Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. August 2022, 20:48:07
Erweiterte Suche  
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)

Neuigkeiten:

|29|1|Humor kann so trocken sein wie Brandenburg! ;D  (dmks)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 12   nach unten

Autor Thema: Trockenmauern -- Erfahrungen  (Gelesen 17788 mal)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2464
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #120 am: 10. Dezember 2021, 09:37:08 »

Ja, der zweite Stein von recht liegt verkehrt herum, was die "Keilform" angeht, aber die schmalere Langseite war sehr unregelmäßig. Ich werde ihn wahrscheinlich doch noch umdrehen, es dauert ja noch nicht zu lange, das wieder abzutragen und wieder neu aufzusetzen. Schon als ich das Foto gemacht habe, habe ich mir gedacht, dass ich den noch drehn sollte, aber da hatte ich keine Zeit mehr. Aber besser in nächster Zeit gleich als in ein paar Jahren.
Im Prinzip sollte die Fugenausrichtung im Gewölbe nicht ganz so kritisch sein, da die Steine ja auch eine ziemliche Rauigkeit haben und die Reibung hilft, nichtoptimale (nicht senkrecht zur Richtung des Drucks) Fugenausrichtungen zu kompensieren. Aber alleine optisch sieht es etwas komisch aus.
Ich habe für meine Trockensteinmauern die Steine eigentlich noch nie behauen und habe auch grundsätzlich von meiner limitierten Steinbearbeitungserfahrung das Gefühl, dass sich der Muschelkalk nicht so gut behauen lässt und die Steine dabei gernean ungewollten Stellen zerspringen, im Gegensatz zu z.B. Sandsteinen. 
Ich werde euch auf dem Laufenden halten und nach dem nächsten Bauabschnitt wieder Fotos zeigen.
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6497
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #121 am: 10. Dezember 2021, 09:48:25 »

Gerne  :D
Ich werde euch auf dem Laufenden halten und nach dem nächsten Bauabschnitt wieder Fotos zeigen.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11686
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #122 am: 10. Dezember 2021, 11:47:41 »

Ich sehe das ähnlich wie Lilo.
Fehlender Kontakt, Lücken, Luft zwischen den Steinen verhindern den gegenseitigen Druck.
Die Steinauswahl würde ich nochmal überdenken und gleich große, ähnlich geformte wählen.
Bei einer Mauer ist man viel flexibler.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

solosunny

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 613
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #123 am: 10. Dezember 2021, 21:36:53 »

schöne Projekte habt ihr, ich versuch mich ja auch gerade , mein Mäuerchen wächst und dank Lilos Rat verbaue ich jetzt Unmengen an Abbruchsteinen, dahinter und darunter, was man aber auf den Fotos nicht so sieht.



Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17150
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #124 am: 10. Dezember 2021, 23:20:13 »

Ui! Chic!
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Ekwisetum

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 184
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #125 am: 11. Dezember 2021, 00:02:27 »

Diese leicht geschwungenen Linien, ich musste an Hundertwasser denken.  :D ;D
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #126 am: 11. Dezember 2021, 07:45:29 »

@solosunny, eine eingemauerte Steinbank, das wird toll.
Ich habe auch schon oft daran gedacht eine Bank zu mauern. Dann haben mir Steine gefehlt und ich wollte schnell fertig werden -.
Das sieht sehr gut aus und Du hast auch schöne Steine.
Ich freue mich sehr.
Gespeichert

solosunny

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 613
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #127 am: 11. Dezember 2021, 08:51:44 »

Das Lob freut mich  :) . Ja die Steine waren ein Superschnäppchen von Ebay Kleinanzeigen. Das ist historisches Kalksteinpflaster aus einem ehemaligen Kuhstall. Deswegen haben die alle eine geschliffene Oberfläche.  Die größeren wiegen ca 25 kg.
Gespeichert

Talkrabb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 166
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #128 am: 14. Dezember 2021, 13:00:38 »

Ich persönlich mag gerade verlaufende Querfugen, bin aber auch durch das bei uns (Stuttgart) klassische Schichtmauerwerk "vorgeschädigt". Wichtig ist der Einsatz sog. Bindersteine und die Hintermauerung. Dann halten solche Mauern sehr lange. In den nächsten Jahren steht bei mir die Erneuerung von zwei Mauern mit ca. 2m Höhe und einer Breite von insgesamt 8m an. Bin schon fleißig am Steine sammeln. Erfahrungsgemäß braucht man ca. 20-30% (Gewicht) "neues" Material bei der Instandsetzung.

Ganz lehrreich sind unter anderem die Videos von Herrn Bücheler im DEGA Youtube Kanal (Playlist und Natursteine bearbeiten)
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #129 am: 04. Januar 2022, 11:40:16 »

Im Garten habe ich die letzten Wochen damit verbracht bei einer Trockenmauer zwei Teilstücke wieder aufzubauen.
.
Problematisch ist, dass in der Mauer eine Kastanie wächst und die soll auch bleiben.
Natürlich hat die Kastanie die Mauer einstürzen lassen. Ein Teilstück hatte ich vor Jahren schon einmal wieder aufgebaut und dabei die Mauer bis an den Baum herangebaut. Naja - es war zu erwarten, dass das nicht lange hält. Das andere Teilstück war bereits schon vor Jahrzehnten heruntergebrochen. Früher, als der Garten noch uneingezäunt war sind die Wildschweine dort runtergerutscht. Später bin ich öfter mal über dir Schräge rauf- bzw. runtergeklettert. Ich hatte die Idee dort eine Treppe oder eine Zisterne.
.
Jetzt hat es mir gereicht.
.
So sah der Bereich noch am 12. Dezember aus:
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 12:41:54 von Lilo »
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #130 am: 04. Januar 2022, 11:44:09 »

Ich brauchte noch zusätzliche Steine:

Die habe ich bei meinen letzten Bauarbeiten im Garten am Haus gefunden und durfte sie nach Absprache mit der Miteigentümerin  ;) verwenden. Sie hat mir die Steine sogar hoch in den Garten gefahren. Dort lagen sie dann ganz unten am Eingang.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 12:40:57 von Lilo »
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #131 am: 04. Januar 2022, 11:47:07 »

Diese Steine fielen an bei den Aufräumarbeiten des alten Holzlagerplatzes hinter dem Wingertshäuschen. Damit wurde eine Feuerstelle eingegrenzt. Welcher Wahnsinnige macht Feuer im Wald?
Diese Steine sind nicht richtig schön, aber schwer und haben eine gute Auflagefläche:
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 12:40:05 von Lilo »
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #132 am: 04. Januar 2022, 11:49:34 »

Ja - und diese Steine stammen aus der vor Urzeiten gerutschten Mauer.
Ich hatte sie als Treppenstufe genutzt. Sie werden wieder verbaut.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 12:39:27 von Lilo »
Gespeichert

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #133 am: 04. Januar 2022, 11:51:50 »

Es geht los.
Laub zusammen rechen, herumliegende Steine aus dem Wildwuchs klauben, Schutt aus der Mauer räumen.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 12:38:31 von Lilo »
Gespeichert

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4107
    • Unser Garten
Re: Trockenmauern -- Erfahrungen
« Antwort #134 am: 04. Januar 2022, 11:53:13 »

Dein Elan unübertroffen
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de