Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2019, 17:08:23
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|13|10|Eine glückliche Ehe: eine Ehe, in der die Frau ein bißchen blind und der Mann ein bisschen taub ist. (Gordon Dean)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??  (Gelesen 219 mal)

AchimGrossmoor

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« am: 11. April 2019, 20:36:04 »

Hallo,
wir haben in unserem Garten einen ca. 10 Meter hohen Mammut-Baum, der uns seit einiger Zeit Sorgen macht. Im Unteren Bereich verliert der Baum seine Nadeln und die Zweige werden sehr trocken. Wir haben hier in der Nähe von Celle einen eher sandigen Boden. Im letzten, sehr trockenen Sommer 2018 haben wir reichlich gewässert. Wir möchten den Baum unbedingt erhalten. Hat jemand einen Tipp, was wir machen können, um dem Baum zu helfen? Vielen Dank.
Gartengrüße von AchimGrossmoor
Gespeichert

AchimGrossmoor

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« Antwort #1 am: 11. April 2019, 20:37:39 »

Hier noch ein weiteres Foto von unserem Sorgen-Baum:
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1963
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Landschafts- und Reisefotografie
Re: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« Antwort #2 am: 11. April 2019, 20:40:00 »

Wenn er nur die untersten Äste abwirft, halte ich das für normal.
Sequoiadendron ist sehr lichtbedürftig, im Schatten verkahlt er.
Und die unteren Äste beschattet er selbst.

Bedenklich wird es, wenn der Wipfel dürr wird, und das wird mit zunehmender Größe wahrscheinlicher, weil der Wasserbedarf steigt.
« Letzte Änderung: 11. April 2019, 20:50:45 von Bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13546
Re: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« Antwort #3 am: 11. April 2019, 20:48:50 »

ausserdem ist er schöner wenn er unten etwas aufgeastet wird, er senkt dann eh obere äste wieder nach unten
Gespeichert
endlich april, magnolien kirschblütenzeit

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14812
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« Antwort #4 am: 11. April 2019, 20:53:57 »

Ja, das sehe ich auch so. Einfach ordentlich aufasten.
Dann kann man viel besser den Stamm bewundern und anfassen.  :D
Gespeichert

sequoiafarm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 115
  • Klimazone 8a
Re: Mammut-Baum kränkelt - Tipps für Hilfe??
« Antwort #5 am: 12. April 2019, 10:02:56 »

Hallo Achim,

schließe mich den anderen an, die unteren Äste sind für den Baum nur Ballast, er wird unten weiter auskahlen, es sei denn, in 5-10m Entfernung gibts dauerhaft Wasser.

S. g. ist empfindlich bei Verdichtung und Störfaktoren im bodennahen Umfeld. Ich würde die Randsteine (kalkhaltig?) aus dem Wurzelbereich entfernen. Die Feinwurzeln liegen bei dem 15jährigen (?) Exemplar im Sandboden sicher schon größtenteils außerhalb der „markierten“ Baumscheibe, Radius 1,5 bis 3 Meter. Also dort gießen/düngen.

Ich würde den Boden auf Hallimasch untersuchen (oberflächennahe schwarze dünne „Schnürriemen“ von gummiartiger Konsistenz). Trockener Standort + Hallimasch = ungeeignet.
Gespeichert
Grüne Grüße aus Kaldenkirchen – Micha
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de