Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sobald einer in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.  (Gerhart Hauptmann)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Juni 2019, 18:12:44
Erweiterte Suche  
News: Sobald einer in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.  (Gerhart Hauptmann)

Neuigkeiten:

|15|2|Heute ist: Der Tag des Regenwurms  ;)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 12   nach unten

Autor Thema: Kartoffeln 2019  (Gelesen 9154 mal)

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2612
  • Klimazone 7a
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #60 am: 16. März 2019, 12:23:27 »

Ich hatte die Almonda im relativ trockenen Jahr 2015 angebaut. Sie hatte auch wenig oder gar keinen Schorf, das ist in meinem Garten leider immer wieder ein Problem, und war gut lagerfähig - aber für eine festkochenden Kartoffel war sie mir zu mehlig. Jeebel schreibt im aktuellen Katalog, daß die Sorte bei ungünstiger Witterung im Kochtyp variieren kann.

Im verregneten Jahr 2017 hatte ich Cheyenne, Arran Victory und Setanta und wenig Probleme mit Braunfäule. Es war eher etwas problematisch, weil die Beete dadurch erst spät frei wurden. Soweit ich mich erinnere standen die bis weit in den Oktober rein.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6212
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #61 am: 16. März 2019, 12:30:42 »

Kennt jemand die Sorte Birgit? Hat die wirklich so strahlend gelbes Fleisch? Ich bin immer auf der Suche nach Sorten mit tiefgelbem Fleisch und natürlich festkochend.
LG von July
Gespeichert

danielv8

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 614
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #62 am: 16. März 2019, 13:18:36 »

Hallo July ,

Ich nehme an du meinst die rotschalige Sorte mit Zulassung von 2009 ?
Die von 1979 ist gelbschalig.

Ich kann als rotschalige und gelbfleischige nur die Dalida empfehlen.
Die Setanta hat auch schon riesige Knollen hervorgebracht, aber nahezu alle rotschaligen Knollen (bis auf Dalida, Pink Gypsy und RSP) werden in unserem Gartenboden attakiert 
Die haben dann großflächig nadelstichartige Löcher in der Schale.
Die sehen dann äußerlich wie zerstochen aus , sind im Inneren aber trotzdem meist okay.
Das geht dann mit einem schlechten Ertrag einher.
Ich versuche es dieses Jahr mal mit der Sarpo Una .
Die Almonda hat sehr schöne und leckere Knollen , aber nur mittelmäßige Erträge gebracht.
Empfehlen kann ich auch Carolus und Bernina.
Carolus ist seit 2 Jahren jetzt auch meine neue Hauptsorte .
Deren Geschmack wird in Beschreibungen meistens "nur" mit  "gut" bewertet , aber ich finde die ist als "sehr gut" einzustufen.
Ertrag und Gesundheit ist auch sehr gut.

LG
Daniel
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6212
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #63 am: 16. März 2019, 13:30:37 »

Danke Daniel,
ich meine die rotschalige Birgit.
Ich habe einige Sorten mit tiefgelbem Fleisch und roter Schale, z.B. Witzenhausener, Eva.... und es geht mir auch nicht um die Schalenfarbe sondern um das tiefgelbe Fleisch und natürlich möglichst festkochend:)
Carolus und Almonda kenne ich noch nicht.
LG von July
Gespeichert

Monti

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 531
  • 530 m ü. NN
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #64 am: 18. März 2019, 15:33:59 »

Gibt es eventuell eine Liste mit den halbwegs geschmackvollen Sorten, die trotzdem gegen die Braunfäule sehr sehr gut gewappnet sind?
Ich baue nichts mehr an, das kein Geschmack hat...

Die Granola ist bei uns mittlerweile die Hauptkartoffel. Hab wieder 20 kg Pflanzkartoffeln davon bestellt (neben Gunda und Alexandra). Mit der haben wir die wenigsten Probleme. Letztes Jahr hatte die Braunfäule die Alexandra voll erwischt. Gunda war anschließend dran. Die Granola hats zwar auch erwischt, im Vergleich aber am wenigsten. Auch Trockenheit steckt sie gut weg. Lange haltbar auf dem Lager, guter Geschmack (auch bei Verkostungen schneidet sie gut ab). Je nach Boden und Witterung mal vorw. Festkochend mal eher mehlig. Bei guter Düngung neigt sie aber zu Übergröße (uns egal, nur manchmal dann etwas hohl). Drahtwurmbefall wie die anderen, ist aber auf regelmäßig genutzten Gemüsebeeten kein Problem, eher wenn davor mehrjährig Ackerfutter/Kleegras drauf war.
Kurzum, eine vergleichsweise problemlose schmackhafte Universalkartoffel bei uns.

Übrigens: Deine Verkostungen mit Roter Emmalie und Kerkaufer Kipfler etc. kann ich weniger nachvollziehen. Mir schmeckte die Rote Emmalie sehr gut, zugegen, dem Rest der Familie weniger. Hat was Speckiges, finde ich. Kerkauer Kipfler sehr gut als Kartoffelsalat allerdings sehr schlechte Erträge bei Trockenheit. Edzell Blue fand ich nur mittelmäßig damals, gut mehlig, ist aber schon ne Weile her und erinnere mich nicht mehr so genau daran. Die helle Fleischfarbe fand ich auch nicht sonderlich toll... ;) Ist ja aber auch immer vom Boden abhängig.
Gespeichert

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • Geschmack ist King
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #65 am: 24. März 2019, 01:37:22 »

Hallo zusammen,

dieses Jahr wollen wir das erste Mal Kartoffeln anbauen. Leider habe ich keine Ahnung von den Sorten. Hagebau bietet aktuell folgende:
* Estima
* Gemson
* King Edward
* Salome
* Goldmarie
* Blue Danube
* Blue Belle
* Blaue St. Galler
* Bamberger (Hörnchen?)
* Romanze
* Birgit
* Abbabelle
* Pink Gypsy
* Gala
* Sieglinde
* Adretta
* Cilena
* Linda
* Rosara

Ist darunter irgendwas Brauchbares dabei, oder sind das genauso veraltete Sorten, wie bei den Brombeeren? In der Brombeereecke von Hagebau habe ich heute eine wunderbar vollständige historische Sammlung gesehen: Loganbeere, Boysenbeere, Thornfree, Black Satin, Loch Ness etc.

Mein Boden ist schwer, lehmig. Die Bauern in der Gegend schütten ihn auf, ca. 20-30cm, wenn sie Kartoffeln anbauen.

Gespeichert

wald

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #66 am: 24. März 2019, 03:41:54 »

King Edward, sehr lecker, krautfäuleanfällig
rosara, schmelzig lecker, sehr robust, hohe ernte
bamberger hörnchen, wenig ernte, sehr lecker, viel pflanzabstand lassen 60cm
Gespeichert

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • Geschmack ist King
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #67 am: 24. März 2019, 13:48:17 »

Danke schön!
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4889
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #68 am: 24. März 2019, 20:48:55 »

Was macht eine veraltete Sorte bei Kartoffeln aus und wie unterscheidet sich das Gegenstück?
Was soll eine Kartoffel bei dir können und was nicht?
Zum Geschmack sage ich nichts, der liegt am Boden, dem Wetter und der Pflege bzw wie man sie anbaut. Die Sorte hat da nicht den alles entscheidenden Einfluss.

Hatte mal Sieglinde, war vom Wuchs her beherrschbar, für hier etwas spät, also in normalen Jahren in Extremlagen nicht ohne Fungizidprogramm vernünftig abreifend. Ansonsten eher mäßiger-mittlerer Ertrag mit an sich recht einheitlich großen Knollen. Eher wenig Probleme mit Zwiewuchs und anderen Mätzchen wenn die Düngung und Pflege nicht passt. Lagerbarkeit eher ok, wünschte die Annabelle würde auch so lange durchhalten.

Bamberger Hörnchen, für mich eine Sorte wenn man viel Platz hat und den voll kriegen will, ansonsten darf man nicht hungrig sein beim essen sondern sollte eher nach 4-5 Häppchen schon die Gabel hinlegen müssen. Keine Sorte für Bauarbeiter, sondern eher für Freunde von 17 Gänge-Menüs. Funktioniert hier in normalen Jahren auch nur mit Pflanzenschutz da recht spät.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Tester32

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • Geschmack ist King
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #69 am: 24. März 2019, 21:10:12 »

Danke für die Info! Dann sind die Bamberger Hörnchen wohl nicht für mich, habe nicht viel Platz. Veraltete Obst&Gemüse-Sorten sind i.d.R. deutlich anfälliger gegenüber Krankheiten. Moderne Sorten sind i.d.R. resistenter, ertragreicher, pflegeleichter, lagerfähiger. Ein Fungizid-Programm ist nichts für mich,  ich habe zwar prinzipiell nichts gegen Fungizide, aber mir fehlt meistens die Zeit für die Bearbeitung, habe zu viele Pflanzen.

Wahrscheinlich werde ich ein alle gelben und rosa Sorten kaufen und ausprobieren. Eine wird schon hängen bleiben. Eine perfekte Sorte gibt es sowieso nie.  :) Und manchmal sind sogar alte Sorten nicht schlecht. Lezte 2 Jahre hatte ich nach der gleichen Methode ca. 8 Himbeeresorten gekauft. Hängen geblieben ist die geschmacklich nicht beste und für Frühernte nicht geeignete Himbo-Top (lange und hohe Erträge, eine moderne Sorte) und die Willamette aus dem Jahr 1943, weil phantastisches Aroma und guter Ertrag. Obwohl sie schlecht zu meinem schweren Boden passt und klein ist. In manche Pflanze verliebt man sich so, dass man auf den einen oder anderen Mackel das Auge zudrückt.  ;)
« Letzte Änderung: 24. März 2019, 21:12:00 von Tester32 »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4889
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #70 am: 24. März 2019, 21:47:30 »

Was für Himbeeren und viele Beerenobstkulturen gilt, gilt beim Kernobst schon nicht mehr und bei Gemüse muss man jede Art schon einzeln betrachten.
Bei Kartoffeln siehts sehr schwammig aus, es gibt geschmacklich gute historische, grässliche alte, moderne Sorten haben noch keine Verbreitung und das was aktuell Standart ist kommt auch schon aus den 2000er Jahren. Kartoffeln reagieren langsam, die Verbraucher und der Handel ziehen nur langsam mit. Hier gibts einfach kein 5Jahres-Sortenkarussell. Keine schlechte Idee von dir mal alle zu probieren. Fungizidprogramm ist bei vielen kein Thema, bei mir ist aber Frühkartoffelgegend und zumindest der Sporendruck von Braunfäule auch durch die Gartenanlage sehr hoch. Das kann woanders also sehr gut klappen, was bei mir wegen zu später Reife versagt.

OT: zu Himbotop: http://www.promo-fruit.ch/de/pdf/15JahreHimbotop.pdf
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2612
  • Klimazone 7a
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #71 am: 24. März 2019, 21:48:22 »

Adretta ist eine sehr gute Sorte für sandige Böden. Im vorigen Garten, Talsand, war sie prima. Im jetzigen Garten mit seinem für Berliner Verhältnisse lehmigeren Boden waren die Erträge bescheiden, ich baue sie daher nicht mehr an. Bamberger Hörnchen sind vom Geschmack sehr gut, nur der Ertrag ...
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4889
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #72 am: 24. März 2019, 21:55:15 »

Ich hatte letztes Jahr von anderthalb Meter B.H. mit etwa 8 Pflanzen etwa 2kg. Das ist schon mies.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1058
  • Zone 7a
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #73 am: 24. März 2019, 22:08:11 »

Das beruhigt mich. Bamberger hatte ich auch mal und auch so eine schlechte Ernte. Ich dachte schon, das würde an meinen gärtnerischen Qualitäten liegen ubd hab's mit den Kartoffeln aufgegeben.  :(

Adretta ist ne mehlige. Das sollte man schon mögen.  ;)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2612
  • Klimazone 7a
Re: Kartoffeln 2019
« Antwort #74 am: 24. März 2019, 22:19:33 »

Eigene Kartoffeln schmecken viel besser als gekaufte, und so aufwendig ist der Anbau nicht.
Gespeichert
Wo bleibt der Regen?
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de