Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juni 2019, 08:54:03
Erweiterte Suche  
News: Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|11|8| Bitte lesen: Ergänzung der Nutzungsbedingungen  :)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Gartenteiche 2019  (Gelesen 2024 mal)

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19200
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #30 am: 03. Mai 2019, 11:49:21 »

Was ist mit meinem Beitrag - abfischen und dann wird es im Jahresverlauf wieder besser?? Muss man denn überhaupt eingreifen??
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2330
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #31 am: 03. Mai 2019, 12:21:02 »

Es geht auch mit Zugabe von Salz- oder besser noch verdünnter Schwefelsäure.
Chlorid-Ionen in einen Teich zu geben, halte ich für problematisch. Wie ermittelt  man eine für die Pflanzen nicht schädliche Menge/Konzentration im Teich?

Deshalb schrieb ich "besser Schwefelsäure."
Mal grob überschlagen:

Wenn das Wasser 20° dH hat und die Härte ausschließlich durch Calciumcarbonat bedingt ist (also ohne Calcium- und Magnesiumsulfat), sind das etwa 3,5 mmol/l an Carbonat.
(Umrechnung siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wasserh%C3%A4rte )

Um die komplett zu beseitigen (was man gar nicht tun sollte), bräuchte man 7 mmol/l an Salzsäure und hätte damit dann 7 x 35,5 mg/l = ca. 250 mg/l oder 0,25 g an Chlorid in einem Liter Wasser.
(Bitte selbst nachrechnen!)

Schadet das den Wasserpflanzen oder anderen Teichbewohnern?*

In der Praxis wird es merklich weniger sein.

* Der Grenzwert für Chlorid in Trinkwasser beträgt 250 mg/l.
« Letzte Änderung: 03. Mai 2019, 12:25:15 von Bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Azubi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
  • Lüneburger Heide
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #32 am: 03. Mai 2019, 15:28:06 »

Um die komplett zu beseitigen (was man gar nicht tun sollte), bräuchte man 7 mmol/l an Salzsäure und hätte damit dann 7 x 35,5 mg/l = ca. 250 mg/l oder 0,25 g an Chlorid in einem Liter Wasser.
(Bitte selbst nachrechnen!)

Schadet das den Wasserpflanzen oder anderen Teichbewohnern?
Diese Menge kommt jedoch zusätzlich zu den schon vorhandenen Chlorid-Ionen ins Teichwasser. Hatte das Teichwasser vorher die für Trinkwasser zulässige maximale Konzentration, ist nach der Zugabe von Salzsäure doppelt so viel drin, wie in Trinkwasser zugelassen.

Keine Ahnung, ob diese Konzentration Teichpflanzen schadet. Auf die Schnelle habe ich im Internet nur Buschbohnen gefunden, für die diese Konzentration tödlich wäre. (ohne Gewähr, da ich nur einen kurzen Blick in die Studie geworfen habe.)
Gespeichert

Rüttelplatte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 397
  • Mitten in Lippe Klimazone 7b
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #33 am: 03. Mai 2019, 15:41:52 »

Einen UV Klärer habe ich seit Jahren dran, habe auch die Lampe gewechselt, aber der Grünalgenbefall ist dermaßen stark das der Klärer wohl nicht reicht. Ich muss wohl dazu sagen, das unser Fischbestand auch ein wenig zu hoch ist und durch den Koteintrag das Wachstum der Algen beschleunigt wurde. Ich bin grad dabei einen Teil der Fische mit einer Senke abzufischen und einem Bekannten mit großem Karpfenteich zu bringen.
Ich werde den Weißtorf mal versuchen, muss mir nur welchen besorgen, Säcke habe ich genug. Erlenzapfen währen schön, sind aber nicht so einfach zu bekommen.
Gespeichert
Dichten oder Verdichten. das ist hier die Frage!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19200
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #34 am: 03. Mai 2019, 15:44:31 »

Sind es Fadenalgen? Die lassen sich doch wunderbar abfischen. Bei mir geht es grad langsam wieder los - ist aber spät für dieses Jahr. Fische sind reduziert - der Reiher hatte einen Tag mal Fischsuppenhunger. Von weit über 20 Goldfischen sind noch 8 da....ist mir recht - es waren zu viele...
Gespeichert

Rüttelplatte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 397
  • Mitten in Lippe Klimazone 7b
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #35 am: 03. Mai 2019, 16:02:49 »

Nein, keine Fadenalgen sondern mikroskopische Grünalgen.
Fischbestand: 1 Karpfen etwa 3kg schwer ;D
etwa 6-8 Goldorfen ca. 10-15 cm lang
an die 50-100 Karauschen
unzählige Gründlinge und genau soviele Moderlieschen
« Letzte Änderung: 03. Mai 2019, 16:05:27 von Rüttelplatte »
Gespeichert
Dichten oder Verdichten. das ist hier die Frage!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19200
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #36 am: 03. Mai 2019, 16:13:54 »

Ooops, das ist ne Menge Biomasse nach der Verdauung :o
Gespeichert

Rüttelplatte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 397
  • Mitten in Lippe Klimazone 7b
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #37 am: 03. Mai 2019, 17:14:25 »

Du sagst es. Und grad ist mir eingefallen, aber das ist jetzt ein bischen OT ich habe meine Aussaaten und kleinen Sämlinge mit meinem Teichwasser gegossen und das Teichwasser hat einen pH Wert von etwa 8,6 und da wundere ich mich das meine Pflänzchen mickern bzw die Samen garnicht keimen. OT Ende  ::) ;D
Gespeichert
Dichten oder Verdichten. das ist hier die Frage!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19200
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #38 am: 10. Mai 2019, 12:36:41 »

Die Krebsscheren sind schon etwas weiter nach oben gewandert und der Teich wirkt insgesamt klarer als in den letzten Wochen.

In meinem gemauerten Teichbecken habe ich jetzt mal wieder Teichfit ausprobiert, weil einfach noch zu wenig Pflanzen dort für Klärung sorgen. Die vielen kleinen Moderlieschen haben den Winter gut überstanden. Heute früh habe ich mit der Algenhexe Algen rausgedreht, geht prima und macht Spaß.
Gespeichert

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8272
Re: Gartenteiche 2019
« Antwort #39 am: 17. Juni 2019, 15:44:25 »

Ist zwar kein Gartenteich, sondern ein Minitümpel, aber ich zeig's mal trotzdem hier, da ich nicht weiß, wo es besser aufgehoben wäre...

Um die schon viel diskutierte Abdeckung des Beckenrandes muss ich mir - finde ich - keine Sorgen mehr machen ;) :D

Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de