Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 08:35:55
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|3|3|Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber dem Tag mehr Leben (Unbekannt)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Calanthe - winterhart?  (Gelesen 6076 mal)

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1555
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #30 am: 05. Mai 2019, 16:13:47 »

Kai, wie hast Du sie denn überwintert? Draußen?
Ich habe meine Töpfe nur bei leichten Nachtfrösten draußen gelassen, wenn es kälter wurde, kamen sie in den Keller.
Gespeichert
Gartenekstase!

Kai W.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1147
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #31 am: 07. Mai 2019, 14:59:44 »

Ja, draußen. Hier war es nie länger richtig kalt. Vielleicht mal die eine oder andere Nacht -3° oder -4°.
Dachte das wäre noch akzeptabel.
Gespeichert
Viele Grüße
Kai

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #32 am: 04. September 2019, 18:45:23 »

Hallo zusammen,  ich war schon lange nicht mehr hier im Forum. Nun bin ich bei meiner online Suche nach calathe hybriden wieder auf diesen Treed gestoßen.  :D Es freut mich das das Thema noch auf Interesse stößt.
Ich kann berichten, dass meine calanthe siboldii und reflexa weiterhin im Garten leben. Die reflexa hat bis heute noch keinen Zuwachs aber blüht jedes Jahr zuverlässig.  Sobald die Blüte ganz aufgegangen ist muss ich unbedingt ein Foto machen.

Ich glaube ich hatte die Frage nach dem von mir verwendeten Substrat damals nicht beantwortet.  Ich verwende Kokoserde mit Lavasplitt und ein bisschen  Rindenhumus als Substrat. Wenn ich keinen Rindenhumus habe verwende ich etwas Gärtner Kompost aus der Tüte.

Inzwischen habe ich weiter calanthen erworben. Eine rot blühende, dass müsste c. Discolor x siboldii sein, eine die der c. tricarinata sehr ähnlich sieht und eine die eine Kreuzung zwischen der tricarinata und calanthe brevicornu sein könnte. Außerdem eine Kreuzung mit der aristulifera.
Die c. brevicornu hatte nicht überlebt. Der Hybride scheint widerstandsfähiger zu sein.
Viele Grüße Moni
« Letzte Änderung: 04. September 2019, 18:51:02 von Moni-Tropicfan »
Gespeichert

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #33 am: 04. September 2019, 18:58:59 »

Zitat von: tomir link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3283677#msg3283677 date=1557065473]
Bei mir blüht gerade noch eine, die ich als ‚Takane - Hybride‘ einordnen würde. Erstanden letztes Jahr in einem deutschen Gartencenter. Scheint hier eine unkomplizierte Pflanze zu sein.

Diese finde ich hat eine tolle Blüte !
Bei mir übrwiegen die gelb blütigen.
Die siboldii hatte dieses Jahr das erste mal nicht geblüht.  :(
Ich hoffe auf das nächste Jahr und denke diesmal ans fotografieren  ;)


1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1555
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #34 am: 05. September 2019, 16:51:13 »

Hallo Moni, meine stehen lieber noch im Topf, da machen sie ordentlich Zuwachs. Ich habe überwiegend mineralisches Substrat verwendet (Perlite, Seramis, Bims...) plus etwas Laubkompost, plus sehr regelmäßig flüssig düngen. Zur Blütezeit ein Hingucker!
Gespeichert
Gartenekstase!

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16046
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #35 am: 05. September 2019, 21:36:23 »

wow :o
Gespeichert

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #36 am: 06. September 2019, 12:43:49 »

Toll! Ich denke, ich werde die Pflanzen die ich im Topf gelassen habe nacht der Teilung zum auspflanzen auch ersteinmal behalten und die frühe Blüte genießen. Da ich nur im kühlen Treppenhaus überwintern kann (so denke ich an das gießen ab und an) blühen die dort bereits im Winter.
Bei der c. reflexa hatte ich tatsächlich überlegt diese wieder auszugraben und einzutopfen um Ihr und mir Zuwachs zu gönnen. Aber da sie jedes Jahr zuverlässig blüht, wie auch gerade, lasse ich es. Nicht dass sie mir dann eingeht. Das wäre zu schade. Aber ich habe Ihr etwas Kompost zusätzlich zum Flüssigdünger gegeben und etwas Rindenmulch drum herum.
Hier ein aktuelles Foto im Anhang.

Und das waren die Hybriden die ich Herbst 2017 günstig bei exxx erworben habe. Leider sehen zwei fast identisch aus, obwohl ich denke, dass andere Eltern im Spiel sind:
Die erste und die letzte haben in diesem Jahr im Garten geblüht.
Die grüne Farbe täuscht, denn es ist ein zitronengelb und ein dunkles rot würde ich sagen...
Die rote kommt sehr nach der discolor, obwohl es auch eine Hybride sein soll.

Warum werden die links entfernt und ich kann nur ein Foto anhängen?
« Letzte Änderung: 06. September 2019, 12:53:30 von Moni-Tropicfan »
Gespeichert

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #37 am: 06. September 2019, 12:54:39 »

Foto 2
Gespeichert

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #38 am: 06. September 2019, 12:55:16 »

Foto 3
Gespeichert

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #39 am: 06. September 2019, 12:55:38 »

Foto 4
Gespeichert

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1555
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #40 am: 06. September 2019, 20:37:48 »

Das sind sehr schöne Pflanzen!  Besonders gefällt mir die reflexa. Auch die späte Blüte ist ja interessant!  Ich glaube ich muss mal in mich gehen, ob ich nicht noch Platz für ein paar weitere habe.
Ich überwintere sie mit rein- und rausstellen. Also bei mildem Wetter draußen und bevor der Topf zum Eisblock gefriert, kommen sie in den  dunklen Keller. Und wieder raus etc...
Gespeichert
Gartenekstase!

Eckhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1555
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #41 am: 06. September 2019, 20:40:09 »

Links werden entfernt, solange du hier "neu" bist. Damit nicht Leute nur hier auftauchen, um für irgendwas Werbung zu machen.
Gespeichert
Gartenekstase!

Moni-Tropicfan

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Calanthe - winterhart?
« Antwort #42 am: 07. September 2019, 11:23:02 »

Hallo Eckhard,  tatsächlich bin ich am überlegen, ob ich mir eine weitere reflexa zulege und ob ich es wage eine lila bzw. blaue Variante der calanthe zu kaufen. Für den Garten meine ich. Mir ist zwar bewußt, dass diese frostempfindlicher sind aber sie sind einfach zu schön und damit reizvoll. Mal sehen. Ich gucke schon mal wo die noch Platz finden würden  ;)

Hattest du nicht letztes Jahr geschrieben du wolltest die Auspflanzung wagen wenn die Pflanzen guten Zuwachs aufweisen? Also ich würde sagen das kann man guten Zuwachs nennen  ;D

Ah, ok. Bin mal gespannt wann ich den Neu Status verloren habe. Also erstmal fleißig posten  ;D
Aber bei der Begründung kann ich das auch nachvollziehen.

VG Moni
« Letzte Änderung: 07. September 2019, 11:30:58 von Moni-Tropicfan »
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de