Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Februar 2023, 12:15:15
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren?
 (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|19|2|Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess  (Gelesen 1997 mal)

Wolkenfeder

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #15 am: 14. August 2021, 21:50:30 »

Zitat von: AndreasR link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3738161#msg3738161 date=1628944132]
Fange nicht an zu vielen Stellen gleichzeitig an, da verzettelt man sich schnell und kommt dann nicht mehr hinterher. Und auch wenn Thuja, Kirschlorbeer und Cotoneaster weg sollen, würde ich die auch nicht vorschnell alle roden.

Der schmetterlingsanziehende Strauch im Kirschlorbeer ist übrigens eine Kolbenspiere, die ist durchaus erhaltungswürdig.

Ich mache es so wie ihr vorschlagt. Nicht zu schnell. Das kriege ich glaube ich auch gar nicht hin. Die Dinger sind riesig. In Form schneiden. Vielleicht lasse ich das Ding dann von der Kolbenspiere schlucken. Die finde ich wunderschön. Die will ich auf jeden Fall behalten. Genauso wie den wilden Oregano.

Ich arbeite mich dann von links voran - Rode da die Cotoneaster (wenn ich es schaffe, habe schon angefangen, aber n bisschen Angst, dass ich es nicht schaffe) und setze im Hang direkt unterhalb des Apfelbaums meine Wunschgehölze: ne kleine Hecke aus Berberitze und Weißdorn.
Ich liebe Sachen zum Essen.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Wolkenfeder

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #16 am: 14. August 2021, 21:54:12 »

Zitat von: Cryptomeria link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3738165#msg3738165 date=1628945163]
@ Wolkenfeder: Thuja ist das nicht sondern Scheinzypresse ( Chamaecyparis lawsoniana ). Spielt vielleicht keine Rolle, aber als richtige Ansprechhilfe.
VG Wolfgang

Dankeschön! Das war mir nicht klar. Ich weiß bei der Hälfte der Gewächse nicht was es ist.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3514
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #17 am: 17. August 2021, 13:53:21 »

Ich weiß bei der Hälfte der Gewächse nicht was es ist.

Das läßt sich hier im Forum leicht lösen – es gibt mittlerweile mehrere Threads namens „Was ist das?“. Einfach Fotos der unbekannten Pflanzen machen, dort einstellen und warten, was die Schwarmintelligenz des Forums zu sagen hat  ;) Wenn der Vorbesitzer nicht grade ein extremer Exotenfreund war, wird sich vieles sicherlich schnell bestimmen lassen, ggf. samt Tips „Nicht aussamen lassen, es übernimmt sonst in Kürze den ganzen Garten“ oder dergleichen.

Und gerade die Gehölze wenn überhaupt, dann nur schrittweise zu ersetzen ist eine gute Strategie – nicht zuletzt vor dem Hintergrund, daß die Wurzeln den Hang festhalten. Wenn er sich oberhalb des Hauses befindet, sollte er sich ja möglichst nicht in dessen Richtung bewegen, wenn mal wieder sowas wie Tief Bernd dieses Jahr kommt  :-X

Ansonsten ist, wenn Du vor zwei Monaten eingezogen bist, die Beobachtungslage ja sehr günstig. Da war der Sonnenstand am höchsten, jetzt geht er schrittweise nach unten, und Du kannst über das halbe Jahr hinweg bis zur Wintersonnenwende beobachten, welcher Teil des Gartens wann wieviel Sonne abkriegt. Das ist für die zukünftige Flächenplanung von Bedeutung, z.B. wenn Du irgendwo Gemüse anbauen willst (das meiste Gemüse will viel Sonne).
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3135
  • Bayern, Winterhärtezone 6b
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #18 am: 17. August 2021, 14:07:19 »

Noch ein Tipp für dich: Es gibt den Thread "Schnelle Hilfe für alle Pflanzenfragen", angepinnt in "Quer durch den Garten".
Da kannst du alle Fragen stellen.
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,67020.60.html
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3152
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #19 am: 17. August 2021, 14:19:56 »

Flußbausteine rollen ist gefährlich und aus meiner Erfahrung unmöglich.

Versetzen oder verlegen muß man sie eh mit einem Bagger, also gut planen und für den Tag einen Baggerunternehmer beauftragen.
Gespeichert
Nix da!⁸

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3514
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #20 am: 17. August 2021, 14:21:13 »

Ich hätte auch gerne einiges an Stauden. Aber ich glaube am Hang geht das nicht.

Das sind ideale Bedingungen für ein Alpinum  :D (Zumal wenn Du nur graben mußt, um ein paar Dekosteine zu bekommen  ;)) Andere Leute geben viel Geld aus, um solche Bedingungen zu schaffen, die Du schon vorliegen hast.

Wichtig: Steingartenpflanzen sind (da sie in der Natur oberhalb der Baumgrenze wachsen) überwiegend Sonnenkinder, das Alpinum braucht also einen sonnigen Standort. Im Board „Stauden“ gibt es jahresweise Steingarten-Threads (die älteren hießen „Veredelte Steine“), da findest Du reichlich Anregungen. Für den Anfang müssen es ja auch noch keine obskuren patagonischen Raritäten sein, die die hiesigen Cracks da manchmal vorstellen  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Wolkenfeder

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Wolkenfeders Garten - Arbeit, Entwicklungs- und Lernprozess
« Antwort #21 am: 17. August 2021, 19:31:29 »

Kasbek, Apfelbaeuerin,
danke für die hilfreichen Tipps! Das finde ich gut.

Und mit Stabilisierung des Hangs hast du natürlich völlig Recht Kasbek, da sollte ich vorsichtig sein. Ich mache es bei einigen der Gehölze jetzt so wie oben vorgeschlagen und trimmen sie mir in Form und lasse z. B. (oder hoffentlich) ne Clematis hochranken.
Steingarten klingt spannend. Da geh ich auf jeden Fall gucken. Kenn mich da nicht aus. Vielleicht gibt's da ja schöne, lohnende Stauden. Hauswurz wächst hier jedenfalls ganz ordentlich.

Und Sonnenlage! Ja, das mach ich unbedingt. Die Sonne hat sich wirklich stark verändert. Wobei sie die letzten zwei Monate zu Anschauungszwecken hier leider kaum schien. Kollegen schmunzelte ich würde nach Dunkeldeutschland umziehen (Altenkirchen, näheste Großstadt in der Nähe ist glaube ich Siegen).
Trotzdem, ein ziemlich sonnenverwöhntes Grundstück.

Sternrenette, danke für die Warnung. Bagger geht aber nicht, da er hier nicht den Hang hochkommen könnte. Die Treppe ist nur 60cm breit.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de