Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juli 2020, 21:05:03
Erweiterte Suche  
News: Der Kalk ruft! (Stellaria)

Neuigkeiten:

|25|2|Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor bringen immer wieder Leben hervor. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 9   nach unten

Autor Thema: Gartenarbeiten im Mai 2019  (Gelesen 5451 mal)

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 382
  • WHZ 6b, Sandboden
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #60 am: 16. Mai 2019, 21:22:49 »

Natternkopf, Du bist doch 6 a. Meinst Du ein Lorbeer ginge auch bei mir (6b) draussen? Dann setzte ich einen kleinen ins (relativ warme, weil steinumkränzt und am Haus) Kräuterbeet
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4707
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #61 am: 16. Mai 2019, 22:20:12 »

Hallo Snape

Das würde ich probieren.

Nachbarin hatte den "noch Klein" für Lau gekauft.
Da wäre also nicht viel Geld verloren wenn es nicht klappt.

Vermutlich weisst du das schon, nur zur Sicherheit.
Im Winter wenig / kaum Durchzug und Wasser sollte zwischendurch im Winter fliessen können, sonst "verdurstet" er.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 382
  • WHZ 6b, Sandboden
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #62 am: 17. Mai 2019, 07:00:36 »

Danke, Natternkopf, so mach ich es.
Nachtrag: Mit Durchzug meinst Du, nicht windig und mit Wasserablaufen gute Drainage (hätte ich), nicht wahr?
Gespeichert

Snape

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 382
  • WHZ 6b, Sandboden
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #63 am: 17. Mai 2019, 07:01:54 »

oder nee, ist auch im Winter ggf. giessen gemeint? Dass sie durchaus Wasser brauchen, scheint mir schon so.
Gespeichert

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5462
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #64 am: 17. Mai 2019, 07:35:45 »

GWH- und Funkienleichen entfernt, Dahlien getopft, Blumenwiese gesät,
Kartoffeln gelegt, Mangold gepflanzt, Oliven ausgeräumt
Gespeichert
LG Heike

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4707
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #65 am: 17. Mai 2019, 20:09:14 »

@snape
#62 Genau so.  :D
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6376
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #66 am: 17. Mai 2019, 21:42:07 »

Die letzten beiden Tage kam ich nicht wirklich dazu, etwas im Garten zu machen, heute habe ich meine neulich abgestochenen Unkrautsoden von Erde befreit und einen kleinen Acer palmatum am Teich eingepflanzt. Morgen muss ich dann nochmal die Erde nach Wurzeln, Steinen usw. durchsuchen und dringendst meine Gladiolenknollen einpflanzen, das wollte ich schon vor Wochen machen...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2711
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #67 am: 18. Mai 2019, 17:10:42 »

Ca. 2 m2 Ezo Murasaki gerodet. Das Zeug ist hier Unkraut. Aster Henri Picot dito. Und von Helenium Lemon Queen ganz zu schweigen. Die Nachbarn sind auch schon alle versorgt und winken ab.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6376
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #68 am: 18. Mai 2019, 21:03:26 »

@realp_ Ein klarer Fall für die Schwiizer Wuecherzüügs-Tauschbörse. ;)

Ich kämpfe derweil weiter mit Immergrün, Goldfelberich, Schachtelhalm, Hahnenfuß und Nelkenwurz, welche einen undurchdringlichen Wurzelfilz bilden und alles andere überwuchern. Mittlerweile habe ich ein paar Quadratmeter am Hangfuß freigeräumt und dabei einige Osterglocken, Montbretien, Rudbeckia und Margeriten gerettet.



Ich bin unschlüssig, wie ich diese "grüne Welle" aufhalten soll, das Immergrün ist zwar ein wunderbarer Bodendecker am Hang, und robuste Stauden wie Taglilien, Astern und Co. wachsen dort problemlos, aber ein paar andere Stauden würde ich dort schon gerne noch pflanzen.



Könnte vielleicht eine niedrige Trockenmauer helfen, die man einmal im Jahr von Ranken befreit? Etwas weiter links habe ich mal testweise ein paar Steine aufgeschichtet; ein 50 cm hohes Mäuerchen könnte die Hangneigung auffangen und ließe sich gut mit Iris, Sedum und Co. bepflanzen. Ich brauche dort auf jeden Fall eine definierte Grenze, die ich regelmäßig kontrollieren kann, ansonsten sieht es in zwei Jahren wieder so aus wie vorher...

Ach ja, und ich habe endlich meine Gladiolen gepflanzt, zwar nicht besonders arrangiert, sondern halt dort, wo noch Platz war, wird aber hoffentlich trotzdem ganz nett aussehen.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2019, 21:05:17 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Schnefrin

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 302
  • vor den östlichen Toren Berlins
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #69 am: 18. Mai 2019, 23:01:35 »

Ich habe gestern und heute geschenkte Tomaten gepflanzt, dazu Rosenkohl, Sellerie, Kürbisse.
Und eine Stunde Strafarbeit: zwischen den gekeimten Karotten-und Pastinakensämlingen die ebenso kleinen Unkrautsämlinge rausgezuppelt.
Gespeichert
Gemüsegierhals

Ich wohne dort, wo auf dem Regenradar immer das Wolkenloch ist.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9107
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #70 am: 18. Mai 2019, 23:41:49 »

Da bist Du ja wieder, Schnefrin  :D :D :D :D!


Habe heute einen Arm voll Efeuranken geschnitten. Für Tischdeko.
Gespeichert
Nimm die Dinge so wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7182
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #71 am: 19. Mai 2019, 00:03:32 »

Andreas, sag mal,  wie groß ist denn die zu entkrautende Fläche bei dir noch ? Scheint ja kein Ende zu finden :o

Nun sind die Tomatenpflanzenpflänzchen in ihren Kübeln - und sehen dort doch noch arg klein aus :-\ Das erste Gewitter durften sie auch schon erleben  :-X

Und die Kartoffeln sind auch endlich gelegt.

Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6376
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #72 am: 19. Mai 2019, 00:25:50 »

"Nur" ein paar Quadratmeter - aber die haben es hier ja leider in sich... Man sticht ein ca. 30x30x30 cm großen Erdbrocken mit der Grabegabel ab, zerbröselt die Erde mit den Händen und klaubt Unkraut und Co. sowie Steine heraus. Zu erhaltende Pflanzen und Blumenzwiebeln werden gerettet. Nach zehn Brocken ist der Unkrauteimer voll und muss geleert werden.

Die freigeräumte Erde muss dann noch ein- bis zweimal umgegraben und nach Wurzelresten von Goldfelberich und Wurzelunkräutern durchsucht werden. Ist der Boden zu nass, muss man die Schollen nach dem Abstechen erst ein, zwei Tage trocknen lassen, ist die Erde zu trocken, braucht man Werkzeug, um die Brocken zu zerkleinern. Wenn man Glück hat, zerfallen sie zu herrlich feinkrümeliger "Maulwurfserde".

Der Vorteil ist halt, dass ich praktisch nicht gießen und auch nicht düngen muss, und ein einmal gerodetes Beet ist leicht zu pflegen, solange die Wurzelunkräuter keine Gelegenheit haben, von außen wieder einzuwandern. Der Schachtelhalm wurzelt metertief, dagegen bin ich machtlos, alles andere ist beherrschbar, man muss es nur im Auge behalten. :)
« Letzte Änderung: 19. Mai 2019, 00:29:45 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2138
  • Nordsüdwestfalen
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #73 am: 19. Mai 2019, 11:07:59 »

Hier bei mir waren auch Schachtelhalmbestände in schwerem Lehm, Andreas. Ich habe ihn nur flach abstechen können. Sobald sich wieder welcher zeigte, bin ich mit dem Unkrautstecher hin. Es wurde nach einigen Jahren weniger und es scheint jetzt so, als hätte der Schachtelhalm aufgegeben. :)
Gespeichert

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1278
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Gartenarbeiten im Mai 2019
« Antwort #74 am: 19. Mai 2019, 13:00:26 »

Heute habe ich meine Kartoffeln - vorgezogen im GH in flachen Kartons mit Erde - gut bewurzelt und mit schönen kompakten Austrieben ausgepflanzt auf die mit schwarzer Mulchfolie bedeckten diesjährigen Kartoffelbeete.
Derzeit ist noch Sonnenschein, also warme Füsse - später dann hoffentlich nur Regen aber keine Unwetter, das Angießen habe ich mir erstmal erspart....

Das Mulchvlies stammt von dm-fo..e, ist quasi Profiqualität und nun im 5. Jahr im Einsatz. Nächstes Jahr werde ich wohl mal eine neue Rolle kaufen und die alten Bahnen als Unkrautschutz auf den Wegen zwischen den Beeten verwenden. Also keine Sauerei mit Wegwertfolien oder Vliesen  :)
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de