Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. November 2020, 23:56:16
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|1|5| ...und wie ist es nun mit Duft? Oder seid ihr alle Nasenblind? ;D (cornishsnow)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Margeritenwiese aufpäppen  (Gelesen 2339 mal)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33438
    • mein Park
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #45 am: 30. Dezember 2019, 08:14:38 »

Ihr erinnert mich daran, dass ich Ende September letzten Jahres blühende Margeritenwiesen rund um einen Ort in der Nähe gesehen habe. Das fand ich sehr ungewöhnlich. Ich muss noch mal hin und ein paar Teilpflanzen holen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2333
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #46 am: 30. Dezember 2019, 09:53:53 »

Ich hab im Ziergartenbereich im trockenen sonnigen Beet jedes Jahr Wiesensalbei, der dort aufgeht. Auf der Wiese hab ich schon so viel und in dem Beet passt er mir nicht. Da würde ich ihn für dich topfen. Wie viele das werden, kann ich aber nicht sagen.
Das wäre sehr, sehr lieb von dir!  :-*
Darf ich mich dann im Frühling melden? :D
Gespeichert
Ciao
Helga

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20954
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #47 am: 30. Dezember 2019, 10:07:18 »

Ihr erinnert mich daran, dass ich Ende September letzten Jahres blühende Margeritenwiesen rund um einen Ort in der Nähe gesehen habe. Das fand ich sehr ungewöhnlich. Ich muss noch mal hin und ein paar Teilpflanzen holen.
das sah ich auch schon mal, denke wenns paarmal abgemäht wurden  vor der blüte, blühen sie später auch
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Megaclown

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #48 am: 30. Dezember 2019, 11:29:24 »

Ich hab im Ziergartenbereich im trockenen sonnigen Beet jedes Jahr Wiesensalbei, der dort aufgeht. Auf der Wiese hab ich schon so viel und in dem Beet passt er mir nicht. Da würde ich ihn für dich topfen. Wie viele das werden, kann ich aber nicht sagen.
Das wäre sehr, sehr lieb von dir!  :-*
Darf ich mich dann im Frühling melden? :D

Ist kein Ding, Helga. Melde dich bitte unbedingt im Frühjahr, nicht dass ich das vergesse! :-X Ich werde mich aber auch selbst bemühen und veersuchen mich zu erinnern. ::) ;) Wir kommen schon zusammen.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33438
    • mein Park
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #49 am: 30. Dezember 2019, 12:14:47 »

das sah ich auch schon mal, denke wenns paarmal abgemäht wurden  vor der blüte, blühen sie später auch

Es waren verschiedene Wiesen rund um ein Dorf. Wahrscheinlich hat ein lokales Gewitter die Mageriten nach der Sommerdürre aufgeweckt. Besser gefiele mir eine lokale, remontierende Herkunft.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9352
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #50 am: 30. Dezember 2019, 12:20:06 »

Wo ich mich nach wie vor auch hart tue, ist der schattigere Bereich. Hier wird es immer moosiger, ist ja auch klar, wenn Nährstoffe weniger werden.
In moosigen, (halb-)schattigen Bereichen würden sich Primula veris recht wohl fühlen. Falls sie Dich interessieren, kann ich Dir im Sommer Samen schicken.
Das sind Zuchtformen der Schlüsselblumen, schön im Garten, gehören meiner Meinung nach nicht auf eine Wiese.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1719
  • südöstlich von berlin
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #51 am: 30. Dezember 2019, 13:10:17 »

die threaderöffnerin möchte eine andere farbe ihren margeriten beistellen. roeschen1, es geht hier nicht um wiesen und schon garnicht um deine (vorstellung davon).

sorry, aber mich macht das gerade ein bisschen kiebig.
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9352
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #52 am: 30. Dezember 2019, 13:16:03 »

die threaderöffnerin möchte eine andere farbe ihren margeriten beistellen. roeschen1, es geht hier nicht um wiesen und schon garnicht um deine ...
Meine Antwort gilt Megaclown...
Kann man nicht immer abgrenzen...
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2019, 13:19:29 von Roeschen1 »
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14678
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Margeritenwiese aufpäppen
« Antwort #53 am: 30. Dezember 2019, 15:24:56 »

...
Unsere Wiese besteht in einem Bereich hauptsächlich aus Margeriten. Davon lasse ich im Frühling Teile unangetastet, da wird Mitte Juni das erste Mal gemäht, dann aber regelmäßig 1x/Woche.
...
Hervorhebung von mir, da sehe ich das grundsätzliche Problem.

Meiner Meinung nach könnte Knautia arvensis das ab - sie säht sich bei mir aus der 2x jährlich gemähten Wiese in die alle 2-3 Wochen gemähten Rasenwege aus, Geranium pratense spielt möglicherweise auch mit, davon hab ich auch ein paar versprengte Sämlinge in einer Fläche, die ebenfalls alle 2-3 Wochen gemäht wird.
Beim Wiesensalbei weiß ich nicht so recht, der ist aber bei mir eh zögerlich, weil die Wiese noch zu "fett" ist
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de