Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2020, 17:31:28
Erweiterte Suche  
News: Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|31|12|Man unterschätzt einfach, wie viele Elche den Purlern hier monatlich über die Leber laufen, aber es addiert sich! :-X :-X  ;D (Schantalle)

Zooplus Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77 78   nach unten

Autor Thema: Schafe halten III  (Gelesen 55018 mal)

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1110 am: 20. September 2020, 19:06:13 »

Das scheint zu klappen! Übernahme soll kommendes Wochenende sein. Mindestens 7, eventuell mehr sollen dann zu uns wechseln. Davon sind 5 Hornträger. Der Rset ist genetisch aber eigentlich zu schade für die Wurst, so dass wir hier mal in den etwas säuerlichen Hornlosen-Apfel beißen werden. Wir fühlen uns hier der breiteren Genetik verpflichtet. Die Gruppe wird dann erst in Qurantäne gehen. Sicher ist sicher. Sie schlagen dann mit 2 Wochen Verspätung in der Deckgruppe auf. Knuth wird seinen Augen kaum trauen können. Er hat dann zweifelsohne eine stolze Harmensgröße an seiner Seite
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: Schafe halten III
« Antwort #1111 am: 21. September 2020, 23:11:14 »

Was hat Yksi - unser Leitschaft - auf der Stirn?





Namen korrigiert. LG Nina
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2020, 12:40:47 von Nina »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: Schafe halten III
« Antwort #1112 am: 21. September 2020, 23:11:45 »

Das haben die anderen nicht.
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: Schafe halten III
« Antwort #1113 am: 21. September 2020, 23:13:55 »

Des Rätsels Lösung: Yksi hat kaum noch Zähne. Also kann sie das aktuelle Fallobst kaum fressen. - Folglich zerstößt sie es mit ihrer Stirn und frisst dann das Mus.

Schlaue alte Dame!  :D
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2020, 12:40:01 von Nina »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3882
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Schafe halten III
« Antwort #1114 am: 22. September 2020, 06:28:39 »

Schlaue alte Dame!  :D

Gute Idee! Sie weiß sich ja offensichtlich wirklich zu helfen. So vermatscht kann man die Zugabe-Leckerei auch zahnarm noch genießen.
.
Und so ein bißchen "Matsch" auf der Stirn kleidet ein Leitschaf darüberhinaus doch ungemein.  ;)
Gespeichert

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1115 am: 23. September 2020, 09:16:21 »

 ;D und die Alten geben ihr Wissen weiter. Die hiesigen Lämmer sehen immer noch staunend zu, wie die Alten Äpfelchen und Birnchen fressen. Hier vom Seniorenteller. Jeden Morgen steht Mutti in der Futterküche...
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1116 am: 27. September 2020, 12:38:02 »

So... hier ein erster Blick auf die Gruppe, die wir heute übernommen haben: 11 mal Herdbuchmuttern, bzw. Jungzibben. Endlich auch mal wieder mit vornehmen schwarz in der Gruppe  ;D die ehemaligen Besitzer und wir sind alle glücklich. Die Schafe sind aktuell noch etwas durch den Wind. Sie stehen jetzt erstmal in Quarantäne und sollen sich in Ruhe an uns gewöhnen. Da Liebe durch den Magen geht, werden sie wahrscheinlich nach 4 Wochen kugelrund sein. Aktuell gibt es Möhrchen  :) Die Alttiere werden erst in 6 Wochen zum Bock kommen, weswegen wir vermutlich auch Knuth erst dann zu den anderen Muttern geben werden. Damit sind wir dieses mal "zu spät" dran. Die Neuen werden die 2 Wochen solo noch benötigen. Da trinken noch unverschämter Weise die Jungzibben dran. Von daher tut diese "Vertrauen- durch- Zufütterung- Phase" ganz gut passen. Sonst fallen sie mir später zu früh aus der Zucht, wer wollte das.

Die Mädels wissen es nicht. Sie haben ja das große Los gezogen. Wo kann man schon so biblisch alt werden und sein Alter auch ohne Bock genießen?! Also entweder reproduzieren kleine Gruppen nicht mehr oder aber die Alten werden "ausgelutscht". Den Luxus so vieler Gruppen werden die Wenigsten leisten können. Wir gehen mit über 100 Tieren in den Oktober.
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1117 am: 27. September 2020, 20:27:01 »

Der Familienrat hat entschieden. Die 5 neuen Stammmütter (deren Nachwuchs jeweils mit dem Anfangsbuchtsaben idealerweise beginnt):

Ricarda
Nathalie
Käthe
Nathalie
Jolanthe

Noch... sind sie sehr verschüchtert. Die Liebe ging bedingt durch den Magen. Solange ich vor Ort war... nicht. Bis zum Abend war die Leckerei weg. Mein Mann wurde abends schon sehr aufmerksam beobachtet  8)
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2306
  • Nordsüdwestfalen
Re: Schafe halten III
« Antwort #1118 am: 27. September 2020, 20:32:15 »

Wir gehen mit über 100 Tieren in den Oktober.
Wolltest Du nicht ursprünglich zwei oder drei Schafe als Rasenmäher? ;D
*
Toll, wie Ihr das alles schafft und Glückwunsch zu den neuen Mädels. :)
Gespeichert

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10058
Re: Schafe halten III
« Antwort #1119 am: 27. September 2020, 20:45:58 »

Der Familienrat hat entschieden. Die 5 neuen Stammmütter (deren Nachwuchs jeweils mit dem Anfangsbuchtsaben idealerweise beginnt):

Ricarda
Nathalie
Käthe
Nathalie
Jolanthe

Noch... sind sie sehr verschüchtert. Die Liebe ging bedingt durch den Magen. Solange ich vor Ort war... nicht. Bis zum Abend war die Leckerei weg. Mein Mann wurde abends schon sehr aufmerksam beobachtet  8)

2x Nathalie?

Ansonsten viel Glück mit den Neuzugängen und überhaupt
Gespeichert

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1120 am: 28. September 2020, 06:04:18 »

Gut aufgepasst!  ;D Einmal Nathalie weg und Yrsa dafür rein.

Nana... angefangen habe ich mit 7 Schafen und 2 Ziegen für die Landschaftspflege. Aber ich habe jahrelang gesagt, ich will nicht mehr als 50. Diese Grenze ist erst mit dem Kauf des großen Hängers gefallen. Würde ich Lotto spielen und gewinnen würde ich auch noch den Doppelstöckigen anschaffen. Aber wie mein Mann zu Recht sagt... der muss ja auch wieder irgendwo stehen und im Wald kannste gar nicht überall mit dem fahren - wegen der Höhe.
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1121 am: 28. September 2020, 06:17:36 »

Das ist übrigens so ein kunterbunter Namensmix, weil die neuen Stammmütter Namen mit einem anderen Anfangsbuchstaben brauchten. Sonst finden wir für die vielen Lämmer keine Namen mehr. Und die Namensgebung wollen wir unbedingt beibehalten, weil das wirklich erheblich bei der Pflege hilft. Bei Meldungen wie: Anne muss entwurmt werden, Britta hat Durchfall oder Mina muss die Klauen geschnitten bekommen weiß hier jeder gleich welches Schaf der andere meint.

Die 3 Schnucken verbleiben übrigens tatsächlich bei uns im Bestand, da der Verkauf geplatzt ist. Da bin ich gar nicht unglücklich drum. Ich gebe die 3 als eigene Zuchtgruppe an. Ich wette, da schlüpfen bildhübsche Lämmer raus. Und die Moral aus der Geschichte... manchmal braucht es - siehe Tristan - einfach etwas Zeit bis der exakt passende Platz gefunden ist. Aber für einen 7/8/8 bewerteten G1 genotypisierten Bock... sehe ich ganz sicher eine rosa Zukunft. Und ich freu mich, dass er uns mindestens 2 Lämmer hinterlässt. Er ist Nachfahre unseres prämierten Bocks Alexander, der auch ein Nachzuchtbock von uns war. Das Schöne ist ja, dass durch die eigene Bockgruppe überhaupt gar kein Druck mehr besteht. Wenn die Deckzeit vorbei ist, muss er halt dort hinein. Aber eben nicht in die Wurst oder raus aus dem Bestand.

Das sind die Vorteile einer gewissen Größenordnung. Und keine Bange... im Oktober geht die diesjährige Verwertungsrunde los. Wir gehen nicht mit über 100 in den Winter  ;D
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1811
Re: Schafe halten III
« Antwort #1122 am: 28. September 2020, 11:49:24 »

.... Wir gehen nicht mit über 100 in den Winter  ;D
Nee, nur mit 99 ;D ;)
Gespeichert
LG Rosenfee

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1123 am: 28. September 2020, 19:58:04 »

Nö, glaube ich nicht. Ende Oktober spätestens gibt es einen großen Pressebericht in einer nahegelegenen Stadt in Zusammenarbeit mit Slow Food. Zeitnah gibt es einen anderen Artikel ala "Schäferei übernimmt wertvollen Skuddenbestand". Ich habe meine Tochter im Nacken. Wirtschaftlichkeit ist das Gebot der Stunde und ich arbeite hart daran! Damit all die wolligen kleinen Schafe auch eine Zukunft haben.

Zudem fliegen im Oktober die 5 Ziegen raus! Morgen geht´s an deren letzte Zäunung bei uns.
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!

frauenschuh

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 755
    • Das Sollingschaf
Re: Schafe halten III
« Antwort #1124 am: 29. September 2020, 13:30:22 »

Kurze Pause als moralische Unterstützung. Die letzte Zäunung auf der Lummerke ist immer fiese. Dieses mal doppelt. Dadurch dass man Bäume gerodet hat und den ganzen Verhau liegen gelassen hat, darf ich jetzt 100 m vorher über den Bach. Und die Netze ebenso, weil die letzte Zäunung die Größte ist  :P

Gönnen wir uns noch einen Blick auf die Neuen. Man kann mich auf der Fläche schon mal "aushalten". Das wird. Ich nehm mir morgen ein kleines Hockerchen mit und setz mich jeden Tag etwas näher an die "Tellerchen", die es derzeit täglich gibt. Das prinzip haben sie ja schon raus. Jetzt braucht es nur noch Geduld.
Gespeichert
Aufgeben ist keine Option!
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77 78   nach oben
 

Zooplus Partnerprogramm
Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de