Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juli 2024, 05:04:12
Erweiterte Suche  
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)

Neuigkeiten:

|13|7|Der Kalk ruft! (Stellaria)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?  (Gelesen 11806 mal)

Rhoihess

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1021
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8b
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #30 am: 01. Februar 2019, 18:25:13 »

Hmm, vielleicht ein Luftloch oder mehrere auf der anderen Seite reinbohren? Schläuche (da hab ich zusammen bestimmt 70 Meter) nutze ich natürlich auch wenn der Tank leer ist für normales Leitungswasser, aber eine extra Pumpe für den Tank kaufen, damit er "schlauchkompatibel" wird, ist will ich nicht unbedingt
Danke für's Angebot, aber nur dafür runterfahren wär mir dann doch etwas zu weit. Muss dran denken falls ich in nächster Zeit mal in der Gegend bin
Gespeichert

ophelia

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #31 am: 12. April 2019, 13:36:51 »

Wenn es denn üfr den eigenen Bedarf ist und man nur wenig zu giessen hat, dann würde ich sagen sehr feiner aufsatz oder so blöd es denn auch klingen mag, man kann auch diese Kinderkannen verwenden, denn die sind meistens denn nicht so stark mit Löchern durchsetzt, allerdings haben die auch kaum Füllmenge in irgendeiner Art, das sollte man denn auch bedenken.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17692
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Welche Gießkanne ?
« Antwort #32 am: 01. Juli 2024, 19:19:54 »

Einen Thread für Gießkannen scheint es außer dem Sammlungsthread zu den historischen Kannen nicht zugeben.

Meine schöne gelbe (überall sichtbar!), ungefähr 30 Jahre alte 5l Plastikgießkanne, der einer unserer Hunde mal Tülle samt Spitze abbiß und die immer, Sommer wie Winter draußen herumstand oder lag wird undicht. Es ist meine meistgebrauchte Kanne. Seibstverständlich habe ich auch (ererbte) Schneiderkannen, BAT usw., aber die sind alle schwerer. Ich nehme am liebsten die gelbe.
EVP war damals 11 Mark...

Ich brauche eine neue.

Wie moderne Plastekannen nach kurzem Gebrauch aussehen sehe ich bei den plästernen Friedhofskannen, die jedes Stadium von Lichtzerfall schon nach kürzester Zeit eindrucksvoll demonstrieren. Dort gieße ich mit 10 oder 12 l Zink BAT, ist Sport sozusagen.
Hier brauche ich etwas leichtes, schmales zum Einwässern von Anpflanzungen oder zum Gießen der Kübeln und Töpfen, so dies nicht mit Schlauch geschieht.

Kann jemand eine empfehlen die länger hält als 1 Jahr? Gibt es so etwas überhaupt noch?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31148
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #33 am: 01. Juli 2024, 19:37:14 »

Ja. Ich habe welche von einer Schweizer Firma, Stöckli. Die gibt es bei Kölle, mit 10l, 7l, und 4l Fassungsvermögen. Sie liegen gut in der Hand und sind stabil.
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31148
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #34 am: 01. Juli 2024, 19:38:04 »

Und hier die 5l- Kanne mit langem Ausguss.
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17692
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #35 am: 01. Juli 2024, 19:41:51 »

Letztere, Gewächshauskanne, lässt sich gut händeln?
Welche von den Stöckli-Kannen nimmst Du am häufigsten/am liebsten?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31148
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #36 am: 01. Juli 2024, 19:49:31 »

Ich nehme am liebsten die 7l-Kannen, ich bin ja eine alte Frau!  ;D
Die Gewächshauskanne ist etwas tricky, da schießt gerne mal der erste Schwall Wasser übers Ziel hinaus.
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17692
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #37 am: 01. Juli 2024, 19:58:38 »

Ah, interessant. Gewächshauskannen habe ich ja (aus Zink) und nehme sie nicht soo gern, weiß aber gar nicht mehr warum...

7 l sind ja nicht so weit von 5l entfernt, vermutlich kriege ich es wohl hin damit auch kleinere Töpfe mal zu wässern (oder Düngelösung zu gießen), 4 l sind ein bissel wenig, das ist ja gleich alle.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31148
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #38 am: 01. Juli 2024, 20:05:57 »

Guck mal  gelbe Kanne
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17692
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Welche Gießkanne für feine Aussaaten?
« Antwort #39 am: 01. Juli 2024, 22:03:34 »

Es wurden erst mal 7 l hellgrün, bei Kölle. Wenn mir die gut in der Hand liegt, kommt dann noch eine aprikosenfarbene  mit 4l dazu.

Danke für die Empfehlungen! :D
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de