Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2019, 14:02:46
Erweiterte Suche  
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|22|8|Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege.  (Haiku von Conni im August 2018)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Dregea sinensis  (Gelesen 859 mal)

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 898
  • Grüsse aus Dänemark
Dregea sinensis
« am: 31. Januar 2019, 12:47:29 »

Hat jemand erfahrung mit Dregea sinensis?
http://www.exclusiveplants.co.uk/product_page.php?id=81
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2002
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Dregea sinensis
« Antwort #1 am: 31. Januar 2019, 13:17:55 »

Vor vielen Jahren ist mir ein Exemplar im ersten Winter erfroren, bei hier üblichen Minusgraden. Habs nicht gemessen, es dürften so knapp -10 °C gewesen sein.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

newkidintown

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Dregea sinensis
« Antwort #2 am: 02. Februar 2019, 11:09:39 »

Hatte auch mal eine vor längerer Zeit, für ein paar Jahre. Kann nicht mehr sagen, warum sie einging, wohl mangelnde Aufmerksamkeit aufgrund zu vieler Pflanzen und zu wenig Zeit. An sich ist sie einfach zu halten und (kalt, nicht unbedingt immer komplett frostfrei) zu überwintern, nur darf man es mit den Minusgraden nicht übertreiben. Hielten sie etwa 10 Grad Minus aus, fände man sie - wie heutzutage viele mediterran anmutende Gewächse - öfters ausgepflanzt auch in hiesigen Gärten. Ist aber bekanntlich nicht der Fall. Habe sie mal aufgrund der Erinnerung durch diesen Fred auf meinem "Evtl-Anschaffen-Zettel" notiert.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1638
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: Dregea sinensis
« Antwort #3 am: 06. Februar 2019, 15:59:41 »

Vor der Frage haben unlängst schon andere Foristen gestanden, allerdings unter einem Synonym:
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,64038.msg3184204.html#msg3184204
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Xmaxyama

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
    • www.sbobet24hr.com
Re: Dregea sinensis
« Antwort #4 am: 12. März 2019, 09:01:55 »

Each of these stories may not be the same.
Gespeichert

Tom 54

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: Dregea sinensis
« Antwort #5 am: 12. März 2019, 10:44:07 »

Frau H. Urban hatte meines Wissens eine Dregea in ihrem Frankfurter Stadtgarten ausgepflanzt. Mit etwas Schutz scheint sie zu überleben. Meine steht im Kübel und überwintert ohne Blätter dunkel bei gerade mal 2 Grad im Keller. Einen warmen Wintergarten braucht sie sicherlich nicht.
Gespeichert

newkidintown

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Dregea sinensis
« Antwort #6 am: 12. März 2019, 20:48:30 »

evtl. bestelle ich mir eine bei FT. wobei sie dort eigentlich incl. nebenkosten etwas teuer ist. schaun mer mal. ist schon was feines.
Gespeichert

Roland

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3495
Re: Dregea sinensis
« Antwort #7 am: 12. März 2019, 21:44:54 »

Normalerweise bekommt man sie auch bei Kirchner und Abel relativ günstig,nur aktuel ist sie dort nicht lieferbar, was aber noch kommen kann
Gespeichert
in vino veritas

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4045
Re: Dregea sinensis
« Antwort #8 am: 17. März 2019, 08:28:44 »

Ich hatte es damals in 2018 nicht gesehen. Sonst hatte ich da bereits geantwortet.
Ich habe sie seit ein paar Jahren. Aus Samen gezogen (nicht von mir). Sie stand zuerst an der Garagenwand südseitig unter kleinem Dachvorsprung. Da sie mit der sehr klebrigen Milch bei Schnitt Flecken an der Wand verursachte, habe ich sie an einen Sichtschutz ohne Überdachung umgesetzt. Das hat sie gut überstanden. Sie ist in lehmhaltiger guter Erde relativ tief gesetzt und regelmäßig bewässert. Ich schneide sie im Frühling zurück und binde sie dann immer mal wieder am Sichtschutz auf. Sie rankt sich aber auch an eigenen Zweigen oder anderen Pflanzen fest. Hierauf muss ich über das Jahr ebenso ein Auge haben (Rosen etc.) wie auf die Hecke des Nachbarn, in die sie gerne hohe Schlenker treibt.
Meine hat sogar panaschiertes Laub. Blüten bekommt sie auch, aber nicht viele.

Ich hoffe, dass sie noch lange die Winter hier in der Vorderpfalz (übrigens ohne Schutz) gut übersteht.
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de