Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juni 2019, 15:54:17
Erweiterte Suche  
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)

Neuigkeiten:

|8|5|Vom 8. bis 14. Mai müssen Bohnen und Gurken in den Boden hinein.

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Pflanzenbeschriftung  (Gelesen 3378 mal)

555Nase

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 365
  • 330m NN
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #30 am: 07. Februar 2019, 05:25:37 »

ich habe gerade festgestellt, dass ich das Rad die Aluetiketten mit Einschlagbuchstaben neu erfunden habe  :-\
Egal, ich habe Stunden im Keller verbracht und diese Dinger gebastelt. Das Ganze ist allerdings noch ausbaufähig, denn irgendwie schaffe ich es noch nicht, die Buchstaben gleichmäßig zu stanzen, mit der Blechschere gerade zu schneiden und zuverlässig meinen Daumen nicht zu treffen  :-X

Damit um die Buchstaben keine so große Einbuchtung entsteht, brauchst du eine härtere/Metall Unterlage. Holzwerkbank/Brett ist zu weich. Fürs gerade "Schreiben" müßte man sich zum Anlegen der Zahlenstempel eine Linealhalterung basteln.
Wenn Bastelei schön werden soll, brauch man für jede Anwendung das entsprechende Werkzeug.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #31 am: 07. Februar 2019, 05:39:18 »

Fürs gerade Stempeln brauchts ein bischen Übung und auch gute Stempel, bei den billigen sind die Buchstaben teilweise schief oder unterschiedlich hoch.
Auch nen schwerer Hammer hilft, man muß dann nicht weit ausholen und hat viel mehr Kontrolle...meine schlage ich mit nem 5Kg Hammer ein.
Allerdings sind die auch recht groß.
Damit die Schilder gerade werden am besten nicht mit der Schere ausschneiden.
Ich mache das mit ner Wasserwage und nem Messer.
Halt gleich nen langen Streifen einritzen und dann durch biegen rausbrechen.

« Letzte Änderung: 07. Februar 2019, 05:43:43 von Lokalrunde »
Gespeichert

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7942
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #32 am: 07. Februar 2019, 07:35:02 »

War das entgraden der Etiketten nach dem Schnitt (zeit)aufwendig?

 ;D Ich glaub, krumm und schief will Waldmeisterin die Dinger gar nicht haben  ;).




Aber entgraten wäre sinnvoll.
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

APO1

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1730
    • Unser Garten
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #33 am: 07. Februar 2019, 08:24:34 »

Guten morgen,
ich nehme teilweise kleine Schieferplatten und beschrifte diese mit einem edding weiß. Ich denke das sieht im Garten einigermaßen aus.
Für Aussaaten benutze ich einfach weiße Kunststoff Etiketten und nummeriere. Dazu dann eine Liste.


Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1278
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #34 am: 07. Februar 2019, 12:38:56 »

huch, so viel Verbesserungsvorschläge  :D

Wie diese Halterung funktioniert, verstehe ich nicht so recht, bin technisch eher tiefbegabt, aber auf die Idee, mir eine Leiste, sozusagen als Lineal, mit Schraubzwingen an die Werkbank zu schrauben, bin ich immerhin gekommen. Gerade schreiben geht also.
Zweites Manko, die ungleichmäßige Prägung. Danke für den Tip mit dem schweren Hammer. Ich habe bisher mit normalem Hammer und Schwung gearbeitet, mangels handwerklicher Präzision habe ich mir zweimal mit Schmackes auf den Daumen gedroschen. Das nächste Mal nehme ich den Fäustel.

Zum Schneiden: ja, die Blechschere ist Mist, so ein Hebelding wäre genial. Da der Holde allerdings mit dieser Schere die Blechteile für mindestens fünf Autos zugeschnitten hat, werde ich doch ein paar Etiketten hinkriegen. Nebenbei habe ich gemerkt, das solche Werkzeuge offensichtlich für Männerhände konzipiert sind, mit meinen Patschehändchen kann ich kaum die beiden Griffe umfassen, wenn die Schere offen ist  :P
Fürs Anritzen und Brechen (wie beim Fliesenschneider?) ist das Blech wohl zu dick und zu biegsam, vielleicht versuche ich es wirklich mal mit dem Dremel.
Entgradet wurde es tatsächlich von allein, entgratet habe ich aber auch nicht, sondern bin am Ende nur noch mal mit dem Hammer drüber
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1690
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #35 am: 07. Februar 2019, 13:50:27 »

Für „Saisonware“ hatte Quendula eine einfache Lösung: in Streifen geschnittene Joghurtbecher, innenseitig eddingbeschriftet. (Jedenfalls kam ein solcher 2017 im Topf der Tomate 'Aladdin's Lamp' zu mir.  :D)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Blommor2.0

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 266
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #36 am: 07. Februar 2019, 14:02:32 »

Zum Schneiden des Bleches könnte ich mir auch eine mit einem Metallsägeblatt bestückte Stichsäge vorstellen.
Gespeichert
Was kümmert es den eichenen Baum, wenn sich die Säu' dran schuppern.

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #37 am: 07. Februar 2019, 14:09:20 »

Also bei 1mm dickem Alu geht das super mit dem richtigen Messer.
Natürlich verbiegt es ein bisschen aber die Kante ist ziemlich gerade.
Mit dem Hammer bekommt man das auch wieder gut zurecht gedengelt.

« Letzte Änderung: 07. Februar 2019, 14:14:12 von Lokalrunde »
Gespeichert

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 940
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #38 am: 07. Februar 2019, 14:53:14 »

... oder vielleicht doch lieber fertige Plastikschilder kaufen für 3,99 pro 100 St. inkl Bleistift  ;) ;D
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Blommor2.0

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 266
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #39 am: 07. Februar 2019, 15:01:14 »

Haltbarkeit zwei Jahre, dann haste die Plastebrösel im Garten. 8)
Gespeichert
Was kümmert es den eichenen Baum, wenn sich die Säu' dran schuppern.

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 940
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #40 am: 07. Februar 2019, 15:10:20 »

Haltbarkeit zwei Jahre, dann haste die Plastebrösel im Garten. 8)

Ich arbeite seit vielen Jahren mit hunderten von diesen Schildern vom De..er und kaputt gehen die einzelne nach einigen Jahren meistens während ich sie im Herbst/Winter säubere .... Plastebrösel will ich nicht und habe ich auch nicht - keinen einzigen  :)
« Letzte Änderung: 07. Februar 2019, 15:22:37 von Vogelsberg »
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 634
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #41 am: 07. Februar 2019, 23:33:58 »

Ich finde ebenfalls die Kombination "Alu und Lack-Edding" am besten. Aber es ist natürlich ein Unterschied, ob man 50 oder 500 braucht. Da wir hier im Obstforum sind und nicht bei den Staudensammlern, kann man den Aufwand treiben.

Für die Schilder geht Alu aus dem Baumarkt ebenso wie Resteverwertung... Wirft man die Sorte heraus, lässt sich Alu leicht mit 240er Schleifpapier abschmirgeln. Besser ist nur Porzellan  ;)
Plastik hat woanders seine Berechtigung, aber die Baumarktschilder sehen doof aus, fliegen in der Gegend rum und halten tatsächlich nicht dauerhaft, oder die haltbare Version wird nicht hier angeboten. Hatte ich auch in Erprobung.

Meine sind ca. 10 Jahre in Gebrauch und werden wohl mein restliches Leben halten...
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Lokalrunde

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #42 am: 08. Februar 2019, 04:47:19 »

Guten morgen,
ich nehme teilweise kleine Schieferplatten und beschrifte diese mit einem edding weiß. Ich denke das sieht im Garten einigermaßen aus.
Für Aussaaten benutze ich einfach weiße Kunststoff Etiketten und nummeriere. Dazu dann eine Liste.

Also ich finde das das ziemlich gut aussieht, hatte ich letztes Jahr auch gemacht mit Basaltsteinen.
Aber leider hat der Edding sich gegen Ende der Saison verabschiedet, jedes Jahr neu Beschriften möchte ich nicht.
Gespeichert

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1278
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #43 am: 08. Februar 2019, 08:39:55 »

wenn du mir noch verrätst, was das richtige Messer ist, würde ich das glatt mal ausprobieren  ;)

Schiefertafeln finde ich auch sehr schick, ich habe hier nur keinen Schiefer  :-\
Gespeichert

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 940
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Pflanzenbeschriftung
« Antwort #44 am: 08. Februar 2019, 12:47:56 »

Aber es ist natürlich ein Unterschied, ob man 50 oder 500 braucht. Da wir hier im Obstforum sind und nicht bei den Staudensammlern, kann man den Aufwand treiben.



... da ich zig Obstsämlinge in Töpfen habe und außerdem immer mehr Veredelungsversuche an meinen Obstbäumen, verwende ich auch im Obstbereich seeehr viele Schilder  :)

Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de