Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 23:21:01
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|7|7|Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmanns betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur.  (Wernher von Braun)

Seiten: [1] 2 3 ... 43   nach unten

Autor Thema: Wildbienen und Wespen 2019  (Gelesen 24678 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3214
Wildbienen und Wespen 2019
« am: 14. Januar 2019, 21:12:52 »


Chica, schon im Winterschlaf?


Ja fast  :-[, mit meinen Wildbienen und Schmetterlingen. Aber es gibt wichtiges zu berichten.

Ich würde Euch vorschlagen die Wildbienen in diesem Jahr getrennt von den Käfern und dem anderen Kleingetier zu begucken.

Als Auftakt dazu möchte ich Euch, bewusst an dieser Stelle, das Weihnachtsgeschenk vorstellen, für das ich selber gesorgt habe. Bei Ulmer ist im September d a s ultimative Werk des großen Meisters der Wildbienen herausgekommen, die Wildbienen-Bibel Paul Westrich, "Die Wildbienen Deutschlands". Ich verspreche Euch, es ist jeden Cent seiner 99,00 € wert. Ich hätte ganz sicher auch das dreifache dafür bezahlt und ich halte den Preis für ein Entgegenkommen von Verlag und Autor um einfach mehr Menschen zu ermöglichen dieses einzigartige Werk zu erwerben. Aber vielleicht ist dieser Eindruck auch nur meiner Begeisterung geschuldet. Die Rezensionen bei Amazon sind allumfassend und zutreffend. Jeder, der sich ein wenig genauer mit den mehr als 570 Wildbienenarten in Deutschland beschäftigen möchte, braucht dieses Standardwerk, das hier so lange fehlte.

Und nun lasst uns gemeinsam auf die ersten Wildbienen des neuen Jahres warten, hier zur Vorfreude ein Foto eines meiner ersten Jungs von Osmia cornuta, der Gehörnten Mauerbiene im letzten Jahr.

Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15703
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #1 am: 14. Januar 2019, 21:25:15 »

Das hört sich mächtig gut an. Danke
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3214
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #2 am: 14. Januar 2019, 21:33:39 »

Bitte, gern Axel  :-*.

Ach und was mir eben noch einfällt, zum Insekt des Jahres 2019 wurde Osmia bicornis, die Rostrote Mauerbiene gewählt. Prof. Dr. Thomas Schmitt (den ich schon persönlich kennenlernen durfte  :D), Direktor des Senckenberg Deutschen Entomologischen Instituts in Müncheberg und Vorsitzender des Auswahl-Kuratoriums erklärt hier beim NABU dazu, dass Osmia bicornis nicht bedroht ist, mit ihrer Wahl aber auf das Artensterben der Wildbienen aufmerksam gemacht werden soll.

Männchen und Weibchen aus dem letzten Jahr.



Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #3 am: 17. Januar 2019, 21:56:51 »

Ein schönes Weihnachtsgeschenk.
Glückwunsch!

Hoffentlich reicht die Auflage auch bis Weihnachten 2019  ;)
Der Preis ist für solch ein Werk jedenfalls absolut angemessen.

Nur ein kleine Frage:
Genügen die Photos für eine Bestimmung oder gibt es auch bzw. wären noch Zeichnungen zumindest der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sinnvoll bzw. sind diese im Buch zu finden? Stichwort Bestimmungsschlüssel.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3214
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #4 am: 22. Januar 2019, 20:50:24 »

Das Werk ist keinesfalls ein Bestimmungsbuch obwohl es 1.700 Fotos enthält. Ein Bestimmungsbuch halte ich bei Wildbienen für den Laien eh für problematisch, ich glaube Wildbienenbestimmung über die einfachsten Arten hinaus geht nur mit Mentor. Unter Einleitung und Dank schreibt der von mir sehr verehrte Meister, vor dem Hintergrund des Bestandsrückganges der Wildbienen sei es ihm mit seinem Buch ein Anliegen, Kenntnisse zu den Ansprüchen der Wildbienen an ihre Umwelt, insbesondere an ihre Lebensräume und an die Vielfalt an Pollenquellen zu beschreiben, so dass man eine fachliche Grundlage für den Erhalt der Wildbienen in Händen hält. Alles sei so geschrieben, dass die Texte für naturkundlich interessierte Laien verständlich seien. Die Offenlegung seiner Beweggründe dieses Buch zu schreiben zeigt, mit was für einem großartigen Menschen wir es hier zu tun haben. Er erinnert mich mit seinem selbstlosen Enthusiasmus an Marie-Luise Kreuter mit ihrem "Der Biogarten".

"In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst." Augustinus Aurelius

Der Mann brennt lichterloh jedenfalls :D.

Ein Grund für mich das neue Werk sehr schnell zu sichern war, dass ich wusste "Die Wildbienen Baden-Württembergs" waren extrem schnell vergriffen und antiquarisch bald nicht mehr zu bezahlen.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

erhama

  • Gast
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #5 am: 22. Januar 2019, 21:05:32 »

Chica, Glückwunsch zu diesem Buch!  :D

Es ist doch aber sicher was für "Fortgeschrittene"?

Wir besitzen von Paul Westrich dieses Werk, ich finde es für Einsteiger in die Materie ganz wunderbar.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3214
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #6 am: 22. Januar 2019, 21:30:06 »

Für einen groben Überblick, was sich so in Wildbienenhäusern tut ist Euer Buch von den vorgestellten Arten her völlig in Ordnung. Die Zusammenhänge zwischen Nistplatz-, Nahrungs- und Baumaterialansprüchen werden auch super dargestellt. Wer noch nie von Wildbienen gehört hat, ist davon völlig fasziniert. Ich habe es natürlich auch. Aber wenn man sich weiterführende Informationen zu gängigen anderen Arten ständig auf Wildbiene.de und Wildbienen.info zusammensucht (mehr und gescheiteres kenne ich nicht  :-\), ist die "Wildbienen-Bibel" ein must have. Naja und überhaupt kann man über Wildbienen gar nicht genug Wissen haben und was wäre da besser als ein neuer Paul Westrich? Zumindest würde auch jeder, der zum ersten mal von Wildbienen liest sofort auch mit den "Wildbienen Deutschlands" zurechtkommen  ;).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

erhama

  • Gast
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #7 am: 22. Januar 2019, 21:44:25 »

Ja, sicher hast Du recht.

Ich habe erst im Zusammenhang mit unserer Bürgerinitiative / Bebauungsplänen etc vor zwei Jahren angefangen, mich mit dem Thema zu beschäftigen.

Gespeichert

Dentrassi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #8 am: 30. Januar 2019, 18:29:32 »


Hallo

Habe  heute eine Wildbienen- Nisthilfe gebaut.
Das Ding besteht aus  10  gleichen Brettchen die mittels Schrauben in einem Holzrahmen flach  zusammengespannt sind.
Die Löcher ( 8x100mm)  habe ich dann jeweils zwischen die Brettchen gesetzt.
Das gibt mir die  Möglichkeit diese Nisthilfe nach zwei drei Jahren mal gründlich sauber zu machen.

DieIdee stammt von einem Hersteller der ähnliches kommerziell für die Landwirtschaft anbietet.

Ich bin mir im Moment aber nicht sicher, ob es besser ist die Nisthilfe  direkt in die Sonne zu hängen, oder doch lieber in den Halbschattten.

Im " Netz " wird wohl beides empfohlen.

P. S .

Hummeln zählen ja auch zu den Wildbienen (Apoidea) von daher möchte ich hier mal  auf das Hummelbuch von Eberhard von Hagen aufmerksam machen. 

u.
Gespeichert
Es wird durchgeblüht! Karl Förster

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1753
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #9 am: 01. Februar 2019, 17:34:32 »

@Chica: gerade erst habe ich diesen Thread(-Beginn) entdeckt. Ich finde, es ist eine sehr gute Idee, die Wildbienen etc. von den anderen Insekten zu trennen. Letztes Jahr wusste ich manchmal nicht, wo ich Fragen/Bilder posten sollte und habe es dann oft im Nisthilfenbereich gemacht, war aber nicht ganz glücklich damit.

Das neue Wildbienenbuch von Paul Westrich reizt schon sehr zum Kauf. Bis Weihnachten werde ich kaum warten können.  :)
Danke auf jeden Fall für den Hinweis!

@Dentrassi: Chica hat einmal hier https://forum.garten-pur.de/index.php?topic=31571.525 etwas dazu geschrieben (Beitrag # 532).
Es gibt sicher auch an anderen Stellen etwas, habe aber gerade nichts weiter gefunden.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11027
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #10 am: 01. Februar 2019, 18:04:48 »

Unser Nachbar hat ein Holzlager, gebaut aus Ziegelsteinen und hinten unverputzt. Von unserem Garten aus schaut man auf diese Hinterseite. Jedes Jahr im März erwacht diese Wand zum Leben und für 2-4 Wochen summt und brummt es dort nur so von Wildbienen  :D :D :D

Ich hab 2017 hier mal ein Video online gestellt, hier kann man es sich anschauen:

https://www.instagram.com/p/BRi2pAcg2HC/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=g7tj65fmp6zf

Letzten Frühling hat ein fleißiges Bienchen sogar ihr Glück in einem Bohrloch von unserem Esstisch gesucht ;) Summ über die Terrassentür raus, brumm wieder rein..  ;D

Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

mavi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1753
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #11 am: 01. Februar 2019, 18:22:11 »

Da ist ja wirklich was los an der Holzlagerrückwand!

Wie habt ihr die Sache mit dem Esstisch gelöst? Man kann ja nicht immer die Terrassentür auflassen. ???

Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11027
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #12 am: 01. Februar 2019, 19:16:12 »

Wir haben das bienchen dann ausgesperrt  :-[
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Dentrassi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #13 am: 01. Februar 2019, 23:04:30 »

@ Mavi

Danke für  dn Hinweis :)

U.
Gespeichert
Es wird durchgeblüht! Karl Förster

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1425
Re: Wildbienen und Wespen 2019
« Antwort #14 am: 08. Februar 2019, 22:37:15 »

Ich habe gerade eine wunderbar bebilderte Doku über Wildbienen angeguckt:
Biene Majas wilde Schwestern  :D
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 43   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de