Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2019, 07:49:08
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|8|2| Das Wesen einer Hydra ist allerdings, dass die Köpfe sofort nach Entfernung wieder nachwachsen.( Kommentar zum Zitat von Staudo)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach unten

Autor Thema: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?  (Gelesen 3583 mal)

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3139
  • Wien, 8a
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #30 am: 20. Februar 2019, 17:06:03 »

'Palibin' habe ich am Gründach ausgepflanzt. Er ist - glaub ich - ziemlich trockenheitsresistent. Er steht zwischen Haselnuss und Feigenbaum, die beide wegen mangelndem Gießmanagment der Nachbarn während unseres Urlaubs im August fast alle Blätter geschmissen hatten. Palibin stand bei unsere Rückkehr da, als wäre nichts gewesen. Seine Nachbarn waren fast kahl.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10909
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #31 am: 20. Februar 2019, 17:33:34 »

Wir wärs mit Aronia und/oder eine dr Elaeagnus Fruchtsorten?
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3977
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #32 am: 20. Februar 2019, 17:35:55 »

Wird so ein Zwergflieder nicht zu wenig hoch? Also über eine Höhe von 1,50m könnte ich noch hinwegsehen.
Bei einem grossen Spierstrauch dann nicht mehr, aber ein grosser Mensch könnte wohl. Wie gross seid ihr denn @Weidenkatz, ihr und die Nachbarn? ;)
Lärmschutzwand wäre keine Alternative? ;) ;)
Für mich ist grüner Sichtschutz schon etwas, was wirklich zu, dicht macht. Ist aber wahrscheinlich Definitonsfrage.
Gespeichert
Grüss dich Gott, Fünffingerkraut!
(So fängt eine alte Beschwörung an...)

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3933
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #33 am: 20. Februar 2019, 18:13:52 »

Die Berberitze heißt im Deutschen nicht umsonst auch "Sauerdorn", ich glaube kaum, dass die Kinder davon mehr als eine freiwillig essen, sofern die rohen Beeren evtl. weniger genießbar sind als die getrockneten oder gekochten. Und an so einem Stachelding herumknabbern? Wohl eher nicht. ;) Kornelkirsche wäre toll, allerdings muss man die wohl wirklich regelmäßig schneiden, sonst wird sie zu groß...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #34 am: 20. Februar 2019, 18:35:00 »

So schnell wachsen Kornelkirschen nun auch nicht.

Mal was anderes: wie wären hohe Stauden als Sichtschutz? Ich habe Echinops an einer Stelle am Zaun, zur Freude der Hummeln. Die vertrockneten Stengel entferne ich erst im Frühjahr. Es gibt dann eine Phase von einigen Wochen, bis er wieder eine brauchbare Höhe hat. Bei deinem lehmigen Boden würden sich wohl andere Stauden anbieten, Staudensonnenblumen vielleicht?
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 344
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #35 am: 20. Februar 2019, 18:35:24 »

Unbedingt Osmanthus burkwoodii: Immergrün, frühe schöne Blüte (blühfreudig), herrlicher Duft, Insekten anziehend, ca. 2m

Der im Bild zu sehende Strauch steht in meinem nach Norden ausgerichteten aber hellen Vorgarten (also keine Sonne)
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1804
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #36 am: 20. Februar 2019, 18:46:50 »

Vor fünf Jahren habe ich die Trigintipetala gepflanzt. Ein unkomplizierter Sichtschutz, unbehandelt gesund, unter einem Walnussbaum.
Die Höhe von zwei Metern passt. Auf dem Bild in einer Reihe mit Liguster im Hintergrund.
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9085
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #37 am: 20. Februar 2019, 19:17:49 »

So schön  :D ! Und mit großem Duftmehrwert!

Ich wär ja auch für Rosen.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #38 am: 20. Februar 2019, 19:43:00 »

Noch eine Ergänzung zur Berberitze: die ist recht stachlig.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

maliko

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3268
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #39 am: 20. Februar 2019, 19:43:57 »

Ich vote auch für blutjohannisbeere. Sie war hier die letzte mit Laub und noch dazu toller herbstfärbung! Robust ohne Ende. Kolkwitzie?
Kolkwitzie ist traumhaft - braucht aber Platz um ihre Schönheit zu entfalten, siehe Foto.

Kleine Sträucher, die sich bei mir als absolut unkompliziert erwiesen haben sind
Enkianthus campanulatus
und
Exochorda macrantha 'The Bride'

Größer und ein Paradies für Bienen und Hummeln, dabei insgesamt dicht bleibend bis zum Boden:
Ligustrum ovalifolium 'Aureum'
Sehr zu empfehlen auch zu Zäunen durch aufrechten Wuchs. Schnittverträglich, winterhart und anspruchlos.
Mein Mann liebt den Duft der Blüten.
Gespeichert
maliko

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3933
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #40 am: 20. Februar 2019, 19:49:29 »

@Rieke: Hatte ich doch schon zweimal darauf hingewiesen. ;)

@maliko: Ja, so eine wunderbare große Kolkwitzie habe ich auch, und die ist der Knüller bei den Bienen, aber sie sprengt definitiv die Dimensionen einer Sichtschutzhecke. Sorten wie bei Philadelphus und Co. scheint es da ja auch so gut wie gar nicht zu geben.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2019, 19:55:46 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 344
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #41 am: 20. Februar 2019, 20:02:26 »

Elaeagnus ebbingei limelight: Sehr schönes Blatt, Blick-und winddicht.
Steht bei mir ebenfalls im nach Norden ausgerichteten Vorgarten und gedeiht dort trotz fehlender Sonne.

Berberis julianae: Immergrün, aber sehr lange spitze Dornen . Habe ich als Teil einer ''Wehrhecke''.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1055
  • Zone 7a
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #42 am: 20. Februar 2019, 20:28:51 »

Ich schmeiße noch Viburnum bodnantense und Zierkirschen wie 'Brilliant', 'Ruby' und 'Kojou-no-mai' in den Raum. Bei mir sind alle um die zwei Meter, aber ungeschnitten. Mit vorsichtigem Schnitt kann man sie noch kleiner halten. In den Zierkirschen steigt jedes Frühjahr eine große Insekten-Party.  :)
Deutzien kann ich auch empfehlen. Wachsen sehr dicht und bis ca. 2m.

Die Zierjohannisbeere ist bei mir ein Monster geworden. Ungefähr 1,80m hoch und sicher genauso breit. Eine gute Nektarquelle vor allem für Hummeln.
Eggert bietet aber noch andere Ribes-Arten an. Manche mit eßbaren Früchten.

Die Felsenbirne könnte verboten sein, weil sie invasiv ist. Im Wald gibt's hier verwilderte Vorkommen, die sogar Wurzelausläufer treiben.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2414
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #43 am: 20. Februar 2019, 20:42:19 »

Hab den Thread mal nur grob durchgelesen - also nicht böse sein wenn sich inzwischen etwas wiederholt!

Um einen 'Mehrwert' für einen Obstgarten zu erzielen empfiehlt es sich Gehölze zu verwenden die ausserhalb der Obstblüte blühen bzw. anderweitig Bienen- und Vogelnahrung bieten! Der Effekt ist logisch: während der Obstblüte möchte ich die Bienen auf den Bäumen und während der Schädlingssaison Vögel haben. Um diese aber möglichst langfristig am Standort zu halten ist ein zeitlich gestrecktes Futterangebot notwendig.
Daher ist rose beispielsweise gut (blüht nach den bäumen, fruchtet) oder Gehölze wie Schlehe (vor den Obstbäumen; wegen der Ausläufer besser auf diverse Unterlage veredelt), Kirschpflaume noch davor blühend, Kornelkirsche, Flieder (Wildformen wegen Vogelfutter), und viele Viburnum, Mahonie, Cornus, Hibiskus....
Gespeichert
Erst wenn der letzte Bauer pleite, der letzte Traktor geschrottet, die Weiden geflutet, der Acker vom Unkraut überwachsen ist und die Kuh statt Ohrmarken vorn und hinten Nummernschilder trägt - werden wir merken, daß man bunte Werbung nicht essen kann.

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Klimazone 7a
Re: Sichtschutzbüsche mit Mehrwert?
« Antwort #44 am: 20. Februar 2019, 21:15:41 »

Dichte, vor allem Sichtschutz bietenden einzelne Büsche, unaufgeregt aber mit Mehrwert für Insekten, die zum Standort passen, insbesondere auch zum Charakter einer Apfelpflanzung.
Nicht zu wüchsig bzw. wenn, dann durch Schnitt in Grenzen zu halten. Auch die Höhe nicht mehr als 2m wenn möglich...
Es gibt volle Sonne und Halbschatten dort.

Noch vergessen:Wegen der stetig wechselnden Nachbarskinder keine giftigen Beeren u. ä... 0 :)

Reinhard Witt hat eine nette Liste mit den Insektenarten, die man an Pflanzenarten nachweisen kann. Spitzenreiter ist die Salweide mit 213 Arten, aber die wird zu groß. Kleine Gartensorten oder die Rosmarinweide? Ich habe leider selbst keine Erfahrung mit Weiden im Garten. Schnittverträglich sind sie wohl alle.

An 5. Stelle sind die Wildrosen mit 103 Arten, Gartenrosen, die noch nah an den Wildformen sind, dürften ähnlich gut sein.

Der Faulbaum (den hätte ich gerne im Garten, Raupenfutter für Zitronenfalter, aber ich befürchte, da ist es zu trocken) kommt immerhin auf 45 Arten.

Die verschiedenen Cytisusarten sind Raupenfutter für Bläulinge und andere Schmetterlinge, vielleicht ist da was dabei? Die Blüten finden auch viele Besucher, Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de