Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Mai 2019, 06:28:08
Erweiterte Suche  
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)

Neuigkeiten:

|14|2|Aber wo ist das Problem? Cyclamen, Kroken, Schneetropfen, Scilla mischtschenkoana und sogar der erste Märzenbecher sind offen. Und drei cm lange Bärlauchspitzen gibt es auch. Mindestens drei! (Dunkleborus)

Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach unten

Autor Thema: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch  (Gelesen 26841 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32555
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #180 am: 11. Februar 2018, 14:49:13 »

"Grün kaputt" war auch der Titel eines Fernsehfilms von Dieter Wieland im Bayerischen Fernehen von 1983, den ich anlässlich seiner 50jährigen Uraufführung in Münchner Filmmuseum wiedergesehen habe - unbedingt sehenswert!
https://www.br.de/mediathek/video/topographie-1983-gruen-kaputt-landschaft-und-gaerten-der-deutschen-av:585dc7a73e2f290012a8b5b9

oh, danke raiSch! Das ist ja sehr interessant! Toll vom Bayrischen Rundfunk den Klassiker in der Mediathek zur Verfügung zu stellen.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2018, 14:50:46 von pearl »
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1661
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #181 am: 18. April 2018, 12:29:20 »

In den letzten Monaten sind wieder mal etliche antiquarische Pflanzenbücher hier eingezogen. Wenn ich nur noch Zeit hätte, die auch wirklich alle zu lesen …  :-X
Aber eins habe ich mir lesenderweise gleich gegönnt: „The Woody Iridaceae. Nivenia, Klattia & Witsenia. Systematics, Biology & Evolution“ von Peter Goldblatt, erschienen 1993 bei Timber Press. Nur 13 Arten (mittlerweile wurde noch eine weitere beschrieben), aber teilweise traumhaft schöne Pflanzen, an die ich als eher kleines Licht mich wohl nie heranwagen werde – im Forum gezeigt hat sie bisher offenbar auch noch niemand, nicht einmal die Cracks wie Phalaina oder tomir (bei denen ich solche raren Schätze primär vermuten würde), ergo scheint sie wahrscheinlich so gut wie niemand zu haben. Das Buch (144 Seiten, ca. A5) enthält quasi alles Wissenswerte zu diesen drei Gattungen von der Entdeckungsgeschichte über exakteste Artbeschreibungen bis hin zum Zuckergehalt des Nektars. Fotos sind leider keine drin, dafür aber exzellente Farbzeichnungen jeder Art, dazu massig Strichzeichnungen, Verbreitungskarten etc. pp. Der Forschungsstand ist natürlich der von 1993, aber damit ist erstmal eine Grundlage da.
Wer auch von diesen Pflanzen träumen will, schaue mal hier:
http://pza.sanbi.org/klattia-stokoei
Oder hier:
https://www.pacificbulbsociety.org/pbswiki/index.php/Nivenia

PS: Könnte ein Mod bitte mal diesen Thread und den anderen „Antiquarische Gartenbücher“ vereinigen? Danke!
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32555
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #182 am: 18. April 2018, 16:59:10 »

wieso vereinen? Das hier betrifft Neuanschaffungen, Flohmarktfunde oder seltene Tauschobjekte.

Der andere stellt im eigenen Bestand befindliche nichtneue aber wertvolle oder noch relevante Bücher vor.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1661
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #183 am: 18. April 2018, 20:31:13 »

Ähem … Im Thread „Antiquarische Gartenbücher“ geht es gleich im ersten Beitrag um einen Neuzugang in Deinem Regal. Danach bewegen sich die Beiträge tatsächlich etwas in Richtung Bestandsvorstellung, aber Du selber hast mit den beiden Reaktivierungen 2014 und 2018 in den Antworten #25 und 26 besagten Thread thematisch wieder in Richtung Neuzugänge gelenkt, so daß dann beispielsweise zwerggarten und Starking007 ihre Neuzugänge dort vorgestellt haben und nicht hier in „mein neuestes antiquarisches Gartenbuch“. Damit haben wir jetzt zwei Threads mit deckungsgleicher Richtung, und es erscheint als logischste Lösung, diese Threads zusammenzuführen.
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32555
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #184 am: 18. April 2018, 23:22:14 »

so gesehen ...
Gespeichert

schalotte

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 949
  • Klimazone 7b
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #185 am: 09. Juli 2018, 21:33:50 »

neulich aus einem second-hand-Laden-für-Alles gefischt:
Pierre Zoelly  Paradiesbilder  Elemente der Gartenarchitektur

er gibt Gestaltungsbeispiele hauptsächlich für kleine Gärten.
ich finde schon die Kapitelüberschriften herrlich:
Ordnung, Wege, Öffnungen, Räume, Übergänge, Störungen, Momente
Immer: eine Doppelseite Bild, kurzer Kommentar aus seiner Sicht

Mir hat es viel gegeben.

grüsse
schalotte
Gespeichert
im Reihenhausgarten: immer an der Hecke lang

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1661
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #186 am: 20. Februar 2019, 21:42:52 »

Für 1 Euro erbeutet: Curt Backeberg, „Das Kakteen-Lexikon“, VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 4., durchgesehene Auflage 1977. Macht sich im Regal sicher prima neben Hermann Jacobsens „Sukkulenten-Lexikon“  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4706
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #187 am: 15. März 2019, 08:05:00 »

Ja, es steht bei mir auch ganz gut im Regal. Ist mehr was zum nachschlagen, aber den Streit mit den Namen gerade bei Backeberg kennt man.
Zum durchlesen ist mir von Franz Buxbaum `Kakteen-Pflege biologisch richtig´ lieber. Sehe gerade das ist wieder teurer geworden. Manchmal spinnen die Antiquare.
Ich bin gerade zu geizig für Becker-Dillingen `Handbuch des gesamten Gemüsebaues´, somit habe ich erstmal das Nachfolgewerk Krug `Gemüseproduktion´ gekauft.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1661
  • … häufiger im Off- als im Onlinegarten: 7a, 175 m
Re: mein neuestes antiquarisches Gartenbuch
« Antwort #188 am: 15. März 2019, 19:07:30 »

Ja, es steht bei mir auch ganz gut im Regal. Ist mehr was zum nachschlagen, aber den Streit mit den Namen gerade bei Backeberg kennt man.

Deswegen steht daneben auch noch Walther Haages Kakteenbuch in der aktualisierten Auflage von 2013. Sozusagen als Gegengewicht  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)
Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de