnabend des Oktobers!

Gemüsegierhals

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #20 am: 13. Januar 2019, 18:43:38 »

Das mit der späten Aussaat Anfang/Mitte März hat bei mir auch den Grund, daß ich den Überschuß an Gartenfreunde verkaufe. Einmal im Jahr einen Tag.  :)
Wenn ich zu früh aussäe, kriege ich Platzprobleme und so riesige Pflanzen wollen viele Kunden gar nicht. Für mich ist es egal. Bis zu den Eisheiligen sind sie groß genug.

Abgesehen von einigen Pflanzengaben über den Zaun, ziehe ich alle Pflanzen nur für mich und ich möchte spätestens Ende Mai große, kräftige Pflanzen mit den ersten richtigen Blütenknospen haben. Diese frühe Anzucht in meiner selbstgebauten Aufzuchtsbox hat sich für mich unter meinen Konditionen bewährt.

Wenn man spezielle Wünsche von potentiellen Kunden beachten muss, hat dies natürlich eine gewisse Priorität  ;)
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #21 am: 13. Januar 2019, 18:50:12 »

OT

@ Vogelsberg

das mit den Artischocken ist ja interessant, wie gaukelst du denen den Winter vor ? Das könnte mir auch gefallen  :D

... kurz mal weiterhin OT :

http://www.hortipendium.de/Schossverhalten_wichtiger_Gem%C3%BCsearten

https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/gartenbau/dateien/2014-g2-1c.pdf
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Azubi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 227
  • Lüneburger Heide
Re: Tomaten 2019
« Antwort #22 am: 13. Januar 2019, 19:32:12 »

Sunviva werde ich wohl auch 1-3 Pflänzchen machen. Platzempfindlich war sie hier aber nicht.
Bei uns (80 km südlich von Hamburg) war sie im Herbst platzempfindlich. Die ersten Früchte fand ich etwas fad, dann sehr aromatisch und gegen Herbst geschmacksneutral. Auf jeden Fall wird sie wieder angebaut, so lange bis es einen feuchten Sommer gibt. Ich will wissen, wie empfindlich sie nun wirklich ist.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 19:35:09 von Azubi »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4039
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2019
« Antwort #23 am: 13. Januar 2019, 19:35:18 »

Mich haben mehr die durchtreibenden Gescheine und Blätter gestört. Geiztriebe von Blättern entfernen nervt einfach.
Geschmacklich haben sie so auf- und abgebaut wie andere Sorten auch, das war der Sommer.

Zu Artischocken: knapp die Hälfte bringt hier zwischen 1-3 Blüten im Jahr der Aussaat.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Tomaten 2019
« Antwort #24 am: 13. Januar 2019, 19:41:04 »



Zu Artischocken: knapp die Hälfte bringt hier zwischen 1-3 Blüten im Jahr der Aussaat.

Ich hatte 2018 etwa 10 Pflanzen der Sorten Romanesco und Violetta di Chioggia und habe soviel Blütenböden geerntet, dass ich 4 Gläser, wo ursprünglich 500 gr. Joghurt drin war, bis oben mit vorgegarten Artischockenböden in Sonnenblumenöl gefüllt habe, die ich jetzt nach und nach aufbrauche.

Frisch gegessen in geschmortem Gemüse habe ich natürlich auch noch etliche Blütenböden, die das einzige sind, was ich von den Blüten verwende.

2 Pflanzen überwintern - im Herbst getopft - bis jetzt erfolgreich in meinem ungeheizten Wintergarten, wobei die Ursprungspflanze praktisch abgestorben ist, aber es gibt kräftige Tochterpflanzen.
Teilweise keimfähiger Samen habe ich auch geerntet und keime die gerade an.

OT Ende  ;)
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 19:44:30 von Vogelsberg »
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Mottischa

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 498
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Tomaten 2019
« Antwort #25 am: 22. Januar 2019, 13:39:23 »

Ich habe nach langem Überlegen folgende Sorten in die engere Auswahl genommen - hängt jetzt auch vom Platz ab  :) alle im Kübel, oder Freiland (Kübel mit Überdachung und dieses Jahr Süd-Westseite

Diese auf Empfehlung von Bastelkönig :)

-  African Queen
-  Carbon
-  Caspian Pink
-  Lucid Gem

Mir haben gefallen

-  Purple Russian
-  Vesennij Michurinskij
-  Mexikanische Honigtomate
-  Roter Heinz
-  Sweet Plum

Und ich möchte dieses Jahr noch alte Sorten dazu nehmen

- Onkel Gustav
- Old German
- Opas Liebling
- Besser
- Goldene Königin
- Rotkäppchen

Das sollte reichen, zusätzlich laufen im Beet sicherlich auch wieder Tomaten auf  ::)
Gespeichert
Absolut und einzigartig..

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 214
  • D | 7a/7b | 191 m | Lehm
Re: Tomaten 2019
« Antwort #26 am: 01. Februar 2019, 14:24:24 »

Welche Sorten könnt ihr mir für dieses Jahr empfehlen. Sie stehen ohne Regenschutz im Kübel, gerne Wild-Tomaten, regenverträgliche-Tomaten.

Witterungsbeständige Sorten waren bei mir immer Resi gold und Bianca. Die Resi gold wird eine sehr große Pflanze. Die braucht dann auch einen großen Kübel. Bei mir steht sie immer ausgepflanzt ohne Dach.

Ich habe bislang noch keine Wildtomate erlebt, die keinen Regen ausgehalten hat, egal welche Sorte. Hauptsache sie stehen luftig, so dass sie im Wind wieder trocknen können. Bianca ist dabei einer der Lieblinge (sehr süß)  :)
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 214
  • D | 7a/7b | 191 m | Lehm
Re: Tomaten 2019
« Antwort #27 am: 01. Februar 2019, 14:33:10 »

Welche Tomatensorten plant Ihr für dieses Jahr zur Aussaat?
Welche Favoriten wiederholt aus dem Jahr 2018 und welche niemals wieder?

Die Planung steht noch nicht. Aber ausgesät wird vermutlich auch erst Mitte März.
Fest steht bisher nur der grobe Rahmen:
2 Wildtomaten kommen ungeschützt ins Beet (Bianca, Matt's Wild),
12 in große Töpfe an die Ost-Hauswand.

Riesige Fleischtomaten gibt es aber nicht mehr: Die werden an der Hauswand hier nicht gleichmäßig reif  >:(  Daher ein Mix von Cocktail-Größe bis mittelgroße Fleischtomate.
Ausgelistet wurde außerdem Auriga: Zwar lecker, aber null lagerfähig.
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 533
  • nördl. Oberrhein, 8a
Re: Tomaten 2019
« Antwort #28 am: 04. Februar 2019, 22:31:54 »

So, angesät is.
Je 6 Black Cherry, Hellfrucht, Pozzano und S. pimpinellifolium. Je 3 will ich behalten, was darüber hinauskeimt wird verschenkt bzw. als Backup behalten falls es nach der geplanten Auspflanzung Ende März/Anfang April nochmal unerwarteten Spätfrost gibt. Dann noch ein Steckling der unbenannten Baumarkt-Fleischtomate, der ewig zum Anwurzeln im Wasserglas gebraucht hat (Mitte November bis Ende Januar, gestern getopft, sieht sehr mickrig aus, mal schaun ob er sich erholt)
Das Veredelungsexperiment (Hellfrucht auf Black Cherry) hat leider nicht geklappt, bei allen 3 ist's einfach beidseitig kallusiert, egal ob V-Schnitt oder parallel, egal ob mit Strohhalm fixiert oder nicht, und trotz Plastiktütenumwicklung für 100% Luftfeuchte. Da muss ich noch lernen
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4039
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tomaten 2019
« Antwort #29 am: 05. Februar 2019, 21:48:05 »

In welchem Stadium pflanzt du eigentlich, also wieviele Blätter haben die Jungpflanzen?
Und wie warm haben sie bei der Anzucht?
Bin auch gerade am überlegen wann ich anfange mit aussäen. Für Pflanztermin ab Mitte April + 2 Wochen im 9er Topf.

Veredlungsexperimente: zusammendrücken ist wichtig, dafür gabs auch mal Bleistreifen zum fest umwickeln/zusammenpressen. Ist etwas Fehlertoleranter bei so filigranen Sachen als Parafilm.

Achja: habe Country Taste gekauft, Fleischtomate. Wer hat schon schlechte Erfahrungen damit gemacht und warum?
« Letzte Änderung: 05. Februar 2019, 21:49:47 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 [2] 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de