Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. April 2019, 12:31:24
Erweiterte Suche  
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Neuigkeiten:

|8|1|Aber ist euch schon mal aufgefallen, dass Kröten hübsche Wanderrucksäcke haben? Die sehen aus wie kleine Kröten!  :D (Dunkleborus)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?  (Gelesen 572 mal)

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2964
Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« am: 09. Februar 2019, 23:51:07 »

Heute ging ich in meinem Garten und mich traf der Schlag. Den Sommer 2018 haben meine Johannispflanzen doch weit schlechter vertragen, als ich dachte. Dass sie ihn so schlecht vertrugen, konnte ich im Herbst noch nicht sehen. Alles sah einigermaßen gut aus. Der Winter schlug mit -16 °C normal aus. Wenige freie Fröste. Ab dem Herbst hat es hier auch ordentlich an Niederschläge gegeben, so dass man sich nicht beklagen konnte.

Na ja, was habe ich heute im Garten gesehen? In meinem großen Beerengarten, der rech schattig liegt, haben einige Pflanzen der Schwarzen Johannisbeeren schwäre Schäden abbekommen. Einige Triebe, die nur einen geringen Zuwachs über das letzte Jahr zeigten, sind oft vertrocknet. Manchmal ist auch nur der schwache Zuwachs vertrocknet. Dabei waren die Ausmaße auch sehr Sortenabhängig ausgefallen. Triebe, die stark im Vorjahr wuchsen, sind fast unberührt geblieben.

Das Sonnenlicht, und damit vermutlich auch die bessere Holzreife, spielte wohl auch eine Rolle. Denn Pflanze, die heller standen, haben weit weniger Schäden.

Ähnliches konnte ich auch an roten Johannisbeeren, sowie Stachelbeeren finden aber nicht so stark ausgeprägt.

Generell fand ich die Schäden an ausgepflanzte Pflanzen, dich im letzten jahr überhaupt nicht gegossen habe. Dafür hätte ich auch nicht das Wasser gehabt. Topfpflanzen haben das ganze fast unbeschadet überstanden. Die wurden auch regelmäßig begossen.

Nun könnte man auf Pilze tippen aber woher sollen die denn gekommen sein? Es war trocken. Ok, die eine o. andere Schwarze Johannisbeere im Topf hat ihren Säulenrost gehabt. Aber auch das war nicht so die Rede wert.  Die Pflanzen, die die meisten Schäden abbekommen haben, also die im großen Beerengarten, haben noch keinen Säulenrost gesehen.

Echt, ich habe es nicht kommen sehen. Sie blühten, fruchteten, wuchsen, und behilten das Laub bis zum Frost.

Wenn ich daran denke, das große Büsche zu 50, 70, 80 Prozent tot sind, so dass nur noch wenige Äste leben, dann kommt mir der Frust.
Wie sieht es bei euch aus?
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

555Nase

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • 330m NN
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #1 am: 10. Februar 2019, 03:22:09 »

Wenn das grüne Laub bis zum Frost erhalten blieb, kann ich mir ein Vertrocknen der Triebe nicht vorstellen !?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2964
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #2 am: 10. Februar 2019, 10:25:20 »

Ja, das denke ich im Grunde auch. Der Schaden sieht aber danach aus. Neutriebe eingefallen, Holz trocken, Bast braun. Meine Theorie ist, das irgend etwas bei der Nährstoffeinlagerung schiefgegangen ist, so dass die Frosttemperaturen ein einfaches Spiel hatten.
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3520
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #3 am: 10. Februar 2019, 11:01:44 »

Moin rib,
das Maleur in Deinem Beerenobstgarten tut mir sehr leid!

wäre es denkbar, dass die Fläche des Beerengartens unterschiedliche Luftströme/Kälteströme abbekommen haben könnte?
Wir hatten das vor 2 oder 3 Jahren hier mal ganz extrem. Bei uns war auf der 1000m² Streuobstwiese die gesamte Obstblüte erfroren und beim Nachbarn 250m entfernt, nicht.
.....aber wie könnte man solche Temperaturunterschiede zuverlässig erfassen?
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2964
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #4 am: 10. Februar 2019, 12:00:36 »

Nein, ich denke eher nicht. Die Lage ist recht windgeschützt. Da hätten manche Topfpflanzen, die freier stehen, mehr Schaden haben müssen.
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 607
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #5 am: 10. Februar 2019, 13:12:21 »

Das tut mir leid mit deinem Johannisbeeren, Rib-Huftier.
Da fehlt eine vernünftige Ernte dieses Jahr wohl aus...  :-[
Bei mir sieht es nicht so schlecht aus. Ich hatte gestern nur flüchtig geschaut, weil ja auch andere Bäume und Sträucher Aufmerksamkeit verlangen und vor allem die Frühblüher.
Aber sie sahen mehr oder weniger normal aus, Knospen schon etwas dicker. Schon im letzten Herbst war mir allerdings aufgefallen, dass es nach dem trockenen Sommer wenig Zuwachs gab. Man muss sagen: noch weniger als sonst, denn ich habe Sandboden und auch jährlich Rost, der sortentypisch zu früherem oder etwas späterem, in jedem Falle aber verfrühten Laubfall führt. Ich tue auch nichts dagegen (zu viel Aufwand). Schwarze Johannisbeeren habe ich gar nicht mehr - die werden hier nichts (Ernten waren immer so um 100 bis 200 g pro Busch).


Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 296
  • Geschmack ist King
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #6 am: 10. Februar 2019, 17:23:02 »

Schon seltsam. Ich tippe auch Wetterschwankungen, vielleicht kamen die Pflanzen nicht richtig zur Winterruhe oder wachten auf. Der Winter 2017/18 war diesbezüglich katastrophal, vom Ural bis zur Antlantis-Küste gab es viele Ausfälle. Auf meine Rovada und Weiße Versailler habe ich draufgeschaut, kann so aber nicht sagen, wie es ihnen geht, es ist noch zu früh. Die Stelle ist zwar sonnig, liegt aber noch unter Schnee. Den im Spätherbst eingepflanzten Johannisbeere Ben Sarek geht und Stachelbeere Xenia geht es gut, sie sind näher zum Haus, an einer wärmeren Ecke, haben zahlreiche Knospen und diese haben begonnen anzuschwelen. 
Gespeichert

fiadoni

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
  • CH, Olten/SO Klimazone 7a 429 müM
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #7 am: 10. Februar 2019, 18:44:04 »

Das tut mir leid mit deinem Johannisbeeren.

War heute zur Kontrolle mal draussen. Sehen alle recht gut aus und haben Knospen dran. Stehen aller relativ frei und in
einer Wetterschneise.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11756
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #8 am: 10. Februar 2019, 18:52:06 »

Hier scheinen etliche Johannisbeeren (und andere Beeren) hinüber zu sein. Vertrocknet.(Kein Wunder.) Ich werde sehen, was wo noch von unten wiederkommt.
Ich muss mir neue Standorte überlegen, die die Feuchtigkeit besser halten.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4431
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #9 am: 10. Februar 2019, 21:06:45 »

Hier sieht alles gut aus, die haben aber auch fast alle reichlich Wasser bekommen.
Eingefallene Neutriebe, da hat wohl was mit dem ausreifen nicht geklappt, kann wirklich mit anwachsendem Trockenstress zusammenhängen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

minthe

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 153
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #10 am: 10. Februar 2019, 21:12:20 »

Habe eine alte Pflanze verloren. 3 noch okay.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31594
    • mein Park
Re: Wie geht's euren Johannisbeeren nach dem Sommer 2018?
« Antwort #11 am: 10. Februar 2019, 21:20:31 »

Ich schnitt gestern zwei Dutzend junge Apfelbäume an einem öffentlichen Weg. Die stehen jetzt vier Jahre. Gut ein Drittel ist stark geschädigt.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de