Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2019, 00:54:52
Erweiterte Suche  
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)

Neuigkeiten:

|6|10|Sobald ich das, was der heutige Spruch empfielt tu, ecke ich nur noch an und liege mit allen im Streit. (Gänselieschen)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Maurerkübel als Pflanzgefäß  (Gelesen 2452 mal)

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1095
  • Zone 7a
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #15 am: 12. Januar 2019, 22:53:54 »

Früher vor vielleicht zwanzig Jahren war es schon so, daß bei manchen Mörtelkübeln ein Fettauge auf dem Wasser schwamm, wenn man sie befüllt hat.
Weiß der Teufel, was das genau war.
Irgendwann war das aber nicht mehr und die stanken nur noch erbärmlich.
Okay, ich mag sie auch nicht übermäßig, aber sie halten seeehr lange und sind günstig.
Neue Kübel kommen im Sommer in die Sonne, dann sind sie bald fast geruchsneutral.

Da ich auch im Winter immer mal Wasser brauche, steht immer irgendwo ein mehr oder weniger gefüllter Mörtelkübel rum. Die rechteckigen können aufgrund ihrer Form recht viel Frost ab.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 734
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #16 am: 13. Januar 2019, 01:38:40 »

Habe auch vor 2 Jahren Süßkartoffeln in einem 100 Liter Maurerkübel angebaut. War zwar im Vergleich zu den Freilandpflanzen etwas weniger Ernte (~3kg pro Pflanze vs 4-5), aber wenn ich z.B. nur nen Balkon hätte wäre es definitiv eine Alternative. Denke auch dran meine Zitronen nächstes Jahr in solche Kübel umzutopfen (sie brauchen's bald mal wieder), denn ein vergleichbar großer dedizierter Blumenkübel kostet gerne 25-30 Euronen, während man den Maurerkübel für ca. 5 kriegt
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33211
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #17 am: 13. Januar 2019, 13:00:33 »

Früher vor vielleicht zwanzig Jahren war es schon so, daß bei manchen Mörtelkübeln ein Fettauge auf dem Wasser schwamm, wenn man sie befüllt hat.
Weiß der Teufel, was das genau war.


ich verwende Maurerkübel auch schon seit Jahrzehnten. Keine Fettaugen, keine Gerüche. Keine Angst. 

Fettaugen habe ich auf Pfützen in der Nähe von Totholz und Laub gesehen. Sehr schön schillernd in Regenbogenfarben. Das sind Huminsäuren, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Kommen als Abbauprodukte von Holz vor, genauer von Lignin.

Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5597
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #18 am: 13. Januar 2019, 13:38:32 »

Sei doch nicht immer so sachlich  8) ;D
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12135
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #19 am: 13. Januar 2019, 13:42:23 »

 ;D
(Hier sind ca. 10 Maurerkübel in Verwendung, seit Jahren, für Tomaten z.B.)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #20 am: 13. Januar 2019, 14:07:15 »

Gibt's hier nur Wortmeldungen á la "ich rauch' seit 50 Jahren und lebe immer noch"?

Oder weiß hier irgendjemand etwas Konkretes zum Gehalt der Maurerkübel an Weichmachern (möglich wären z. B. Phthalate) und Antioxidationsmitteln (möglich wäre evtl. Bisphenol A) und zu deren Übertritt ins Substrat und die darin gesetzten Pflanzen?

Früher vor vielleicht zwanzig Jahren war es schon so, daß bei manchen Mörtelkübeln ein Fettauge auf dem Wasser schwamm, wenn man sie befüllt hat.
Weiß der Teufel, was das genau war.


ich verwende Maurerkübel auch schon seit Jahrzehnten. Keine Fettaugen, keine Gerüche. Keine Angst. 

Fettaugen habe ich auf Pfützen in der Nähe von Totholz und Laub gesehen. Sehr schön schillernd in Regenbogenfarben. Das sind Huminsäuren, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Kommen als Abbauprodukte von Holz vor, genauer von Lignin.
Schlägst du also vor, die Fettaugen auf dem Wasser in Mörtelkübeln als Huminsäuren anzusehen, weil sie genauso schön schillern?
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 14:22:49 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5597
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #21 am: 13. Januar 2019, 14:23:16 »

Gibt's hier nur Wortmeldungen á la "ich rauch' seit 50 Jahren und lebe immer noch"?

Das Leben als solches ist gefährlich, und du kannst natürlich versuchen, dieses dein Leben mit lauter Bedenken etwas ungefährlicher zu machen, aber ob sich das lohnt, musst du/jeder selbst entscheiden.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Anubias

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1208
  • Ruhrgebiet/Münsterland Grenzgebiet, 7b
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #22 am: 13. Januar 2019, 14:35:53 »

Du kannst das Wasser ja chemisch analysieren lassen. Oder einfach Testreihen und Analysen an den Pflanzen durchführen (lassen).

Oder den Daphnientest selbst anwenden.

Oder eben sauteure Blumentöpfe kaufen, die ebenfalls aus Plastik bestehen.

Oder dich im Lebensmittelzubehör-Handel nach großen, lebensmittelechten Behältern umsehen, die du zweckentfremden kannst.
Gespeichert
Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Noël Coward)

Nachtgärtnerin

Bristlecone

  • Gast
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #23 am: 13. Januar 2019, 14:39:18 »

Oder weiß hier irgendjemand etwas Konkretes zum Gehalt der Maurerkübel an Weichmachern (möglich wären z. B. Phthalate) und Antioxidationsmitteln (möglich wäre evtl. Bisphenol A) und zu deren Übertritt ins Substrat und die darin gesetzten Pflanzen?

Bisphenol A wird nicht als Antioxidans eingesetzt, das nebenbei.

Wenn du dir ernsthaft Sorgen machst um deine Gesundheit wegen Bisphenol A, dann solltest du auch deinen Verzehr an Senf überprüfen.
Such mal nach Bisphenol F.
 
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 14:50:50 von Bristlecone »
Gespeichert

Bristlecone

  • Gast
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #24 am: 13. Januar 2019, 14:50:19 »

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann ja unbehandelte Holzkübel nehmen.  :-X
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33211
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #25 am: 13. Januar 2019, 15:57:31 »

Sei doch nicht immer so sachlich  8) ;D

 ;D oh, so sorry! Seit Jahren bemühe ich mich um Irrationalität, es klappt bei mir so gar nicht.  :'(
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5030
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #26 am: 13. Januar 2019, 18:09:20 »

Holzkübel ist auch nicht so dolle, Holzstaub ist krebserregend.
Bei Nadelholz, zusätzlich ein Kontaktallergen, da Abietinsäure enthalten ist.

Wie bereits geklärt, Weichmacher sind bei PE umd PP nicht nötig. Was in den Spritzgussformen als Antihafttmittel benutzt wird ist noch Ölsäureamid. Das bleibt hinterher auf der Oberfläche und kann auch für die Fettaugen bei Erstbewässerung verantwortlich sein. Ölsäureamid gehört zu den körpereigenen Substanzen (Homo sapiens) und zählt evtl zu den endokrinen Disruptoren, greift also in den Hormonhaushalt ein. Vielleicht kann bristlecone mehr zur Hormonwirkung sagen, obs nur ein Verdachtsstoff ist oder obs bewiesen ist.

Ölsäureamid kann man aber mit Wasser einfach von der Kunststoffoberfläche entfernen und das Spülwasser im Garten verteilen. Ölsäureamid baut sich innerhalb weniger Tage im Boden ab.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4241
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #27 am: 13. Januar 2019, 20:15:56 »

Gibt's hier nur Wortmeldungen á la "ich rauch' seit 50 Jahren und lebe immer noch"?

Das Leben als solches ist gefährlich, und du kannst natürlich versuchen, dieses dein Leben mit lauter Bedenken etwas ungefährlicher zu machen, aber ob sich das lohnt, musst du/jeder selbst entscheiden.

Das ist mein Lieblingsthema, leider OT....
Ich denke noch immer mit Wonne an den Moment, als ich die 2kg TNT in den bloßen Händen hielt, und ich konnte damit machen was ich will!
Gugl da mal nach Kontaktgift!

PS: Mein Bike beschleunigt von 0-100km in 3,4 Sekunden, Serotonin pur!
Gut das ich schon Senior bin.
Gespeichert
Gruß Arthur

Bristlecone

  • Gast
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #28 am: 14. Januar 2019, 08:39:46 »

Mein Bike beschleunigt von 0-100km in 3,4 Sekunden

Immerhin: Die Gefahr besteht bei einem Mauerkübel eher nicht.
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4377
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Maurerkübel als Pflanzgefäß
« Antwort #29 am: 14. Januar 2019, 09:27:44 »

... Wie bereits geklärt, Weichmacher sind bei PE umd PP nicht nötig. Was in den Spritzgussformen als Antihafttmittel benutzt wird ist noch Ölsäureamid. Das bleibt hinterher auf der Oberfläche und kann auch für die Fettaugen bei Erstbewässerung verantwortlich sein. ...

Unwahrscheinlich. Oleamid schmilzt bei 78-80°C, darunter ist es eine Art Wachs, völlig wasserunlöslich.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de