Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Dezember 2022, 07:19:36
Erweiterte Suche  
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Neuigkeiten:

|27|9|Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)

Seiten: 1 ... 214 215 [216]   nach unten

Autor Thema: Bartiris 2019  (Gelesen 183797 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9315
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3225 am: 02. September 2019, 18:41:26 »

Was habt ihr denn :o Eine Irisblüte im September verdient höchsten (!) Schutz 8)

Krokosmian, die Blätter abziehen, das ist etwas, was ich mich nicht wirklich traue :-\ Allerdings hat die Pflanze mit geschnittenem Laub eigentlich deutlich mehr Wunden :P
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7108
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3226 am: 02. September 2019, 19:07:55 »

Da hast du auch wieder Recht  ;D
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11889
  • Mittlerer Neckar
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3227 am: 03. September 2019, 21:34:36 »

die Blätter abziehen, das ist etwas, was ich mich nicht wirklich traue :-\ Allerdings hat die Pflanze mit geschnittenem Laub eigentlich deutlich mehr Wunden :P

Das was ich so ab spätem Herbst runterziehe ist eh das, was lose oben drauf liegt, was die Pflanze abgestoßen hat. Vor allem die älteren Horste überwintern sowieso fast ohne altes Laub, nur mit einem stark "verkleinerten" Neustartfächer, welcher dann sobald es etwas warm ist, anfängt weiter zu treiben.

Oft sehen sie auch schon am Ende des Sommers "winterfertig" aus. Das es mehr oder weniger komplett, leicht, ohne Gewalt, runtergeht kommt aber erst später. Was noch juvenile Pflanze ist, rebloomt, nicht vollsonnig steht oder auch immer wieder etwas Wasser bekommt hält das Laub meist noch etwas länger. Zumindest ist das bei meinen und denen in meinem Blickfeld so, es gab da schon erbitterte Diskussionen...

Wie auch immer, Deine Iris verträgt es m. E. wenn Du ihr jetzt das Laub abschneidest, sie ist ja schön vital. Bzw. sieht sie so aus. Ständig kann man das übers Jahr dann halt nicht wiederholen. Die Verletzungsgefahr würde ich vernachlässigen, sofern nicht in die Basis geschnitten wird. 
« Letzte Änderung: 03. September 2019, 21:36:12 von Krokosmian »
Gespeichert
FCK CRN

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40549
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3228 am: 03. September 2019, 22:38:09 »

wozu abschneiden? Ich finde abgeschnittene Pflanzen sehen hässlicher aus als natürlich getrocknetes Laub.



Ich sehe sehr gesunde Fächer und dazwischen eben die alten abgestorbenen Blätter, die man leicht von den Rhizomen lösen kann. Dann wird auch das Zentrum lichter und es ist Platz für die neuen Triebe. Ich mach das routinemäßig auch um mir einen Überblick über den Gesundheitszustand zu verschaffen.

Nach irgendeiner Krankheit sieht das nicht aus, übrigens.
« Letzte Änderung: 03. September 2019, 23:30:35 von pearl »
Gespeichert
If "woke" is the opposite of "fascist", I am superwoke, megawoke, McWoke, fentuckyried-woke, woke-a-holic, wokerino, wokity, wokity WOKE

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40549
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3229 am: 03. September 2019, 22:40:54 »

wonach es eher aussieht, völlig falsche Vergesellschaftung. Pflanzen mit konträren Ansprüchen an Boden und Feuchtigkeit und Licht. Aber gut, die Engländer machen sowas, die Amerikaner möglicherweise auch, allerdings pflanzen die entweder nur haufenweise Hosta oder nur haufenweise Schwertlilien. Wie ich das immer sehe.
Gespeichert
If "woke" is the opposite of "fascist", I am superwoke, megawoke, McWoke, fentuckyried-woke, woke-a-holic, wokerino, wokity, wokity WOKE

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9315
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3230 am: 03. September 2019, 22:49:19 »

Von den Standorten her ist die Vergesellschaftung nicht so abwegig!
Der Beethintergrund ist dank der Abschirmung durch Haus und Dachüberstand tiefgründig staubtrocken. Im Beetvordergrund ist es (war es normalerweise) stets deutlich feuchter. Außerdem wird dort im Winter (die es hier immer noch gibt) reichlich Schnee hin geschaufelt. Diese Pflanzkombination hat sich über Jahre bewährt und mir gefällt sie optisch gut. Aber Geschmäcker dürfen ja variieren 8)
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6912
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3231 am: 03. September 2019, 23:07:18 »

Welche Sorte ist es denn, Wühlmaus? Hast Du zufällig ein Blütenfoto zur Hand? Das wäre sicher interessant, diese Kombination mal im Vergleich zum Mai zu sehen!
Selber probiere ich ja aus Platzgründen auch oft, Irisrhizome einfach irgendwo unterzubringen, wo ich noch ein freies Plätzchen finde. Reine Irisbeete gibt es hier nicht. Manchmal wirds dann recht bunt für eine Saison...



Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7108
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3232 am: 04. September 2019, 06:33:54 »

Die Iris mit dem starken Kontrast in der Blüte gefällt mir. Welche ist das bitte?  :D

Die "Notkombination" - na ja  8) ;D
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6912
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3233 am: 04. September 2019, 09:28:54 »

Dieses Platzproblem in einem 'normalen Hausgarten', also wenn man keine Irisfelder oder Parks besitzt, ergibt sich leider sehr schnell, da die hohen Sorten nach einigen Jahren umgepflanzt werden müssen, um die Blühfreudigkeit zu gewährleisten. Die 'SDB's' dagegen können wesentlich länger am gleichen Standort kultiviert werden und benötigen deutlich weniger Fläche, deshalb konzentriere ich mich in meinem Garten seit einigen Jahren auf die kleineren Iris.

Bei der gezeigten blühenden Iris handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die alte Schreiner-Züchtung 'Changing Times' (1977), Anke.
Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9315
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3234 am: 04. September 2019, 09:45:57 »

Welche Sorte ist es denn, Wühlmaus? Hast Du zufällig ein Blütenfoto zur Hand? Das wäre sicher interessant, diese Kombination mal im Vergleich zum Mai zu sehen!
Die Pflanzen habe ich vor ca 20Jahren geschenkt bekommen. Sortennamen habe ich keine.
Nach Bildern schaue ich gerne in den nächsten Tagen.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11889
  • Mittlerer Neckar
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3235 am: 04. September 2019, 22:08:36 »

Mit am allerbesten sieht momentan, wie auch schon letztes Jahr, ein sich selbst angesätes Kind von `Lovely Again´ aus. Steht in einer Rumpelecke, dreiviertelsschattig, meist frischer Boden, eingezwängt. Alles wie es nicht sein sollte... Bisher auch die einzige mit Herbststiel.

Nun blüht sie, zur Hauptsaison würde man vor lauter Hochnäsigkeit nicht hinschauen, aber jetzt ist auch sowas ein Schatzele. Der Duft kommt noch dazu, von wohlig melancholischer Art. Bild halt in der Dämmerung vom Handy.

« Letzte Änderung: 04. September 2019, 22:10:40 von Krokosmian »
Gespeichert
FCK CRN

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40549
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3236 am: 05. September 2019, 01:42:34 »

toll und erfrischend!  :D Kann man brauchen!
Gespeichert
If "woke" is the opposite of "fascist", I am superwoke, megawoke, McWoke, fentuckyried-woke, woke-a-holic, wokerino, wokity, wokity WOKE

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11889
  • Mittlerer Neckar
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3237 am: 12. Oktober 2019, 16:59:37 »

Das da habe ich als `Black Prince´ bekommen, davon gibt es wohl zwei im Umlauf, hinter einer ("American Black Prince") steckt Iris kochii, kann das bei dieser sein?

... Iris kochii, kann das bei dieser sein?


klar!...

Keine Ahnung warum der Text im Zitat steht, bekomme es nicht weg und lasse es jetzt so.

Gestern stand ich völlig unvermittelt vor einem Blütenstiel an der o. g. fraglichen Iris, womit ich so gar nicht gerechnet hatte. Der erste Gedanke war IB `Eleanor Roosevelt´, welche recht gut nachblühen soll. Die Sorte sitzt hier ebenfalls, sie kamen mir auch schon ähnlich vor. Allerdings sind die Pflanzplätze so weit voneinander entfernt wie es nur geht, wodurch sich dann beim gedanklichen Vergleich während des Hin- und Herlaufens plötzlich Unterschiede einschleichen, seien sie auch noch so fein... Die beiden müssen wohl mal nebeneinander! Meine als solche bekommenen `Eleanor Roosevelt´ blühte bisher noch nicht nach, das kann aber an einem schweren Frostschaden liegen, von dem sie sich nur langsam erholen hatte, immerhin tut sie es brav im Frühjahr.

Beim oberflächlichen Suchen im Netz habe ich von zwei anderen Sorten gelesen, welche sich eigentlich hinter dem Namen verbergen sollen. Oder vielleicht doch nicht... Es scheint in früheren Zeiten wesentlich mehr dunkle frühe Halbhohe gegeben zu haben, da klafft im Sortiment der Modernen ein wenig eine Lücke. Finde ich...

Alles net so einfach, jedenfalls verzeihe ich der Blüte ihre nur halb gute Substanz, genauso ihre Verschobenheit, sie ist wirklich toll. Die Farbe schön intensiv, in diesem für mich nicht fotografierbaren Rotkrautton, der Duft Narzisse mit einem Gedanken an Marzipan.

« Letzte Änderung: 12. Oktober 2019, 17:02:27 von Krokosmian »
Gespeichert
FCK CRN

Nova Liz †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19176
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3238 am: 19. Oktober 2019, 20:06:14 »

Die hat noch was vor. ;)
ich wunderte mich schon,dass 'Sign of Leo' dieses Jahr so gar nicht remontieren will.
Nun ist es wohl schon arg spät für solch ein Vorhaben.
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11955
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bartiris 2019
« Antwort #3239 am: 09. Juni 2020, 15:19:49 »

...und Iris pallida mit Puffduft  8) Zugleich mit !.f. gepflanzt, aber nie mehr als 3-5 Blüten. scheint andere Bedingungen zu mögen  :-\

Ich kann um diese Zeit nicht wirklich Gartenbilder zeigen, da die Rosen noch im Käfig ausharren müssen  ::)

Die scheint sich das zu Herzen genommen zu haben und ist in ihrem zehnten(?) Standjahr ganz schön losgezogen:
(Inzwischen sind die Käfige obsolet, es gibt einen Zaun  :D)

Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!
Seiten: 1 ... 214 215 [216]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de