Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2020, 18:42:56
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|25|10|Zum Lichte des Verstandes können wir immer gelangen. Aber die Fülle des Herzens kann uns niemand geben. (Georg Christoph Lichtenberg)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling  (Gelesen 3683 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3723
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #45 am: 17. März 2020, 19:07:13 »

Hallo erst mal ins Forum. Vielen Dank fürs Teilen meiner Seite in euren Beiträgen.

Bei Wildbienen würde ich Sonnenblumen, Klatschmohn, Schmuckkörbchen, die Sonnenhüte oder vielleicht die sehr bunte "Reichenauer Blumenmischung" empfehlen. Da ist immer was für Bienen und Schmetterlinge dabei. ;)

Willkommen im Forum blumen-natur. Tut mir leid aber ich würde diese Mischung nicht empfehlen, auch keine Schmuckkörbchen und Sonnenhüte, das würde keiner der sich etwas mit Wildbienen auskennt. Wir hatten das ja eben gerade zu Ende diskutiert  ::):

Ich hatte das befürchtet Vogelsberg, Felgers Bienensommer ist genau so eine Mischung buntblühender Exoten vor der Kenner wie Reinhard Witt und Paul Westrich warnen. Ich hatte das ja auch hier

Phacelia ist eine typische bei Imkern beliebte Pflanze, ihren zumindest hohen Wert für Wildbienen würde ich glatt anzweifeln. Auch bei Blütenmischungen aller Art wäre ich extrem vorsichtig, hier ein Artikel von Herrn Dr. Reinhard Witt, es gibt nur wenige Anbieter, die wissen was sie tun.

schon verlinkt. Der Schauwert ist zwar für ein Jahr sehr hoch aber der ökologische Wert sehr gering. Mit diesen Mischungen können nur Generalisten wie Honigbienen wirklich etwas anfangen, der Wert für oligolektische Wildbienen und für Schmetterlingsraupen ist gleich Null. Auch Herr Dr. Reinhard Witt empfiehlt stattdessen Rieger Hofmann oder man besorgt, wie Robin, gleich Paul Westrichs Wildbienenmischungen  ;).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3723
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #46 am: 17. März 2020, 19:54:29 »

Samenmischungen je nach Bodenbeschaffenheit.

https://www.keimzumpe.ch/shop/wildbienenmischungen/

Bin ich wieder mal mit Quendula dort  .....  :)

Die Pflanzen klingen gut Natternkopf 😉.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4879
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #47 am: 17. März 2020, 21:04:08 »

Will ich es doch hoffen, erwarte nichts anderes von ihm.  ;)
Die Pflanzen klingen gut Natternkopf 😉.
Hatte das lehrreiche Vergnügen ca. 21/2 Jahre mit ihm zusammenzuarbeiten.
Habe "nur" die Produkte verarbeitet, in der damaligen Kräuterwerkstatt, die aus seiner bewirtschafteten grössen Gärtnereianlage kamen.

Eigener Kopf, klare Ideen, konsequent, jedoch umgänglich wenn "Stellungen" untereinander geklärt sind.
Samengärtnerei. Nun trafen sie sich im Gerichtssaal.
Jürg Hädrich hat es sich ganz gut eingerichtet auf dem Schwand bei Münsingen. Seit 2006 betreibt er dort die Gärtnerei Artha Samen.
Zusammen mit seinem Team produziert er alte, besondere und rare Pflanzensorten: Blumen, Kräuter, Gemüse und Wildpflanzen,
Hunderte verschiedene ­Sorten, alles streng nach Bio- und Demeterrichtlinien. Und mit Unterstützung des Bundes führt er verschiedene Artenschutz­projekte durch.


In seiner Biografie führte er auch ein paar Jahre die Kantonale Bernische Biologische Ausbildungstätte:
Gemüsebau, GemüsegärtenIn-EFZ oder wie das hiess, bevor er die Firma Arthasamen gründete im Alter von über 50 Jahren.
«Oh verreckt nochmals, der ist aber gewachsen», sagt Jürg Hädrich mit dem Stolz eines Vaters.
Ein Schwerpunkt liegt bei Gemüsesorten, die auf dem herkömmlichen Saatgut-Markt nicht mehr angeboten werden. «Das ist ein Spleen von mir», sagt er.
... «Immer wenn eine Sorte aus dem Markt verschwand, habe ich diese selber nachgezogen.» Dabei handle es sich um den Erhalt von Kulturgut, nicht von Natur, wie häufig angenommen.
«Auch die alten Gemüsesorten sind menschengemachte Züchtungen – mit wilder Natur hat das nichts zu tun.»


@Quendula zu Link 1. / Wie hiess die Frau noch im Laden gegenüber von Jürgs Büro und Sämereienlager?
Iréne Iseli. Wenn ja, kann ich die Kommentare und die Gesichtsausdrücke nun besser einordnen.  ;)

Grüsse Natternkopf
« Letzte Änderung: 17. März 2020, 21:09:45 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

blumen-natur

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
  • Ich sammle Fotos von der Natur
    • Blumen & Natur
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #48 am: 18. März 2020, 21:30:55 »

Zitat von: Chica link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3453398#msg3453398 date=1584468433]
Zitat von: blumen-natur link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3453274#msg3453274 date=1584447774]
Hallo erst mal ins Forum. Vielen Dank fürs Teilen meiner Seite in euren Beiträgen.

Bei Wildbienen würde ich Sonnenblumen, Klatschmohn, Schmuckkörbchen, die Sonnenhüte oder vielleicht die sehr bunte "Reichenauer Blumenmischung" empfehlen. Da ist immer was für Bienen und Schmetterlinge dabei. ;)

Willkommen im Forum blumen-natur. Tut mir leid aber ich würde diese Mischung nicht empfehlen, auch keine Schmuckkörbchen und Sonnenhüte, das würde keiner der sich etwas mit Wildbienen auskennt. Wir hatten das ja eben gerade zu Ende diskutiert  ::):

Zitat von: Chica link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3258824#msg3258824 date=1553798887]
Ich hatte das befürchtet Vogelsberg, Felgers Bienensommer ist genau so eine Mischung buntblühender Exoten vor der Kenner wie Reinhard Witt und Paul Westrich warnen. Ich hatte das ja auch hier

Zitat von: Chica link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3250198#msg3250198 date=1552497818]
Phacelia ist eine typische bei Imkern beliebte Pflanze, ihren zumindest hohen Wert für Wildbienen würde ich glatt anzweifeln. Auch bei Blütenmischungen aller Art wäre ich extrem vorsichtig, Link entfernt!1 ein Artikel von Herrn Dr. Reinhard Witt, es gibt nur wenige Anbieter, die wissen was sie tun.

schon verlinkt. Der Schauwert ist zwar für ein Jahr sehr hoch aber der ökologische Wert sehr gering. Mit diesen Mischungen können nur Generalisten wie Honigbienen wirklich etwas anfangen, der Wert für oligolektische Wildbienen und für Schmetterlingsraupen ist gleich Null. Auch Herr Dr. Reinhard Witt empfiehlt stattdessen Rieger Hofmann oder man besorgt, wie Robin, gleich Paul Westrichs Wildbienenmischungen  ;).

Satz mit X... das war wohl nix. Da muss ich mich wohl irren. Oh oh... :o Bei uns im Garten haben wir neben dem Insektenhotel ein paar Sonnenhüte stehen. Da kommen auch immer kleinere Bienen zum sammeln. Oder irre ich mich da auch?

Ich hab beobachtet das auch andere Bienen als Honigbienen an die anderen Blumen gehen. Kann aber auch sein, dass sie sich die Blumen nur ansehen aber keinen Nutzen haben.

Was ist Das übrigens für eine kleine Biene an der Blume?  :)
« Letzte Änderung: 18. März 2020, 21:34:55 von blumen-natur »
Gespeichert
- Fotografieren ist mein Hobby - Pflanzenbestimmung meine Passion -

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4566
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #49 am: 18. März 2020, 22:33:19 »

Was ist Das übrigens für eine kleine Biene an der Blume?  :)

Eine Wildbienenart. Genauer möchte ich mich nicht äußern, dafür erkenne ich auf dem Bild zu wenig und würde eher raten.
Gespeichert

blumen-natur

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
  • Ich sammle Fotos von der Natur
    • Blumen & Natur
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #50 am: 18. März 2020, 22:45:03 »

Zitat von: Sandbiene link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3454053#msg3454053 date=1584567199]
Zitat von: blumen-natur link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3453994#msg3453994 date=1584563455]
Was ist Das übrigens für eine kleine Biene an der Blume?  :)

Eine Wildbienenart. Genauer möchte ich mich nicht äußern, dafür erkenne ich auf dem Bild zu wenig und würde eher raten.

Aha! :)
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert
- Fotografieren ist mein Hobby - Pflanzenbestimmung meine Passion -

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4566
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #51 am: 18. März 2020, 23:05:07 »

Habe jetzt das Bild in besserer Auflösung gesehen. Es ist eine Sandbiene (Gattung Andrena).
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14404
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #52 am: 18. März 2020, 23:09:58 »

...
Satz mit X... das war wohl nix. Da muss ich mich wohl irren. Oh oh... :o Bei uns im Garten haben wir neben dem Insektenhotel ein paar Sonnenhüte stehen. Da kommen auch immer kleinere Bienen zum sammeln. Oder irre ich mich da auch?

Ich hab beobachtet das auch andere Bienen als Honigbienen an die anderen Blumen gehen. Kann aber auch sein, dass sie sich die Blumen nur ansehen aber keinen Nutzen haben.

Was ist Das übrigens für eine kleine Biene an der Blume?  :)

Manche sind sehr "streng", was den "Wert" von dieser oder jener Pflanze für Wildbienen angeht.
Worauf Chica, denke ich, hinweisen möchte ist, dass für viele Wildbienenarten einheimischen Blumenwiesen-Arten als Futterpflanzen für die Larven sehr, sehr wichtig sind, manche Arten sind da sehr spezialisiert.

Allerdings bieten Blüten, die Nektar produzieren, egal ob einheimisch oder nicht, natürlich auch Wildbienen - zumindest den geschlüpften, erwachsenen Exemplaren - Nahrung.

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4566
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #53 am: 18. März 2020, 23:21:31 »

Manche sind sehr "streng", was den "Wert" von dieser oder jener Pflanze für Wildbienen angeht.
Worauf Chica, denke ich, hinweisen möchte ist, dass für viele Wildbienenarten einheimischen Blumenwiesen-Arten als Futterpflanzen für die Larven sehr, sehr wichtig sind, manche Arten sind da sehr spezialisiert.

Ja, ca. 1/3 der heimischen Wildbienenarten sind Spezialisten, d.h. sie sind oligolektisch und nutzen als Pollenquelle nur bestimmte Pflanzenarten/-gattungen. Wobei keine der hiesigen Wildbienenarten mit nur einer Pflanzenart als Pollenspender klarkommt. Die wenigen Wildbienenarten, die hier bei uns nur eine Pflanzenart nutzen tun das, weil eben nur die eine Art der Gattung/Familie hier vorkommt (Beispiel Echium). Wenn ich Arten mit ähnlichem Blütenaufbau aus anderen Ländern anbiete, stört das die Bienen nicht. Es geht ihnen nicht um heimisch oder nicht, sondern um eine bestimmte Blütenform/Blütenbeschaffenheit.
« Letzte Änderung: 18. März 2020, 23:24:28 von Sandbiene »
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3723
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #54 am: 19. März 2020, 05:53:31 »

Lasst mich noch einmal streng sein  ;) :-*, es ist ja nicht böse gemeint. Beim Nutzen von Pflanzen für Schmetterlinge oder Wildbienen betrachte ich immer die Fortpflanzungsmöglichkeiten, d. h. ist eine Pflanze als Raupenfutter bzw. Pollenspender für eine oder mehrere Insektenart nutzbar. Wenn wir eine neue Fläche einsäen und nun nach den optimalen Pflanzen suchen ist es ja kein Mehraufwand Pflanzen oder Saatmischungen mit Fortpflanzungspotenzial zu wählen, nicht?
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4566
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #55 am: 19. März 2020, 21:37:56 »

Ja, da stimme ich zu. Und Schmetterlingsraupen sind ja auch wählerischer als Wildbienen. ;)
Gespeichert

Sowen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #56 am: 20. März 2020, 17:00:21 »

Ich finde diesen Unterhaltungsstrang sehr interessant und informativ.
Ich habe allerdings eine Frage, die ihr vielleicht beantworten könnt:
Müsste man nicht bei der Auswahl der Pflanzen auch darauf achten, wo man sich befindet?! Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben das beispielsweise in Süddeutschland andere Pflanzen vorzuziehen wären, als in Norddeutschland.
Oder Irre ich mich da?
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3723
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #57 am: 20. März 2020, 20:51:04 »

Herzliche Willkommen hier im Forum Sowen, wir freuen uns über jedes naturschutzinteressierte neue Mitglied (über die anderen natürlich auch).

Ja, sicher ist es so, dass das Wildpflanzenvorkommen dem Klima und Boden entspricht, deshalb gibt es ja auch das Regiosaatgut für 22 verschiedene Gebiete in Deutschland, in der freien Landschaft ist es nicht mehr zugelassen anderes Saatgut auszubringen. Das Vorkommen spezialisierter Wildbienen- und auch Tagfalterarten richtet sich nach den regional vorhandenen Wildpflanzen.

Wenn Dich das Thema sehr interessiert möchtest Du vielleicht in meinem Sonnigen Saum schmökern.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Sowen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Samenmischung Futterpflanzen Biene und Schmetterling
« Antwort #58 am: 21. März 2020, 10:19:21 »

Vielen Dank Chica!
Den Regiosaatgut-Link habe ich gleich an meinen Mann weitergeleitet, damit wir das richtige Saatgut einkaufen  :) Wenn, dann wollen wir es auch richtig machen..
Und dein Sonniger Saum enthält tolle Fotos und interessante Hinweise!  :D 
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de